finalfantasyx

Zurück

 

Das Vorspiel

Ihr seht eine Gruppe Leute, die am Lagerfeuer sitzen. Einer von ihnen, ein jüngerer blonder Mann, steht auf, steigt auf einen Hügel und beginnt seine Geschichte zu erzählen...

Die Straßen von Zarnakand

Ihr startet das Spiel mit Tidus, dem Star der der Zarnakand Abes, der Blitzballmannschaft aus Zarnakand. In dem Moment wo ihr euch frei bewegen könnt, solltet ihr euch bei einer Ansammlung Fans befinden. Redet mit ihnen, zuerst mit den Jungen, dann mit den älteren und geht dann zwischen die beiden Gruppen, um u.A. den Gruß der Blitzballmannschaft zu erfahren. Außerdem seit ihr hier das erste und einzige Mal in der Lage einen Namen für einen eurer Helden zu wählen. Für den weiteren verlauf dieser Komplettlösung soll jedoch der Name Tidus weiterverwendet werden. Nach den Gespräch, bei dem euch unter anderem auch ein merkwürdiger Junge mit einer Kapuze auffallen sollte, verlasst ihr das Areal und begebt euch über den Highway zum Stadium. Auf dem Weg dorthin werdet ihr nun etwas über Tidus und seinem Vater Jecht, einer Blitzball-Legende, die vor 10 Jahren spurlos verschwunden ist, erfahren. Bleibt an dieser Stelle erst mal am besten stehen, bis ihr alles gehört habt. Geht dann den Weg weiter und redet mit den Personen. Unter ihnen gibt es eine Mädchen in rosa Kleidung, die von Person zu Person läuft. Redet mit ihr bis sie euch fragt ob ihr nicht ein Ticket für sie übrig hättet. Sagt ja und ihr erhaltet zwei Potions. Danach lauft einfach den Weg weiter bis ihr beim Stadium angekommen seid, und drängelt euch durch die Mengen an Fans.

Zwischenszene:
Ihr könnt nun das große Blitzballspiel mit der Heimmannschaft von Zarnakand sehen. Ihr seht wie ein mysteriöser Mann auf einem Vorsprung ein Gefäß hebt. Kurz darauf erlebt ihr das erste mal einen Angriff von Sin, mit Zarnakand als das erste Opfer, mit dem Ergebnis dass Tidus runterstürzt.

Nachdem ihr wieder zu euch gekommen seid folgt dem Weg, um auch gleich auf die Person aus der Zwischensequenz zu treffen, die Tidus sofort als Auron erkennt. Nach der kurzen Unterhaltung folgt Auron in die Stadt, die inzwischen in Flammen steht. Auf dem Highway werdet ihr wieder auf den seltsamen Jungen treffen. Die Zeit scheint anzuhalten, und der Junge sagt etwas davon dass die Geschichte begonnen hat. Dann verschwindet der Junge und das Spiel geht normal weiter. Folgt weiter Auron. Während ihr das tut werdet ihr eine Szene sehen in der ein mysteriöses Monster in der Stadt einschlägt und eine Reihe von Sporen freisetzt. Alsbald müsst ihr auch gegen eure ersten Gegner, eine Reihe Sinscales kämpfen. Auron gibt euch zur Hilfe ein Langschwert, das ein Hinterlassengeschenk von Jecht sein soll. Versucht erst gar nicht alle Gegner zu besiegen. Sie kommen noch während eines Kampfes doch immer wieder nach. Versucht eine Fluchtschneise nach vorne zu schlagen und rennt dann weiter. Nach einer Weile erreicht ihr endlich die Stelle wo das Riesenmonster eingeschlagen ist. Euer erster Bosskampf steht bevor:

Boss: Sinspawn Ammes

HP: 2400
AP: 0
Schwächen: keine
Stehlen: -
Hinterlässt: -
Extras: keine
Geld: 0 Gil

Euer erster Bossgegner ist nicht allein. Eine Gruppe Sinscales begleitet ihn. Lasst euch durch diesen Endgegner jedoch nicht täuschen. Auch wenn seine Angriffe stark zu sein scheinen, er kann euch nicht besiegen. Sein einziger Angriff ist Demi, ein Gravitationsangriff der eure Lebensenergie prozentual verringert, mit dem er aber euch nicht töten kann. Also vergesst das Heilen und haut einfach drauf. Auch die Sinscales sollten kein Problem darstellen. Dieser Kampf ist nämlich gleichzeitig eine Einweisung in die Limit-Techniken, hier Overdrives genannt. Und damit ihr eure Overssrives auch gleich ausprobieren könnt, ist Aurons Limit-Balkenb gleich zu Beginn des Kampfes voll. Verfahrt nach dem Tutorial und lasst Auron seine Overdrive-Attacke "Dragon Fang" einsetzen. Damit sollten alle Sinscales auf einmal erledigt sein. Übrigt bleibt Sinspawn Ammes, der euch wie gesagt zwar schwächen, aber nicht töten kann. Die Anzahl seiner Tentakel geben einen Hinweis auf seine übrig gebliebene Energie.

Nach dem Kampf geht zum Speicherpunkt um euch zu heilen. Natürlich könnt ihr auch speichern.

Über Speicherpunkte:

Speicherpunkte spielen eine wichtige Rolle in Final Fantasy X. Sie sind auf lange Sicht nicht nur die einzige Speichermöglichkeit, sondern sie können euch auch heilen. Vergesst das nicht.

Folgt nun dem weiteren Weg und ihr werdet erneut von einer Reihe Sinscales angegriffen. Achtet besonders auf die Sinscales, die anfangen zu flackern. Erledigt sie zuerst oder ihr werdet von ihnen mit einer Spines Attacke angegriffen. So viele ihr auch besiegt, es kommen immer neue nach. Irgendwann sagt euch Auron dass ihr den hängenden Tanker in der Ecke angreifen sollt. Tut das und nach einer Weile wird der Tanker zu Boden stürtzen und eine große Explosion verursachen, die den Boden unter euren Füßen wegreißt. Zum Glück ist Auron da um euch zu helfen. Auch er sagt nun dass eure Geschichte beginnt Euer Weg ist nun auch zuende. Über euren Köpfen formt sich ein gewaltiger Schlund und ihr werdet mit eingesaugt.

Zwischen den Welten

Dies ist ein sehr kurzes Stück. Ihr seid nun wieder mit Tidus alleine und befindet euch in einem merkwürdigen Zustand, bei dem man nicht mehr zu wissen scheint was real ist und was nicht, ähnlich wie beim Treffen mit dem seltsamen Jungen. Ihr findet euch in der Luft wieder Benutzt die O-Taste um euch zur kaum zu erkenndenden Person auf der Plattform am Boden zu manövrieren.

EINE NEUE UNBEKANNTE WELT

Versunkene Ruinen (außen)

Tidus erwacht mitten im Wasser in einem Meer aus herausragender Teile versunkener Ruinen. Benutzt den Analog-Stick um zu navigieren. Mit der O-Taste könnt ihr Tauchen. Im Westen könnt ihr eine Stelle finden, an die ihr an Land gehen könnt, in dieser Gegend befindet sich eine Al Bhed Compilation Sphere, mit der ihr aber im Moment höchstwarscheinlich noch nicht sonderlich viel anfangen könnt, und eine Kiste mit 2 Potions. Im Osten hingegen gibt es in der Nähe eines Schildes mit Schriftzeichen in Al Bhed Sprache eine versteckte Schatztruhe mit 200 Gil. Danach schwimmt zum Zielausgang, den ihr anhand der einblendbaren Karte leicht finden solltet.

Al Bhed Compilation Spheres

Dieser Gegenstand ist nur für Personen interessant, die das Spiel schon mal gespielt und noch einen Speicherstand davon übrig haben, oder bei Leuten die sich einen Speichestand von einem Freund besorgt haben. Ihr seid damit in der Lage eurer Können in der Al Bhed Sprache aus anderen Speicherständen zu übernehmen. Mehr dazu findet ihr in der Sektion "Die Al Bhed Sprache".

Al Bhed Compilation Sphere:
Dieser Gegenstand ist nur für Personen interessant, die das Spiel schon mal durchgespielt und noch einen Speicherstand davon übrig haben, oder bei Leuten die sich einen Speichestand von einem Freund besorgt haben. Ihr seid damit in der Lage eurer Können in der Al Bhed Sprache aus anderen Speicherständen zu übernehmen. Mehr dazu findet ihr in der Sektion "Die Al Bhed Sprache".


Ihr solltet nun ziemlich bald an einen Speicherpunkt kommen. Speichert dort ab und heilt euch, bevor ihr weitergeht. Bald gabelt sich der Weg. Geht erst nach links, bis ihr eine Kiste mit einer Hi-Potion findet. Dann geht zurück und nehmt den anderen Weg zum nächsten Abschnitt dieser Gegend. Ab einem bestimmten Punkt bricht dann der Boden unter euch zusammen und ihr landet wieder im Wasser. Schon sehr bald wird euer Held von einer Gruppe bestehend aus drei Sahagins erspäht, und es kommt zum Kampf. Nachdem ihr zwei der drei Sahagins beseitigt habt sollte der Kampf erst mal abbrechen. Ein riesiges Fischmonster näher sich euch und tötet den dritten Sahagin. Dann wendet es sich euch zu:

Boss: Geosgaeno

HP: 32767
AP: 0
Schwächen: Feuer, Donner, Wasser, Eis
Stehlen: -
Hinterlässt: -
Extras: keine
Geld: 0 Gil

Keine Sorge, die große Menge an Lebensenergie täuscht. Auch dieser Bossgegner kann euch nicht wirklich umbringen. Wie bem Demi von Sinspawn Ammes zieht euch dieser Gegner mit seinen normalen Attacken immer nur einen bestimmten prozentualen Anteil eurer Lebensenergie ab. In diesem Fall sind es 50 Prozent. Erspart euch den Einsatz von Potion. Nachdem ihr ein paar Runden gekämpft habt, dreht dieser durch und gibt Tidus unfreiwillig eine Chance zu fliegen. Ihr entkommt in das Innere einer Ruine.

Versunkene Ruinen (innen)

Nachdem ihr in quasi letzter Sekunde dem Ungeheuer entkommen seid, findet ihr euch in einer größtenteils versunkenen Ruine wieder. Geht die Stufen rauf und durch die Tür, wo ihr eine große Halle findet. In der Mitte der Halle gibt es eine alte Feuerstelle, die es wieder zu entzünden gilt. Ihr wollt doch nicht erfrieren, oder? Dazu braucht ihr aber nun die entsprechenden Utensilien. Die Vasen mit den vertrockneten Blumen, die in der Halle herumstehen würden sich zwar theoretisch als Brennmaterial eignen, sind jedoch zu nass, also müsst ihr wohl umfassender suchen. Im Süd-Südosten findet ihr einen Speicherpunkt. Geht durch die Tür direkt neben dem Speicherpunkt. Dahinter befindet sich ein größtenteils eingestürzter Raum, in deren Mitte sich die Überreste eines Tisches befindet. In einer Schublade davon befindet sich ein Feuerstein, nehmt ihn an euch. Kehrt nun in die Halle zurück und nehmt die Tür im Norden. Bevor ihr dort nun die Stufen hinaufgeht öffnet die Kiste für ein Ether. Die Kiste ist leicht versteckt und kann nur gefunden werden wenn ihr zum unteren Bildschirmrand geht. Geht nun die Stufen hoch und achtet dabei auf die getrockneten Blumen. Nehmt sie und ihr erhaltet das Withered Bouquet. Bevor ihr nun das Lagerfeuer anzündet geht den Rest der Stufen nach oben und nehmt die Tür nach rechts. Geht den folgenden Gang nach rechts und krallt euch die Hi-Potion am Ende des Ganges. Danach kehrt zur Halle zurück. Es darf endlich gezündelt werden. Bald werdet ihr am Lagerfeuer in einen tiefen Schlaf fallen. Wenn Tidus endlich wieder aufwacht werdet ihr feststellen, dass das Feuer ausgegangen ist, und dass ihr nicht alleine seid. Ein Monster hat euch erspäht und greift euch an:

Gegner: Klikk

HP: 1500
AP: 5
Schwächen: keine
Stehlen: 1x Grenade (normal), 2x Grenade (selten)
Hinterlässt: 2x Ability Sphere
Extras: keine
Geld: 350 Gil

Dieser Kampf besteht eigentlich aus zwei direkt hintereinanderfolgenden Kämpfen mit dem selben Gegner. Anfangs habt ihr keine andere Wahl als auf Klikk einzuschlagen. Wenn ihr Glück habt erreicht Tidus dabei sein Limit, wenn nicht dann halt nicht. Versucht hier einfach nur euer Bestes zu geben und Tidus mit Heiltränken am Leben zu erhalten. Irgendwann wird der Kampf dann unterbrochen. Eine Gruppe Fremder hat ebenfalls die Halle betreten. Ein seltsames Mädchen tritt aus der Gruppe und eilt euch zur Hilfe. Nun seid ihr zu zweit. Nach der kleinen Einweisung über Granaten. Greift ihr nun gemeinsam das Biest an. Während ihr mit Tidus einfach weiter normal angreifen solltet, lasst das Mädchen ihre Granaten auf den Gegner werfen, sollte sie keine mehr haben, könnt ihr eine von Klikk stehlen.

Nachdem das Monster besiegt wurde wendet sich die mysteriöse Gruppe nun euch zu und schlägt euch erst mal K.O.

Auf dem Al Bhed Schiff

Ihr erwacht auf Deck eines euch fremden Schiffes. Die Leute sprechen in einer Sprache die Tidus nicht versteht. Zum Glück erfahrt ihr bald dass wenigstens das Mädchen eure Sprache spricht, dummerweise erfahrt ihr auch dass ihr nun dazu verdonnert seid für die Gruppe zu arbeiten, solange ihr an Bord seid. Sobald ihr wieder euren Charakter steuern könnt redet mit den drei männlichen Personen an Bord. Ihr versteht zwar kein Wort, aber was soll's. Der Mann links gibt euch immerhin 3 Potions dafür. In der linken hinteren Ecke ist ein Speicherpunkt. In der rechten oberen Ecke wiederum findet ihr das Al Bhed Primer Vol.1, eine Art Vokabelbuch für die Al Bhed Sprache.

Die Al Bhed Primers:

Ihr werdet ihm Spiel häufiger auf bestimmte Bücher treffen, mit deren Hilfe ihr die Al Bhed Sprache immer besser verstehen könnt. Der Clou an der Sache ist der, dass ihr nachher euer Wissen über die Al Bhed Sprache in einen anderen früheren Speicherstand transferieren könnt. So könnt ihr beim zweiten Durchspielen unter Umständen sofort von Anfang an alles verstehen was die Al Bhed euch sagen. Mehr dazu erfahrt ihr in der Sektion "Die Al Bhed Sprache".

Wenn ihr wollt könnt ihr euch auch noch den Kran anschauen. Kehrt nun zum Mädchen zurück. Ihr erhaltet nun eine kleine Einweisung in Sachen Abilities und Sphere Grid, wobei ihr von letzterem auch sofort Gebrauch machen solltet. Am besten ihr achtet darauf dass ihr damit Tidus die Fähigkeit "Cheer" beibringt. Er wird sie in den folgenden Szenen sicher gut gebrauchen können. Redet mit dem Mädchen nun ein zweites Mal und eure Mission beginnt. Ziel ist es eine Art alte Ruine zu untersuchen und ihren Energiekern zu aktivieren. Alsbald springen Tidus und das Mädchen nun auch ins Wasser und tauchen unter. Nun gilt es immer tiefer zu tauchen. Unterwegs werdet ihr sicher auf einige Piranhas treffen. Diese Kämpfe sind eigentlich ganz nützlich, denn von den Piranhas lassen sich Grenades stehlen, welche ihr bald gut gebrauchen könnt. Schon sehr bald solltet ihr die Ruinen erreichen.

Unterwasserruinen

Sobald ihr in den Ruinen angekommen solltet ihr den Speicherpunkt verwenden. Taucht nun weiter bis ihr ein Steuerpult findet. Benutzt es um in den zweiten Abschnitt der Ruinen zu gelangen. Ihr landet nun in einer Art Kreisraum. Folgt weiter dem Mädchen den Weg entlang aus dem Raum raus in Richtung Ernegiekern, bis ihr von einem Schwarm Piranhas angegriffen werdet. Nutzt die Gelegenheit um so viele Grenades wie möglich zu stehlen, dann erledigt sie. Nun untersucht die Steuerung des Kerns. Sie befindet sich untern rechts im Bild. Nachdem der Energiekern nun aktiviert wurde folgt dem Weg zurück bis in den Kreisrunden raum, wo ihr auch schon von einem riesigen Tintenfisch zum Essen erwartet werdet:

Gegner: Tros

HP: 2200
AP: 8
Schwächen: keine
Stehlen: 1x Grenade / 3x Grenade
Hinterlässt: 2x Power Sphere
Extras: keine
Geld: 100 Gil

Dies wird euer erster taktischer Kampf werden. Gewöhnt euch schon mal, denn an nun wird euch so ziemlich jeder Endgegner zwingen nach seinen ganz eigenen Spielregeln zu Kämpfen. Euer Kampfgebiet ist in diesem Fall so etwas wie ein Kreisgang. Nach jeder Schlagaustausch wird das Monster auf die gegenüberliegende Seite des Kreises, und damit außer Reichweite schwimmen. Sobald eine bestimmte Zeit verstrichen ist, wird das Monster seine Deckung verlassen und euch mit seinem Angriff "Nautilus Charge" attackieren, der sowohl Tidus als auch das Mädchen verletzen wird. Beginnt den Kampf am besten mit einem Granatenwurf des Mädchens, wärend Tidus "Cheer" einsetzt. Wenn Tros das erste Mal von euch weg auf die andere Seite des Raumes schwimmt, werdet ihr eine kleine Einführung bezüglich der Trigger Commands erhalten. Verwendet euer Wissen und benutzt während Tros außer Reichweite ist das Kommando "Stand By", was eure Lebensenergie erst mal um 50 HP erhöhen sollte. Kurz darauf sollte euch Tros nun mit besagter "Nautilus Charge" angfreifen. Heilt euch, wenn die Energie kritisch sein sollte, ansonsten greift mit Tidus Schwert und den Granaten an. Sobald der Gegner abermals von euch wegschwimmt ist die Zeit reif. Versucht das Kommando über Tidus zu erhalten. Ihr werdet feststellen dass Tidus ein neues Spezialkommando namens "Pincher Attack" beherrscht. Verwendet dieses Kommando um euch an Tros von beiden Seiten her heranzuschleichen und ihm aus dem Hinterhalt anzugreifen. Tros ist nun von beiden Seiten eingekesselt und kann seine "Nautilus Charge" nicht mehr einsetzen. Gebt ihm mit normalen Angriffen und Grenades den Rest.

Nachdem der Kampf vorüber ist folgt dem Mädchen durch das Loch in der Wand. Schwimmt weiter zu der auf der Karte markierten Stelle. Ihr habt den Ausgang erreicht. Die Bergung kann beginnen.

Zurück auf dem Al Bhed Schiff

Der Auftrag ist erledigt, und es folgt nach kurzer Zeit eine weitere Unterhaltung mit dem Mädchen, von dem ihr nun erfahrt dass ihr Name Rikku ist und sie für eine Gruppe namens Al Bhed arbeitet.

Zwischenszene:
Während des Gespräches erfährt Tidus ungeheuerliche Neuigkeiten. Zarnakand existiert nicht mehr, und das schon seit tausend Jahren, nachdem eine mysteriöse Kraft namens Sin die Stadt völlig ausgelöscht hat. Zarnakand ist nur noch eine Ruine. Tja, dumm gelaufen für Tidus. Auf jeden Fall glaubt Rikku nun dass Tidus möglicherweise verwirrt ist, da er Sin zu nahe gekommen und damit dessem Gift ausgesetzt war.

Nach dem Gespräch habt ihr die Möglichkeit euer Spiel zu speichern. Tut es und sprecht erneut mit Rikku. Sie bietet euch an euch nach Luca zu bringen, und bittet euch gleichzeitig möglichst niemandem zu sagen dass ihr aus Zarnakand seid, der Ort sei heilig. Doch zu eurer Freifahrt kommt es erst gar nicht, denn auf einmal wird das Al Bhed Schiff urplötzlich von Sin angegriffen. Tidus fällt abermals ins Wasser und wird erneut ohnmächtig.

NEUE FREUNDE FÜR TIDUS

Auf der Besaid-Insel

Ihr erwacht im Wasser treibend, in der Nähe eines paradiesischen Strandes, durch einen Blitzball, den ihr unsamft an den Kopf bekommt. Am Strand, die Gruppe der der Blitzball gehört. Paradiesischer Strand und Blitzball, ihr müsst gestorben und im Himmel sein. Nein, so hoffnungslos ist es nun doch nicht. Auf jeden Fall hat Tidus wenigstens mal wiedeer die Chance sein können vor Menschen zu zeigen. Wenn ihr wieder die Kontrolle über Tidus hab, schwimmt zum Strand und redet mit den Leuten. Der Anführer der Truppe stellt sich euch als Wakka vor, der Teamleader der Besaid Aurochs, der Blitzballmannschaft dieser Region. Wakka bietet euch an ihn bis zu seinem Dorf zu folgen. Bevor ihr zu ihm geht, solltet ihr euch erst mal ein wenig am Strand umsehen. Redet erst mal mit jedem der Teamkameraden, und zwar mehrmals. So erhaltet ihr zwei Potions, eine H-Potion, noch einmal drei Potions und einmal 200 Gil. Nun geht zum westlichen Teil des Strandes. Sübdlich des Anlegestegs findet ihr eine Kiste mit zwei Antidotes drin. Nun geht auf die rechte Seite des Strandes. Rechts angekommen geht ins Wasser und schwimmt ein wenig an der rechten Wand entlang. Ihr findet eine geheime Stelle mit einer weiteren Kiste mit einem Moon Crest als Inhalt. Geht nun zu Wakka.

Schicksal von Zarnakand:
Von Wakka bekommt ihr Rikkus Behauptung noch mal bestätigt. Zarnakand wurde vor tausend Jahren von Sin zerstört. Damals gab es laut Wakka viele Städte und viele Maschinen, die die Arbeit für die Menschen machten. Er glaubt Sin sei eine Art Bestrafung dafür.


Folgt Wakka nun. Am Ausgang vom Strandgebiet findet ihr noch einen Speicherpunkt. Gleich im nächsten Gebiet gabelt sich der Weg auf, aber ihr habt eh keine Wahl, denn Wakka lässt euch nur den rechten Weg gehen. Folgt dem Weg weiter und ihr werdet irgendwann an einer Klippe mit wunderschönem Ausblick aufs Wasser landen. Hier stößt euch Wakka nun runter und springt selbst hinterher. Im Wasser geht's nun weiter. Vom Landepunkt aus schwimmt erst mal der Karte nach nach Süden und taucht dann unter, um eine Phoenix Down finden zu können. Wendet euch dann nach Norden und nehmt den Weg der im Nordwesten beginnt. Er geht nach Süd-Westen und macht dann eine U-Kurve, um dann wieder nach norden zu gehen. Haltet euch dabei sehr dich bei den unteren Wänden auf. In einer des Nischen könnt ihr dann eine Kiste mit einer Hi-Potion finden, die leider recht gut versteckt liegt. Folgt dann dem U-Weg bis nach Norden, und vergesst dabei nicht die Kiste mit den zwei Antidotes drin, die hier rumliegt. Die ganze Zeit solltet ihr auf der Hut sein. Im Wasser könnt ihr von Piranhas angegriffen werden. Schwimmt bzw. taucht nun weiter nach Norden bis ihr eine weitere Szene mit Wakka und Tidus seht. Wakka möchte euch in seiner Mannschaft für das nächste große Blitzball Turnier in Luca haben. Natürlich willigt Tidus ein. Nachdem ihr wieder auf dem Trockenen seid folgt eine weitere Szene mit Wakka. Wenn ihr wieder die Kontrolle über Tidus habt befindet ihr euch auf einem Weg mit einem Ausgang rechts und einem anderen links. Wenn ihr noch ein wenig die Gegend erkunden woll, geht nach rechts, hier findet ihr u.A. noch einen Speicherpunkt, ein paar Sehenswürdigkeiten und den Weg zurück zum Strand, aber dazu später. Wenn ihr bereits seid, geht nach links ind Richtung Dorf. Kurz vor dem Dorfeingang trefft ihr auf Luzzu und Gatta, zwei Crusaders. Wakka schlägt Tidus vor in ihrem Haus im Dorf nachzufragen falls er mehr darüber wissen will. Der Weg ins Dorf ist nun frei.

Das Dorf von Besaid

Bevor ihr euch im Dorf umsehen könnt fragt euch Wakka ob ihr das Gebet von Yevon kennt. Antwortet nach belieben. Es macht keinen Unterschied. Beim Gebet handelt es sich um eine Grußbewegung mit den Armen, die hierzulande eingesetzt wird. Er zeigt euch diese Bewegung und Tidus lernt sie sehr schnell, denn eigentlich kennt er sie bereits. Das Gebet entspricht exakt dem ihm bekannten Blitzballzeichen für Sieg. Ihr erinnert euch diesbezüglich vielleicht noch an den Anfang des Spiels. Wakka schlägt euch vor den Tempel im Norden des Dorfes zu suchen, bevor er geht. Nun könnt ihr das Dorf erforschen. Auf der linken Seite findet ihr einen Laden und das Lager der Crusader. In der Nähe des ersten Ladens liegt ein Phoenix Down in einer Kiste. Zwischen den beiden Zelten könnt ihr den Zugang in eine kleine Geheimecke mit drei Kisten finden. Diese Kisten enthalten eine Hi-Potion, 400 Gil und zwei Potions. Auf der rechten Seite befinden sich drei Zelte. In einem befindet sich Wakka. Euer nächstes Ziel sollte aber erst mal das Lager der Crusader sein. Hier erfahrt ihr alles über sie was ihr wissen müsst, welche Grob gesehen so was wie eine Schutztruppe für die Menschen gegen Sin und die diversen Monster im Land sind. Sprecht sie auch gleich ein zweites Mal an, um etwas über einen neuen Plan zu erfahren mit dem Sin endgültig besiegt werden soll. Viele erfahrt ihr leider nicht. Wenn ihr woll könnt ihr euch in diesem Zelt nun ausruhen. Das einzig andere was hier noch von Interesse sein dürfte ist der Speicherpunkt und eine Art Computerterminal, ein sogenannter Sphere Monitor.

Sphere Monitors

Sphere Monitore sind recht nützliche Hilfen, die ihr überall im Verlauf des Spiels finden könnt. Über jeden Monitor kann man so die diversen Tutorials, die ihr im Spiel erhalten habt, erneut aufrufen. Der eigentlich Nutzen liegt aber darin dass die Monitore euch diverse Taktiken gegen bestimmte Monster in dem entsprechenden Gebiet zeigen. Wenn ihr also mal bei bestimmten Gegnern nicht klarkommt, die Monitore können Hilfe leisten.

Nachdem ihr euch ausführlich im Dorf die Beine vertreten habt. Geht nach Norden zum Summoner Tempel. Bei dem nun folgendem Rundblick durch den Tempel könnt ihr vier Stauten sehen. Geht zur Statue ganz rechts. Ihr erfahrt nun vom Priester des Tempels ein klein wenig etwas über die Summoner, Lord Braska und die anderen gestorbenen High Summoners, Yevon und die Aeons. Ihr könnt nun mit allen Leuten reden wenn ihr wollt. Verlasst danach den Tempel und geht ins Zelt in dem sich Wakka aufhält. Dieser bietet euch an in seinem Zelt ein Nickerchen zu machen. Nehmt dieses Angebot an. Während Tidus schläft wird Wakka vom Priester des Tempel gerufen, es scheint Probleme zu geben. Danach seht ihr eine Traumszene aus Tidus Vergangehheit. Sein Vater Jecht ist verschwunden, doch Tidus kümmert es nicht, denn er hasst ihn. Nach eurem Mittagsschläfchen geht zurück zum Tempel. Ihr trefft hier wieder auf Wakka und erfahrt dass der Anwärter zum Rank eines Summoners noch nicht von seiner Prüfung zurückgekehrt ist, natürlich sehr zu Tidus Überrauschung, der nichts davon wusste dass hier ein werdender Summoner seine Prüfung absolviert. Tidus entscheidet sich dem Summoner zu helfen. Sehr zu Wakkas Entsetzen, denn der Zutitt zum den sogenannten Hallen der Prüfungen, einem speziellem Bereich des Tempels, ist für Normalsterbliche eigentlich nicht gestattet.

Besaid, Hallen der Prüfungen

Ihr befindet euch nun im verbotenen Bereich des Summoner Tempels von Besaid. Anstatt nun irgendwelche Monster zu plätten ist nun Köpfchen gefragt.

Die Prüfungsebenen der Yevon-Tempel:

Der Tempel auf Besaid Island ist nicht der einzige Tempel auf der Welt. Überall finden sich Tempel verstreut. In jedem Tempel befindet sich eine sogenannte Halle der Prüfungen, wie das in dem ihr euch gerade befindet. Ziel ist es zur allerheiligsten inneren Kammer vorzudringen. Außerdem ist in jedem Tempel in diesem Abschnitt irgendwo ein geheimer Gegenstand versteckt. Um beide Ziele zu erlangen gilt es mit bestimmten Lichtspielen an den Wänden (sogenannten Glyphen) und Sphären verschlossene Türen zu öffnen. Mit jedem Tempel werden die Rätsel komplizierter.

Gleich am Anfang befindet ihr euch in einer scheinbaren Sackgasse. Es gibt hier zwei Lichtspiele an den Wänden, eine grünes Lichtspiel in der Form eine Windrose und merkwürdige Hieroglyphen an der rechten Wand. Geht zur Windrose und begutachtet sie. Das Lichtspiel an der rechten Wand sollte sich nun ebenfalls in eine Windrose verwandeln. Begutachtet nun auch das zweite Lichtspiel und berührt es um einen Durchgang zu öffnen. Geht nun die Stufen runter. Auf halbem Wege nach unten werdet ihr abermals eine Wand mit einem Lichtspiel, und diesmal auch mit einer Ablage vorfinden. Begutachtet das Lichtspiel um einige Hinweise über die sogenannten Spheres zu erhalten. Die erste Sphere, die Glyph Sphere befindet sich praktischerweise auch gleich auf der Ablage. Nachdem Tidus diese an sich genommen hat geht die Treppe weiter runter bis ihr zu einer verschlossenen Tür kommt. Setzt hier die Sphere ein um die Tür zu öffnen. Nachdem ihr durch die Tür gegangen seid, dreht euch gleich um und entnehmt der nun offenen Tür wieder die Glyph Sphere. Geht den gang nun weiter bis ihr zu einem neuen Lichtspiel auf der linken Bildschirmseite kommt. Setzt hier die Glyph Sphere ein und ein Durchgang zu einer kleinen Geheimkammer öffnet sich. In ihrem Inneren befindet sich eine Destruction Sphere. Lasst diese Sphere aber erst mal noch liegen und geht den Gang weiter. Bis ihr zu einem Podest auf der linken Seite der Wand kommt, auf der linken und rechten Seite zwei Lichtspiele. Berührt das Lichtspiel auf der rechten Wand um eine zweite Geheimkammer zu öffnen. In ihr befindet sich eine Besaid Sphere. Nehmt sie an euch und legt sie gleich auf dem gerade noch erwähntem Podest ab. Auf der linken Seite öffnet sich abermals ein Durchgang. Geht dort aber noch nicht hinein, sondern geht zurück zur der ersten Geheimkammer und holt euch die Destruction Sphere. Setzt diese in der zweiten Geheimkammer ein, wo ihr gerade eben noch die Besaid Sphere hergeholt habt. Damit öffnet ihr eine dritte Geheimkammer am Ende des Ganges. In ihr findet ihr eine Kiste und den geheimen Gegenstand dieses Rätsel-Dungeons, ein Rod of Wisdom. Geht nun zurück zum Podest und dort duch den immer noch offenen Gang. Hiewr richtet euer Augenmerk auf das Podest von vorhin, das ihr nun vor euch herschieben müsst bis es in einer Öffnung im Boden verschwindet. Herzlichen Glückwunsch. Ihr habt damit alle Rätsel in der ersten Halle der Prüfungen gelöst. Der Zugang ins Allerheiligste ist nun frei, doch zuvor kommt euch Wakka entgegen, der euch gefolgt ist, und begleitet euch auf dem Weg nach unten. Hier gibt er euch nun wieder neue Informationen über die Summoner und die Guardian, denen Wakka zu eurem Erstaunen auch angehört. Im Raum direkt vor der inneren Kammer des Allerheiligsten findet ihr neue fremde Leute wieder: eine dunkel gekleidete Frau namens Lulu und einen monströsen Halbmenschen, einem Abkömmling des sogenannten Ronso-Stammes, namens Kmahri. Nach einer kurzen Standpauke von Lulu, öffnet sich die Tür zur inneren Kammer und der Summoner erscheint. Zu Tidus Überraschung ist es eine junge Frau. Nachdem ihr wieder die Kontrolle über Tidus habt, verlasst den Tempel und geht zum Dorfplatz.

Das Dorf von Besaid

Zwischenszene:
Nachdem ihr auf dem Dorfplatz angekommen seid, könnt ihr eine recht hübsche Szene sehen, in der sich das ganze Dorf um ihre neue Summonerin versammelt, damit sie die Früchte ihrer Arbeit zeigen kann. Vor den Augen aller Menschen beschwört sie ihr erstes Aeon, das Flugmonster Valefor herauf. Tidus ist ziemlich beeindruckt.

Was nun folgt ist eine Lagerfeuerszene. Tidus unterhält sich mit Wakka, der ihm noch mal seine Blitzball-Mannschaft vorstellt. Gleich an dieser Stelle wird die Mannschaft auch auf ihr neues Missionsziel hingewiesen, nämlich nicht wie sonst "das Beste geben" sondern "Sieg!". Nachdem ihr wieder die Kontrolle über Tidus habt, geht zur Summonerin, deren Name übrigens Yuna ist. Sie sagt euch u.A. dass sie und ihr morgen auf dem gleichen Schiff sein werden, so dass ihr euch dann noch ein wenig mehr unterhalten könnt. Wenn ihr fertig seid, geht zurück zu Wakka, der euch fragt wie ihr Yuna findet. Danach sagt ihm dass ihr schlafen wollt. Was nun folgt ist eine kleine nette Traumszene in der Yuna und Rikku auftauchen, die sich dann leider in einer weniger schöne Traumszene mit Jecht verwandelt. Ihr wacht noch mitten in der Nacht auf und könnt eine Unterhaltung zwischen Lulu und Wakka mit anhören. Wo Lulu Wakka noch mal erklärt dass Tidus nicht Chappu ist. Chappu ist tot und wird es auch immer bleiben. Kurz darauf geht Wakka zu euch in euer Zelt und erklärt dass Chappu sein kleiner Bruder war. Verlasst am nächsten Morgen das Zelt und ihr trefft wieder auf Wakka und Lulu. Wakka gibt euch Chappus altes Schwert, die Brotherhood. Nächstes Ziel ist die S.S. Liki, mit der eure Reise nach Kilika starten soll.

Resümee über Sin und Yunas Pläne:
Während euren Unterhaltungen und eurer solltet ihr inzwischen einige wichtige Dinge erfahren haben. Wie schon bekannt existiert Zarnakand und die alte Zivilisation seit nunmehr über tausend Jahren nicht mehr, sehr zu Tidus Unwohl. Zarnakand und die ganze alte Welt wurde, so die Erzählungen, damals wegen dem missbräuchlichen Einsatz von Technologien von Sin bestraft und zerstört. Seit dieser Zeit greift Sin immer wieder die Menschen an und zerstört immer die Orte wo sich die Menschen zu größeren Gruppen organisieren und wo Technologie eingesetzt wird. Daher ist bei den meisten Völkern der Einsatz von Technologien, der sogenannten Machina, verboten. Die Aufgabe der Summoner ist es Sin besiegen zu können. Daher plant Yuna eine große Pilgerreise anzutreten um jeden Tempel der bekannten Welt aufzusuchen, dort zu beten und ein neues Aeon zu erhalten. Am Ende der Pilgerreise will sie das sogenannte Final Aeon gegen Sin heraufbewören, wie es einst ihr Vater, einer der berühmtesten Summoner der Welt, getan hat. Damit soll Sin vernichtet werden und eine Zeit des Friedens anbrechen. Auch wenn jeder weiß dass es leider nur eine relativ kurze Zeit ist, denn Sin kann am Ende immer wieder neu auferstehen.

PILGERFAHRT NACH KILIKA

Das Dorf von Besaid

Nachdem ihr wieder die Kontrolle über die Truppe habt geht noch einmal zurück ins Dorf und redet mit der Person hinter dem Tresen im Laden. Sie erzählt euch dass ihr Hund dabei ist irgendetwas auszugraben. Sucht nun nach dem Hund. Ihr solltet ihn in der Hütte mit den Webstühlen finden. Nehmt von ihm den Gegenstand entgegen. Ihr könnt damit Valefors Limit-Techniken um "Energy Blast" ergänzen, welche stärker ist als die alte Technik "Energy Ray". Danach sucht noch mal erneut das Lager der Crusader auf. Ihr solltet hier im Zelt nun ein Buch auf dem boden liegend finden. Nehmt es auf um das "Al Bhed Primer Vol. II" zu erhalten. Verlasst nun wieder das Dorf.

Die Besaid-Insel

Folgt dem Pfad den die Karte zeigt in die Berge. Ab hier heißt es nun auch wieder Kämpfen, also seid vorsichtig. Noch in der Nähe des Dorfes hab ihr die Gelegenheit euer neues Schwert (kein Overdrive benutzen falls der Balken noch wegen des vorherigen Ratschlags voll sein sollte),gegen einen Dingo auszuprobieren, gefolgt von einem Condor, den Wakka erledigen sollte, da Flugwesen seine Spezialität sind. Nach einer Weile solltet ihr auf eurem Weg auch schon das nächste diesmal schleimige Monster antreffen, ein Water Flan. Auch dieser Kampf geht in Richtung Lehrstunde. Greift mit Tidus Schwert an (wieder kein Overdrive), nur um zu sehen dass ihr nicht viel ausrichten könnt. Alsbald gesellt sich Lulu in eure Party und gibt euch einen kurzen Überblick über den Umgang mit Magien. Erledigt den Schleimbolzen dann mit einem von Lulus Blitzzaubern. Im nächsten Inselabschnitt könnt ihr nun sehen wie Wakka an einer Art Obelisk kniet. Geht zu ihm und Wakka wird euch erzählen dass an diesem Ort die Leute beten. Chappu hatte einmal nicht gebetet und ist am gleichen Tag gestorben. Am besten ihr betet deshalb gleich eine Runde mit. Gleich neben dem Obelisken befindet sich auch ein Speicherpunkt. Danach nehmt den nördlichen Weg zum nächsten Abschnitt. Ihr solltet nun an einer merkwürdige aber schön aussehende Ruine ankommen, an der ersten Säule eine Nachricht in Al Bhed Sprache. Hier werdet ihr auf einmal überfallen. Der Unhold entpuppt sich dabei als Kimahri:

Boss: Kimahri

HP: 750
AP: 3
Schwächen: keine
Stehlen: -
Hinterlässt: 2x Ability Sphere
Extras: Sensor, Piercing, Defense +5%
Geld: 100 Gil

Diesen Kampf muss Tidus alleine bestehen. Verwendet zu Beginn der Kampfes "Cheer", um die Schäden durch Kimahris Angriffe zu verringern. Ansonsten gilt es hier nur möglichst kräftig draufzuhauen. Versuch den Einsatz von Heiltränken so weit wie möglich zu vermeiden. Sobald euer Limit-Balken voll ist (was er sofort sein sollte, falls ihr den Ratschlag bei den Piranhas befolgt seid) setzt eure Overdrive-Attacke ein. Kimahri selbst greift anfangs erst mal nur ganz normal an, wechselt aber später zwischen normalen Angriffen und einer mächtigen Sprungattacke hin und her. Habt ihr den Kampf gewonnen werden eure HP und MP wieder aufgefrischt.

Wie sich herausstellt wollte Kimahri euch lediglich testen und Yuna erscheint und tritt nun eurer Truppe bei. Folgt dem Weg unter dieser merkwürdigen Konstruktion hindurch zum nächsten Abschnitt. An die Kisten, die auf den Ruinen liegen kommt ihr übrigens an dieser Stelle im Spiel noch nicht ran, also macht euch erst mal keine weiteren Gedanken darum. Im nächsten Abschnitt kommt nun wieder ein unausweichlicher Kampf, diesmal gegen eine riesige Flugbestie, ein Garuda. Da auch dieser Kampf eine Lehrstunde ist müsst ihr den Anweisungen folgen. Benutzt L1 um Tidus im Kampf gegen Yuna auszutauschen. Lasst diese nun Valefor heraufbeschwören. Hier könnt ihr nun ruhig etwas mit Valefor experimentieren, solange ihr es nicht übertreibt. Auch der Einsatz von Energy Ray oder Energy Blast ist möglich, falls ihr Valefors Limit-Balken voll bekommt. Weiter auf den Brücken bei den Wasserfällen kommt dann ein weiteres Garuda. Am besten ihr ruft diesmal nicht Valefor die Arbeit machen sondern erledigt in konventionell. Benutzt Wakkas Dark Attack um Garuda erblinden zu lassen, so ist es wesentlich einfacher. Hier auf den Brücken findet ihr, wenn ihr die Karte betrachtet wieder eine Kiste. Dummerweise kommt ihr auch diesmal nicht ran. Merkt euch am besten erst mal diesen Ort und kämpft euch weiter bis ihr wieder den Strand erreicht habt. Von hier aus geht zur Anlegestelle der S.S. Liki. Redet mit den Leuten hier um insgesamt einen Seeker's Ring, eine Remedy, ein Ether, drei Phoenix Downs und 400 Gil zu erhalten. Ihr müsst dazu unter Umständen einige Personen mehrmals anreden. Danach geht an Bord des Schiffes.

An Bord der S.S. Liki

Gleich zu Beginn könnt ihr eine nette kleine Szene sehen in der Tidus die Matrosen ein wenig ärgert und mit einem Fernglas herumspielt. Nun könnt ihr euch frei bewegen. Redet erst mal mit Wakka, dann geht zum Bug, wo sich eine Menschenmenge um Yuna gebildet hat. Ihr erfahrt dass Yuna Lord Braskas Tochter ist. Nachdem ihr euch ein wenig auf dem Deck des Schiffes umgesehen habt, geht zu Wakka und redet mit ihm. Er erzählt euch dass High Summoner Lord Braska damals vor 10 Jahren Sin besiegt hatte. Danach sollte sie die Szenerie auf dem Deck etwas verändert haben. Die Menschenmenge im Yuna ist verschwunden und Wakkas Blitzballteam trainiert auf dem Deck. Doch was ihr auch tut, geht nicht zu Yuna, noch nicht. Ihr könnt die Personen rechts neben ihr ansprechen, ansonsten geht erst mal unter Deck. Unter Deckt werdet ihr auch sogleich von einer Person namens O'aka der 13. aufgehalten. Nach einem etwas ruckigem Gespräch versucht er euch anzupumpen. Am besten ihr gebt ihm etwas von eurem Geld.

O'aka XXIII:
O'aka ist ein umherwandernder Händler, der versucht ein Handelsimperium aufzubauen. So sagt er jedenfalls. Ihr werdet ihn an verschiedenen Stellen im Spiel wiedertreffen. Jedes mal habt ihr Gelegenheit ihm etwas Geld zu geben. Diesen Gefallen solltet ihr tun, da sich dies jedes mal auf die Gegenstände auswirkt die er verkauft. Teilweise sind sehr seltene Waren dabei. Fürs erste solltet ihr im so 500 Gil geben. Das sollte erst mal reichen.

Nachdem ihr ein zweites mal mit O'aka geredet habt, geht mit eurem Charakter nach unten, sprich auf den Bildschirm zu. Ihr werdet neben der Treppe die Tür zum Maschinenraum finden. Hier habt ihr eine gute Gelegenheit den "Chocobo-Motor" sehen zu können, der das Schiff antreibt. ^^ Auf dem Boden findet ihr ein "Al Bhed Primer Vol. III". Verlasst nun wieder den Raum. Wieder in der alten Halle könnt ihr hinten einen Speicherpunkt sehen. Durch die Tür noch weiter hinten könnt ihr leider nicht gehen, also nehmt die Tür links, etwas vor dem Speicherpunkt. In der nächsten Halle findet ihr auf der linken Seite eine Kiste mit einem Remedy drinnen. Rechts, etwas hinter der Tür aus der ihr gekommen seid ist eine braune Box. Ihr könnt gegen sie treten um eine Potion zu erhalten. Das Spielchen könnt ihr wiederholen bis ihr 20 Potions im Inventar habt. Nun geht wieder auf Deck und redet erneut mit Yuna.

Zwischenszene:
Euer erstes Gespräch mit Yuna alleine. Wie sich herausstellt weiß Yuna die Sache mit Tidus und Zarnakand bereits. Wakka hatte es ihr erzählt. Doch im Gegensatz zu Wakka glaubt sie Tidus, da er nicht der erste war der behauptet aus Zarnakand zu sein. Eine Person namens Jecht hatte das gleiche behauptet. Kann das Tidus Vater sein? Vor etwas 10 Jahren hatte Tidus seinen Vater das letzte Mal gesehen und vor etwa 10 Jahren und drei Monaten ist Jecht das erste Mal in Spira aufgetaucht. Leider wird das Gespräch abrupt unterbrochen als das Schiff plötzlich von Sin angegriffen wird. Was nun folgt ist eine längere Reihe Filmszenen in der die Matrosen versuchen Sin zu attackieren, denn anscheinend ist das eigentliche Ziel Kilika.

Schnell folgt euer erster Kampf:

Boss: Sin (Rückenflosse)

HP: 2000
AP: 10
Schwächen: keine
Stehlen: -
Hinterlässt: 2x Mana Sphere
Extras: Piercing, Ice Strike, Fire Ward, Lightning Ward, Ice Ward
Geld: 100 Gil

Gleich zu Beginn des Kampfes schickt euch Sin drei Sinscales mit je 200 HP Lebensenergie entgegen. Tötet zwei von ihnen, aber lasst den dritten am Leben. Tötet ihr alle drei, wird euch Sin nur drei weitere Sinscales entgegen schicken, so dass ihr Gefahr lauft euch an ihnen aufzureiben. Das eigentliche Ziel ist Sins Rückenflosse. Da diese immer außer Reichweite ist, solltet ihr dafür sorgen dass Wakka und Lulu in der Party sind, da Wakka mit seinem Ball eine Fernwaffe und Lulu ihre Magie hat. Die dritte Person sollte dazu da sein die anderen mit Potions zu heilen. Nehmt am besten Tidus mit seiner Fähigkeit "Cheer". Zwar greift Sin selber nicht an, aber der Spine Angriff der übrig gebliebenen Sinscale zieht ziemlich an eurer Energie. Eine Alternative ist es, wenn nur noch eine Sinscale übrig ist, mit Yuna Valefor zu beschwören und auf sein Overdrive zu warten. Wenn ihr die Rückenflosse genug malträtiert habt, zieht sie sich zurück.

Hinweis: Ihr erhaltet alle Gegenstände, Extras und AP erst nach dem darauf folgendem Bosskampf.

Sin scheint sich zurückzuziehen, jedoch nicht ohne vorher Tidus über Bord gehen zu lassen. Sofort springt Wakka hinterher, findet Tidus unter Wasser und heilt ihn. Damit ist die Sache jedoch noch nicht vorbei. Sin hat ein kleines Präsent für euch hinterlassen:

Boss: Sinspawn Echuilles

HP: 2000
AP: 12
Schwächen: keine
Stehlen: -
Hinterlässt: 2x Ability Sphere
Extras: Piercing, Water Strike, Water Ward
Geld: 115 Gil

Verglichen mit diesem Kampf war der letzte nur eine Art Aufwärmübung. Zu Anfang sollte Tidus wieder einmal "Cheer" einsetzen. Lasst Wakka eine Dark Attack gegen Sinspawn Echuilles einsetzten. Damit sollte es seine Fähigkeit euch mittels "Drain Touch" Lebensenergie abzuziehen und sich zuzuführen so gut wie gar nicht mehr einsetzen können. So verrückt es dabei auch klingt, irgnoriert die Sinscales, auch wenn sie euch natürlich zusetzen. Es ist hier jedoch viel besser den Kampf möglichst schnell zu beenden. Nachdem Sinspawn Echuilles zweimal, ob nun mit erfolg oder ohne, Drain Touch eingesetzt hat, wird es zu seiner Blender Attacke einsetzen. Vorsicht, dieser Angriff ist relativ hart. Scheut euch also nicht Potion einzusetzen. Denkt auch daran Dark Attack erneut einzusetzen wenn Sinspawn Echuille nicht mehr blind ist.

Hinweis: Wenn ihr gewonnen habt bekommt ihr die Gegenstände von Sins Rückenflosse und Sinspawn Echuilles gemeinsam. Auch die getöteten Sinspawns können dabei Gegenstände hinterlassen haben. Es ist gut möglich dass ihr also noch mehr Gil, mehr AP, ein paar Spheres usw. erhalten.

Zwischenszene:
Nachdem ihr gewonnen habt, müsst ihr leider erkennen dass die ganze Sache wohl nur eine Ablenkung war. Sin greift Kilika an und zerstört das Dorf fast vollständig. Viele Menschen verlieren dabei ihr Leben.

Kilika, ein Dorf in Trümmern

Ihr seid nun in Kilika angekommen, oder vielmehr in dem was von Kilika noch übrig ist. Erleichert wird die Summonerin empfangen. Sie soll die Zeremonie des Sendings durchführen. Wenn ihr wieder die Kontrolle über Tidus habt, geht die Planken entlang. Gleich zu Beginn könnt ihr auch wieder einen Speicherpunkt finden. Die Geschäfte aufgrund was vor Kurzem passiert ist natürlich geschlossen. Also geht weiter bis sich der Weg gabelt, da es rechts nicht weitergeht, wählt den linken Weg bis ihr an die Stelle kommt wo das Sending stattfinden soll.

Zwischenszene:
Tidus bekommt von Lulu erklärt was das Sending ist. Hierbei werden die Seelen der Toten durch einen Summoner oder eine Summonerin zur Farplane (in Spira der Name für das Jenseits) geleitet. Würde das nicht geschehen würden die Seelen ihren Tod nicht akzeptieren und früher oder später zu gefährlichen Ungeheuern mutieren. Was nun folgt ist eine sowohl wunderschöne als auch traurige Szene in der Yuna auf der Wasseroberfläche tanzt und die Seelen zur Farplane schickt. Nach all dem wird auch spätestens jetzt klar dass Yuna anscheinend eine besondere Aufgabe hat: Sie soll Sin besiegen.

Am nächsten Morgen erwacht ihr in der Herberge von Milika. Links und rechts stehen euch ein Sphere Monitor und ein Speicherpunkt zu Verfügung. Gleich nachdem ihr die Herberge verlasst kommt euch Datto, ein Spieler aus Wakkas Mannschaft entgegen und sagt dass Wakka auf euch wartet. Bevor ihr zu Wakka geht, schaut euch noch in Kilika um. Geht von der Herberge aus nach Westen. Hier sollte eich ein weinendes Kind mit roter Hose auf den Überresten eines Hauses auffallen. Versucht es anzusprechen. Der Boden wird unter dem Kind zusammenbrechen, doch zum Glück kann Tidus es retten. Dann geht in das auf dieser Seite einzig begehbare Haus. Öffnet hier die Kiste für 3 Potions, dann geht den ganzen Weg wieder zurück an der Herberge vorbei bis zum nächsten Abschnitt. Hier geht in das Haus, das sich als Kneipe entpuppt. Habt ihr das Kind vorhin gerettet solltet euch die Besitzerin der Kneipe ein Ether in einer Kiste überreichen. Vergesst auch nicht das Buch auf dem Tresen mitzunehmen. Es handelt sich nämlich um ein "Al Bhed Primer Vol. IV". Nun verlasst die Kneipe wieder und geht weiter nach rechts wo ihr auf Wakka trefft. Er möchte dass ihr ihn zum Tempel zu begleiten, wo ihr für den Sieg im Blitzballturnier beten sollt. Auf die verständliche Frage ob dies der richtige Zeitpunkt sei entgegnet er hier dass es gerade der richtige Zeitpunkt sei, da Blitzball die Leute eine Zeit lang ihre Sorgen vergessen lässt. Wenn ihr wollt könnt ihr etwas weiter im Süden noch einkaufen gehen. Ansonsten macht abermals kehrt und geht wieder den ganzen Weg nach Nordwesten zurück zum Ausgang von Kilika.

Die Kilika-Wälder

Auf dem Weg zum Tempel müsst ihr durch eine Art Jungel. Gleich zu Beginn befindet sich ein Speicherpunkt. Dahinter wartet schon die Truppe. Hier bittet euch Yuna sie und die anderen auf ihren Reisen als Guardian zu begleiten. Nach der Szene befindet ihr euch inmitten einer Art Kreuzung. Gleich hier findet ihr einen weiteren Stein mit Al Bhed Inschriften. Geht von hier aus nach Norden und ihr geratet wieder einmal in eine Kampf, der nichts weiteres als eine Lehrstunde darstellt. Diesmal wird Kimahris Technik "Lancet" eingeführt. Neben einem HP/MP Absorptionseffekt kann Kimahri damit bestimmte Techniken und Magien von Gegnern lernen. Gleich von diesem Gegner erhaltet ihr so die Technik Seed Cannon. Noch weiter im Norden stellen sich euch nun wieder die beiden Crusader in den Weg. Sie warnen euch vor dem Monster Ochu, das ihr gleich hinter ihnen sehen könnt. Wenn ihr den Weg weiter gehen wollt, müsst ihr an ihm vorbei. Ob ihr die Gefahr riskieren wollt liegt an euch. Ochu ist ein optionaler Bossgegner ihr könnt ihn umgehen wenn ihr wollt. Ganz gleich ob ihr euch mit ihm nun generell anlegen wollt, ist es vielleicht erst mal ratsam den Rest des Waldes zu erkunden. Geht zur Kreuzung zurück und nehmt den rechten Weg. Dieser führt in eine Sackgasse, birgt aber eine Kiste mit zwei Mana Spheres drin. Nun wieder zurück zur Kreuzung und diesmal den linken Weg genommen. Hier zweigt bald ein Weg nach Norden ab, wo ihr eine Kiste mit einem Scout finden könnt. Folgt ihr dem Weg weiter nach Norden und dann über den Baumstamm, könnt ihr eine Gruppe Crusader finden. Ein Teil geht nach Norden weiter, der übriggebliebene gibt euch ein Remedy wenn ihr ihn ansprecht. Wenn ihr nun abermals nach Norden gehen solltet, trefft ihr die Truppe wieder. Abermals bleibt einer stehen und gibt euch nachdem ihr in angesprochen habt eine Hi-Potion. Geht nun wieder nach Norden und ihr landet abermals in einer Sachgasse mit einer Kiste. Diesmal winkt eine Luck Sphere als Preis. Geht nun zum letzten Crusader zurück. Nehmt ihr von hier aus den Weg nach Osten und dann nach Norden, landet ihr beim Fuß des Tempels. Wollt ihr hingegen noch Ochu besiegen geht am besten zum Speicherpunkt zurück und trainiert etwas. Am besten sorgt ihr wieder dafür dass einige ihren Overdrive-Status erreichen. Denkt daran dass ihr Overdrives, egal ob die von Menschen oder von Aeons, solltet ihr es nicht einsetzen, für den nächsten Kampf erhalten bleibt, und warum sollte dieser Kampf nicht der gegen Ochu sein?

Boss: Lord Ochu (optional)

HP: 4649
AP: 40
Schwächen: Feuer
Stehlen: -
Hinterlässt: MP Sphere / HP Sphere
Extras: Piercing, Poison Touch, Strenght + 5%, Magic +5%, Darkness Ward, Silence Ward, Sleep Ward, Stone Ward, Confuse Ward, Berserk Ward
Geld: 420 Gil

Dieser Kampf sollte leicht fallen, wenn er gut vorbereitet ist, ansonsten könnte Lord Ochu ein recht schwerer Brocken werden. Am besten ihr stellt erst mal vorher ein paar Dinge sicher. 1. Zidane sollte Haste beherrschen; 2. Valefor sollte einen vollen Limit-Balken haben; 3. Wakka sollte Silence Attack beherrschen, achtet dabei darauf welche Waffe er trägt; 4. Ihr solltet ein klein wenig Trainiert haben. Habt ihr alle vier Vorraussetzungen erfüllt, sollte Ochu ein Kinderspiel werden. Beginnt den Kampf am besten mit Wakka, Lulu und Tidus. Lasst Tidus Haste auf Lulu zaubern damit sie schneller wird. Wakka sollte eine Silence Attacke starten damit Ochu seine Zauber einsetzen kann. Ochu greift dennoch gerne mit Poison Tentace an. Das Gift ist sehr stark, also solltet ihr es Yuna möglichst schnell mit Esuna neutralisieren. Ansonsten ist erst mal Lulu in diesem Kampf die treibende Kraft. Ihre Feuerzauber wirken hervorragend gegen diesen Gegner. Sobald Lord Ochu 2500 HP verloren habt, fällt er in einen Schlaf. Sollte das geschehen müsst ihr unbedingt durch einen normalen Angriff wieder aufwecken, was dummerweise dazu führt dass er nun mit Earthquake kontert, seinem stärksten Angriff. Leider sieht die Alternative, wenn ihr ihn schlafen lasst, noch düsterer aus, denn dann heilt sich Ochu rasend schnell. Ihr müsst also in den sauren Apfel beißen. Vertrödelt auch jetzt am besten keine Zeit mit heilen. Wechselt zu Yuna und lasst die Valefor heraufbeschwören. Mit etwas glück sollte nun seine Overdrive Attacke ausreichen, um Lord Ochu endgültig den Rest zu geben, wenn nicht schickt Valefor gleich danach weg und lasst Lulu den Rest erledigen. Viel kann es nun wirklich nicht mehr sein.

Nachdem ihr Lord Ochu erledigt habt, geht eine kurze Strecke nach Süden, wo ihr die Crusaders auf einer Brücke finden solltet. Hier erhaltet ihr als Dankeschön für die Beseitigung ein Elixir. Wenn ihr wollt könnt ihr die Leute noch ein wenig trainieren. Vielleicht Lulu in den Overdrive Mode bringen. Asonsten nehmt den vorhin beschriebenen Weg zum Ausgang. Ihr landet nun am Fuß einer langen Treppe die auf einen Berg führt, auf halbem Wege ein große Platz. Nach der Szene mit dem Wettlauf auf die Treppe, geht zum Speicherpunkt speichert ab, denn gleich steht wieder ein Bosskampf an, das inzwischen den Platz auf halbem Wege blockiert hat.

Boss: Sinspawn Geneaux

HP: 3000 (Körper), 400 (Tentakel)
AP: 48
Schwächen: Feuer
Stehlen: -
Hinterlässt: 2x Power Sphere / 3x Power Sphere (Körper)
Extras: Piercing, Dark Touch, Dark Ward
Geld: 300 Gil

Dieser Kampf ist einfacher als der gegen Lord Ochu. Am besten beginnt den Kampf mit Tidus, Lulu und Wakka. Sinspawn Geneaux wird sich hinter seinem dicken Panzer verschanzen, rechts und links schräg hinter euch befinden sich seine zwei Tentakel. Jeder direkte Angriff mit einer Waffe gegen den Körper von Geneaux ist im Prinzip sinnlos. Sie einzige Ausnahme ist unter Umständen Kimahri, wenn dieser eine Waffe mit der Eigenschaft Piercing hat, da diese dann den Panzer durchdringen kann. Ansonsten wendet erst mal mit Tidus "Haste" auf Lulu an, dann lasst ihn mit seiner Waffe und sie mit ihrem Feuerzauber die Tentakel angreifen, einen nach dem anderen. Wendet den Feuerzauber noch nicht auf den Körper direkt an. Dieser ist zwar theoretisch empfindlich dagegen, aber solange Geneaux die Tentakel hat, absorbieren sie einfach die Energie. Erledigt die Tentakel so schnell wie möglich, da Geneaux nach einer Gewissen Zeit in seinem Panzer immer mit "Sigh" angreift, dessen grünes Gas die ganze Truppe schädigt. Sind die Tentakel erledigt ändert der Boss seine Strategie und verlässt seinen Panzer. Benutzt hier sofort Wakka und seine "Silence Attack" um zu verhindern dass der Gegner seinen Wasserzauber einsetzen kann. Besonders leicht ist es nun wenn Lulu zufällig im Overdrive Modus sein sollte. Einmal Fury mit ihr angewendet und oft genug den rechten Analogstick rotiert, sollte der Gegner ziemlich schnell abdanken. Ansonsten greift ihn mit Feuer, Aeons oder was ihr sonst noch so zu bieten habt an und gebt Geneaux den Rest.

Nun geht die Stufen weiter hoch zum Tempel.

Der Tempel von Kilika

Gleich zu Beginn seht ihr eine Diskussion zwischen Wakka und Lulu. Wakka startet eine Theorie dass Sin Tidus 1000 Jahre in die Zukunft transferiert hat, er meint auch Tidus hätte Talent im Kampf. Lulu kann es nicht glauben, sie glaubt dass Wakka sich einreden will sein Bruder Chapppu wäre aufgrund eines ähnlichen Effekts möglicherweise noch am Leben. Tidus spielt inzwischen mit dem Gedanken Guardian zu werden. Oben angekommen . Wenn ihr nun versucht den Tempel zu betreten kommen euch einige angehörige der Blitzballmannschaft aus Luca entgegen, welche auch gleich versuchen sich über die Looser-Mannschaft aus Besaid lustig zu machen. Nach diesem nicht sehr netten Gespräch, geht in den Tempel. Hier hat Wakka angefangen zu beten. Am besten ihr betet auch mal wieder eine Runde. Kurz darauf sollte euch die Summonerin Dona begenen, die als Summoner in Punkto Gemeinheit den Blitzballspielern aus Luca von vorhin in nichts nachsteht. Nachdem Dona und ihr Guardian den Platz verlassen haben wird es Zeit für Yunas zweite Prüfung. Geht die Stufen nach oben. Hier seht ihr nun eine Szene in der Yuna und ihre Guardian eine Schwebeplattform betreten, Tidus aber nicht mitkommen darf. Nun müsst ihr warten bis die Plattform wieder nach obern geht. Wenn ihr nun versucht zur Plattform zu gehen kommen euch Dona und ihr Guardian entgegen. Diese machen sich mit euch einen Spaß und der Guardian stößt euch auf die Plattform so dass ihr unfreiwillig am Eingang zu den Hallen der Prüfungen landet. Geht durch die Tür im Norden.

Kilika, Hallen der Prüfungen

Ihr befindet euch nun in einem Raum mit einer Tür hinten und einem Podest. Nehmt die Kilika Sphere vom Podest und steckt diese in das Loch auf der rechten Seite der Tür. Diese geht nun in Flammen auf und öffnet sich. Nehmt die Sphere nun wieder an euch um die Flammen zu löschen und geht durch die Tür in den nächsten Raum. Hier findet ihr nun ein weiteres Podest mit einer Sphere drauf und drei mögliche Ablagen für eure Sphere. Legt die Sphere auf der nördlichen Ablage ab, um eine dunkle Windrose erscheinen zu lassen. Dann nehmt die Kilika Sphere wieder an euch und legt sie auf eine der seitlichen Ablagen. Geht wieder zur nördlichen Ablage und berührt die Windrose. Hier sollte sich nun ein Gang öffnen. Geht zum Podest und nehmt nun die Glyph Sphere an euch und setzt sie nun auf die verbleibende seitliche Ablage. Geht nun durch den Gang in den nächsten Raum, der stellenweise in Flammen steht. Stellt euch auf die funkelnde Stelle im Boden um das odest vom letzten Raum nun in diesem Raum erscheinen zu lassen. Nehmt nun die Kilika Sphere, die sich in der rechten Wand dieses Raumes befindet, und legt sie auf das Podest. Geht nun zurück zum letztern Raum und entnehmt die Glyph Sphere. Geht nun wieder zum Raum mit dem Feuer und legt die Glyph Sphere dorthin wo gerade eben noch die Kilika Sphere lag. Die Wand sollte sich verschieben und einen Geheimraum öffnen, der euch aber erst mal noch nicht kümmern sollte. Außerdem sollte nun das Feuer verschwinden. Schiebt nun das Podest mit der Kilika Sphere auf die glitzernde Stelle im Boden. Das Podest sollte nun versinken und die Kilika Sphere nun plötzlich in der Wand stecken. Geht die kleine Treppe nach unten, entnehmt die Kilika Sphere, geht die andere kleine Treppe hoch und setzt die Sphere an der Tür ganz hinten ein. Diese sollte nun ebenfalls in Flammen aufgehen. Lasst die Tür erst mal brennen und macht stattdessen nun kehrt und geht in den vorhin freigelegten Geheimraum. Entnehmt hier die Destruction Sphere und bringt sie an die Stelle wo ihr gerade noch die Kilika Sphere entnommen habt. Setzt die Destruction Sphere dort ein. Nun sollte die Wand verschwinden und eine Kiste erscheinen. In ihr der geheime Gegenstand dieser Hallen, ein Red Armlet. Geht nun zu der noch immer brennenden Tür, entnehmt die Sphere um das Feuer zu löschen und geht durch die Tür hindurch. Hiermit habt ihr auch die Rätsel der zweiten Hallen komplett gelöst. Im Allerheiligsten angekommen sind Wakka und Lulu gar nicht über den Anblick von Tidus erfreut, aber was passiert ist, ist passiert. Durch die Tür ins Innere des Allerheiligsten, der Kammer des Fayth, könnt ihr nicht durch, also redet erst mal mit Lulu und dann mit Wakka um etwas über die Fayth zu erfahren. Die Fayth sind Leute die ihr Leben Yevon geopfert haben. Ihre Seelen stecken nun in Statuen fest. Aber wenn ein Summoner die Seelen beschwört können sie als Aeon auf der Erde erscheinen. Wenn ihr nun verlasst das Allerheiligste zu verlassen, öffnet sich die Tür zur Kammer des Fayth und Yuna erscheint. Sie kann nun ihr zweites Aeon beschwören: Ifrit.

Ihr landet wieder beim Eingang zum Tempel. Beim Versuch diesen Ort zu verlassen umringt eine Menschenmenge Yuna. Dies erinnert Tidus an die Tage wo er selbst von Fans umringt wurde. Am Ende schreit Tidus laut. Kehrt nun ins Dorf zurück. Hier wartet auch schon euer neues Schiff, die S.S. Winno, mit dem ihr ablegen könnt. Euer neues Ziel: Luca.

DAS GROSSE BLITZBALL-TUNIER

An Bord der S.S. Winno

Ihr beginnt auf dem Schiff unter Deck. Hier findet ihr eure Blitzballmannschaft wieder, die gar nicht erfreut ist, dass die Mannschaft aus Luca auch an Bord ist. Auf der linken Seite, durch die Personen hier etwas versteckt, findet ihr eine Truhe mit einer Hi-Potion drin. Geht nun durch die rechte Tür auf die rechte Seite des Schiffes, wo ihr unter anderem auch Dona und O'aka wiederfindet. Wenn ihr könnt, spendet ihm am besten noch mal etwas Geld, sagen wir wieder 500 Gil. Nun geht an deck und gleich durch die nächste Tür zum Kapitän. Hier liegt auf dem boden das "Al Bhed Primer Vol. V". Geht zum Bug und du triffst die Mannschaft aus Luca wieder, die sich auch vor Yuna einen Spaß um Wakkas Freunde machen. Ihr könnt auch noch ein zweites Mal mit ihr reden. Dann geht auf das obere Deck, um eine Unterhaltung zwischen Lulu und Wakka zu belauschen. Es geht um euch. Geht mehrmals auf das obere Deck um die ganze Unterhaltung mitzubekommen. Geht am besten nun noch einmal unter Deck und speichert ab. Dann geht wieder auf Deck und zum Heck des Schiffes. Hier liegt ein Blitzball. Wenn ihr euch ihm nähert könnt ihr eine Erinnerungsszene mit Tidus und seinem Vater Jecht sehen.

Der Jecht Shot:

Nun gilt es eine von Jechts effektivsten Blitzballangriffen zu lernen. Doch die schlechten Erinnerungen an Tidus Vater stören seine Konzentration. Was ihr nun tun müsst ist Tidus zu helfen seine Konzentration wieder zu erlangen. In bestimmten Abständen werden nun Sätze von Jecht an bestimmten Stellen des Bildschirms erscheinen. Drückt in diese Richtung mit dem Steuerkreuz oder dem Analog-Pad und drückt dann immer gleichzeitig die X-Taste. Keine Sorge, das Spielchen ist leichter als es scheint. Ihr dürft so viele Fehler machen wie ihr wollt, wenn ihr wenigstens nur einmal die richtige Kombination drückt, wenn der Satz auf dem Schirm erscheint und noch nicht verschwunden ist. Also haut auf die Tasten. Habt ihr das 11 mal oder öfter geschafft, habt ihr damit den Jechts Shot gelernt, eine wichtige Vorraussetzung um das bevorstehende Blitzballturnier zu gewinnen. Solltet ihr es übrigens bei bestem Willen nicht schaffen, könnt ihr später noch den Jecht Shot lernen, wenn ihr wieder hierher zurückkehrt.

Wenn ihr den Jecht-Shot erfolgreich absolviert hat, seht ihr euch von Wakka und seiner Mannschaft umringt, den gerade alle sozusagen die Kinnladen runterhängen. Geht nach der Szene zu Yuna, die euch erzählt dass sie den Schuss von Jecht bereits kennt. Nach einer Unterhaltung über Tidus Vater habt ihr die Möglichkeit zu speichern.

Luca

Im Vergleich zu den anderen bisherigen Dörfern ist Luca eine riesige Stadt. Sogar etwas Technik wie Fernsehen oder Lautsprecher werden hier eingesetzt. Und natürlich fällt einem sofort das Blitzball-Stadium auf, das wie eine riesige Glaskugel aussieht. Es herrscht schon überall Aufregung. Die Straßen sind voll von Fans. Genießt am besten erst mal die Szenen die nun kommen. Irgendwann erfahrt ihr dass Maester Mika. Der Führer aller Menschen in Mika gerade in Luca angekommen ist. Yuna und die anderen wollen natürlich sofort bei diesem Spektakel dabei sein. Geht an dem Speicherpunkt vorbei in die Richtung in die der rote Pfeil auf der Karte verweist und dann immer weiter.

Seymours erster Auftritt:
In dieser Szene trefft ihr das erste Mal auf Seymour. Wie Mika ist auch Seymour ein Maester, und zwar über den Stamm der Guado. Er selbst ist halb Guado und halb Mensch, da seine Mutter ein Mensch war. Seymour ist erst seit Kurzem ein Maester, nachdem sein Vater gestorben war. Auch wenn er sich ihr nicht nähert, sieht man an seinem Blick sofort dass er ein Interesse an Yuna hat.

Als nächstes landet ihr in der Umkleidekabine eures Teams. Hier habt ihr nun die Möglichkeit die Blitzballregeln kennen zu lernen. Prägt sie euch gut ein. Gerade wenn ihr dieses Turnier hier gewinnen wollt, müsst ihr wenigsten kennen. Nach dem Tutorial betritt Yuna die Kabine. Tidus erfährt dass Sir Auron in einem Cafe gesichtet wurde. Das wird doch wohl nicht eurer Auron sein? Laut Yuna war Sir Auron, wie auch Jecht ein Guardian ihres Vaters. Na klasse! Vor der Kabine geht zum Ausgang nach Süden. Hier werdet ihr zwei al Bhed begegnen. Danach findet ihr euch vor dem Stadium wieder. Die mittlere Treppe ist gesperrt. Ihr seid von der rechten Treppe gekommen, also nehmt die linke und ihr landet vor den Quartieren der Konkurrenz. Stellt euch vor die Wand zwischen den beiden Teammitgliedern des Kilika-Teams und der Ronso-Spielerin und untersucht die Stelle um ein "Al Bhed Primer Vol. VI" zu finden. Hinten gibt es dann noch eine Truhe mit zwei Hi-Potions. Geht nun wieder zurück zum Platz vor dem Stadium und dort die vorderen Stufen runter. Hier findet ihr auf der rechten Seite nun auch einen Speicherpunkt. Nun könnt ihr entweder nach rechts, links oder nach Süden gehen, dort wo der rote Pfeil hinzeigt. Nehmt erst mal den linken Weg. In nächsten Abschnitt, Dock 1, trefft ihr wieder auf O'aka, bei dem ihr das erste Mal etwas kaufen könnt, wenn ihr wollt. Die Preise sind für euren Geld vielleicht immer noch etwas arg hoch, so dass ihr sicher nicht alles kaufen könnt, was sicher auch nicht lohnt. Vielleicht solltet ihr euch hier für den neuen Ball für Wakka entscheiden. Mir hatte er zumindest einen Rulebreaker angeboten. Dieser neigt dazu die Gegner zu vergiften, wobei das Gift ziemlich stark ist und einem Gegner schon mal pro Runde ¼ seiner maximalen Lebensenergie abziehen kann. Höchstwarscheinlich hat O'aka einen mit einer Giftfähigkeit im Angebot. Ihr könnt natürlich auch etwas spenden. Wenn ihr von hier nun etwas nach Nord-Westen geht könnt ihr neben einem weiteren Al Bhed auch zwei Kisten finden. Die vordere Kiste bei den Fahnen enthält 600 Gil, die hintere einen Tidal Spear. Danach nehmt den nordöstlichen Weg nach Dock 2. Hier liegt euer Schiff, mit dem ihr angekommen seid, vor Anker. Im Gegensatz zu vorhin könnt ihr nun auch eine Kiste finden, in ihr liegen zwei Phoenix Downs. Wenn ihr nun wieder nach rechts-oben geht, landet ihr bei Dock 3, an der Stelle wo ihr Seymour gesehen habt. Da es hier leider nichts zu holen gibt geht gleich weiter nach Dock 4, und dann noch mal weiter nach Dock 5. Hier findet ihr im Nordosten einen gut versteckten Gang zwischen den Kisten. Achtet auf die Karte. Hier könnt ihr eine Truhe mit einer Magic Sphere und eine Truhe mit einer HP Sphere finden. Kommt wieder von den Kisten weg und geht nach unten. Ihr landet wieder beim Speicherpunkt, also dort wo ihr angefangen habt. Nehmt nun den Weg nach Süden. Was nun folgt ist eine Szene in der Tidus und Yuna von der Presse belagert werden. Tidus versucht danach Yuna das Pfeifen mit zwei Fingern beizubringen. Ist sie mal in Gefahr soll sie Pfeifen, was natürlich erst mal nicht klappt. ^^ Nun schließt sich Yuna euch an und gemeinsam geht's weiter. Ihr habt nun die Möglichkeit den linken, den rechten oder den oberen Weg zu nehmen. Der obere Weg führt über kurz oder lang zum Sphere Theater. Hier gibt es auch einen Sphere Monitor, dem, ihr das erste Mal Gegnerinformationen entnehmen könnt.

Das Sphere Theater:

Das Sphere Theater gibt euch die Möglichkeit Erinnerungen als Filme und Musik auf sogenannten Movie Spheres und Music Spheres zu speichern. An der Rezeption könnt ihr euch dann zur Haupthalle bringen lassen, wo ein weiterer Sphere Monitor steht. Mit ihm könnt ihr die Movie Spheres und Music Spheres abrufen. Die ganze Sache ist jedoch sehr kostspielig, also solltet ihr erst mal davon Abstand halten.

Habt ihr dem Sphere Stadium einen Besuch abgestattet, kehr zurück Von der Stelle mit der Journalisten aus geht nun nach rechts. Es folgt ein weiteres Gespräch mit Yuna über Sin und dass es immer dann angreift wenn sich Menschen an einem Ort versammeln, daher der Angriff auf Städte, je größer je schlimmer. Geht nun zum Ausgang im Nordosten. Geht hier die ganzen Stufen rauf. Auf halbem Wege könnt ihr eine Kiste mit 1000 Gil. Weiter oben findet ihr die Crusader Gatta und Luzzu wieder. Da ihr den Ausgang hier nicht nehmen könnt, kehrt zum letzten Abschnitt zurück und nehmt nun den Weg nach Norden ins Cafe.

Zwischenszene:
Hier könnt ihr nun eine Szene zwischen Kimahri und zwei weiteren Ronso sehen, die ihn zu kennen scheinen und anfangen ihn zu ärgern. Gerade als es zu einer Schlägerei kommt, erscheint Maestro Mika im Fernsehen, denn gerade startet die Eröffnungszeremonie für das Blitzball-Turnier. Ihr könnt sehen wie sich das Stadium, die riesige Glaskugel allmählich mit Wasser füllt. Danach stehen sich Wakkas Mannschaft und die Gegnermannschaft, eine Al Behd Mannschaft, gegenüber. Das erste Spiel beginnt, ohne Tidus. Da bemerkt Tidus dass Yuna fehlt.

Vor dem Café trefft ihr auf Lulu. Sie erzählt euch dass die Al Bhed Yuna entführt haben, möglicherweise weil sie so einen Sieg im Blitzballspiel erpressen wollen. Tidus, Lulu und Kimahri müssen sich nun auf den Weg zu Dock 4 machen, denn hier soll Yuna festgehalten werden. Geht den Weg zurück bis vor das Stadium. Der rechte Weg ist auf mittlerem Weg von den Al Bhed blockiert worden. Also müsst ihr den längeren linken Weg nehmen. Der Weg bei Dock 1 ist frei, bei Dock 2 werdet ihr jedoch von zwei Maschinen angegriffen. Kimahri und Tidus sollten sich einen der beiden Maschinen vorknöpfen, während Lulu die zweite Maschine mit einem Donnerzauber erledigt. Auf Dock 3 folgt dann das gleiche Spielchen mit zwei weiteren Robotern. Auf Dock 4 müsst ihr dann dreimal direkt hintereinander mit je zwei Maschinen kämpfen, bevor der Weg endlich frei ist. Heilt euch noch einmal am Speicherpunkt, dann geht zum Al Bhed Schiff, dass gerade ablegen will. Eile ist geboten denn Wakkas Team geht es schlecht. Auf dem Schiff erwartet euch auch schon ein neuer Bossgegner.

Boss: Oblizerator

HP: 6000
AP: 36
Schwächen: Donner
Stehlen: -
Hinterlässt: Elixir
Extras: Piercing, Fire Ward, Lightning Strike, Defense +3%
Geld : 580 Gil

Ihr steht einem großen und extrem gepanzertem Roboter gegenüber. Gleich zu Beginn hat Tidus blendende Idee doch den Kran der rechts neben dem Roboter liegt zu nehmen. Erstmal wendet auf Lulu Haste an. Dann verwendet Lulus Donnerzauber um den Kran zu aktivieren. Das müsst ihr unter Umständen öfters versuchen. Danach benutzt das Trigger Kommando von Tidus um den Kran zu bedienen. Der Kran reißt dann einfach Oblizerator ein Stück raus der danach einen Teil seiner Panzerung verloren hat und danach schwer geschädigt ist. Achtet bei all dessen auf seinen Blitzballschauer Angriff und seine Mute Balls auf, die einen erstummen lassen können. Besonders bei Lulu ist es dann wichtig ein Echoi Screen zur Hand zu haben, um das zu beheben. Gebt ihm mit Angriffen und Donnerzaubern dann den Rest.

Nach dem Kampf seht ihr wie Yuna aus dem Schiff kommt, sie scheint eure Hilfe nicht gebraucht zu haben. Zu dumm für die Al Bhed sich mit einer Summonerin angelegt zu haben. ^^ Was folgt ist ein weiteres Gespräch mit Yuna. Diesmal erfahrt von einem gewissen Cid, Yunas Onkel und scheinbar ein Al Bhed.

Zwischenszene:
Mitten im Gespräch fällt den Leuten auf einmal ein dass ja ein Blitzballspiel stattfindet. Lulu zaubert eine Lichtkugel in den Himmel, ein Zeichen für Wakka mit dem laschen Spielchen aufzuhören. 30 Sekunden vor Schluss gewinnt Wakkas Mannschaft mit 3:2 gegen die Al Bhed. Der erste Sieg den die Besaids jemals errungen haben, und damit so was wie eine Sensation.

Nun geht wieder zurück zum Stadion. Ihr könnt nun sogar auf die Zuschauertribüne auch enn das überhaupt nichts bringt. Deshalb geht stattdessen zu eurer Kabine zurück. Wakka schent es nicht gut zu gehen. Nachdem Yuna gegangen ist landet ihr vor der Kabine. Geht gleich wieder zurück und speichert ab. Dann redet mit Wakka. Tidus muss für Wakka einspringen. Nach einer weiteren netten Szene mit Wakka und Lulu ist die Zeit reif. Die Spieler gehen zum Spielfeld und noch eine weitere Person erscheint, ohne dass es Tidus und die anderen Personen merken: Auron.

Das Blitzball-Finale:

Das Blitzballturnier müsst ihr nun selber spielen. Ehrlich gesagt sieht die Sache nicht allzu gut aus, denn das Team aus Luca ist eurem Team haushoch überlegen. Besonders in der Abwehr, dem Angriff und der Ausdauer sind sie in etwa doppelt so stark. Des weiteren schwimmen sie etwas schneller und haben einige Spezialfähigkeiten wie Poison Tackle oder Drain Tackle. Ihr werdet also höchstwahrscheinlich verlieren. Aber ihr solltet dennoch wissen: ein Sieg ist möglich, wenn man weiß wie man es anstellen muss und ein wenig Glück hat. In einem ist euer Team nämlich bis auf bei wenigen Spielern gut, oder sagen wir nicht allzu schlecht: im Pässe werfen. Stellt gleich zu Beginn die Steuerung auf Manual A und die Formation auf normal. Da ihr bei direkten Konfrontationen kaum eine Chance habt, versucht nun möglichst Pässe von Mann zu Mann zu werfen um den Gegnern auszuweichen. Das wird höchstwahrscheinlich in der rechten Spielhälfte geschehen, da eure Gegner sicherlich schon in euren Bereich eingedrungen sind. Nur Tidus ist meistens noch recht weit links. Wenn ihr könnt versucht dann ihm den Ball zuzuspielen. Die linke Hälfte ist dann meistens recht ungedeckt. Eure Chance! Prescht mit Tidus zum Tor vor und versucht ein Tor zu schießen. Irgendwann ist dann Halbzeit. Hier habt ihr die Möglichkeit Tidus normalen Sphere Shot gegen den Jecht Shot einzutauschen, wenn ihr ihn habt. In der zweiten Spielhälfte verfahrt genauso wie in der ersten. Wenn beim gegnerischen Tor sagen wir nun zwei gegnerische Abwehrspieler sein sollten, versucht durch den schwächsten durchzubrechen und dann den Jecht Shot einzusetzen. Das erhöht eure Chancen immens. Wenn die letzten beiden Spielminuten anlaufen fängt die Menge auf einmal an nach Wakka zu schreien. Das Stadium tobt. Nun geht Tidus und Wakka kommt. Das bedeutet leider auch dass ihr keinen Jecht Shot mehr habt. Auf der anderen Seite ist Tidus vielleicht eh schon ausgepowert, also kann es unter Umständen ein Vorteil sein, auch wenn das Spiel nun nicht gerade dadurch wirklich einfacher wird. Das größte Problem in diesem Spiel ist eigentlich weniger die gegnerische Stärke sondern die eigene Unerfahrenheit, da das ja hier das erste Spiel ist. Wenn ihr also siegen wollt, werdet ihr das Spiel sicherlich einige Male spielen müssen. Ein Freund von mir hat über 10 Versuche gebraucht, ich selbst habe dadurch dass ich mir diese Spiele ansehen konnte es nach zwei Versuchen geschafft das Spiel mit 2:0 für mich zu entscheiden. Aber selbst wenn ihr verliert macht euch nichts draus. Es gibt hier keinen spielrelevanten Gegenstand oder was ähnliches zu gewinnen. Ihr versäumt also nichts entscheidendes wenn ihr verliert. Bis auf vielleicht die Freude es den hochnäsigen Gegnern und Stadiensprechern es endlich mal gezeigt zu haben.

Ob ihr nun gewonnen oder verloren habt, das Stadium tobt und jubelt euch zu... das erste Mal in der Geschichte der Mannschaft. Ihr seht nun eine Szene in der Tidus wieder in die Arena kommt und zu Wakka zuschwimmt, der das Daumen-Zeichen macht. Dann wird urplötzlich das Stadium angegriffen. Aus dem Nichts erscheinen plötzlich überall Monster. Tidus und Wakka sind gezwungen unter Wasser zu kämpfen. Ihr werdet einer Reihe Sahagin Chiefs gegenüberstehen. Wenn ihr sie besiegt hat kommen automatisch immer wieder neue hinzu. Das Spielfeld wimmelt geradezu davon. Was danach folgt ist eine Filmsequenz mit Auron, der sich auf dem Kampf mit einem großen Gegner vorbereitet. Es kommt daraufhin auch zum Kampf. Ihr werdet schnell feststellen dass Größe wohl nicht alles ist. Mit einem Schlag sollte das Viech erledigt sein. Danach kommen Tidus und Wakka hinzu. Es folgt ein weiterer Kampf gegen einen Garuda. Dieses Flugwesen ist wesentlich stärker als die vorherigen Garudas, hat aber immer noch die gleich Schwäche. Verwendet Wakkas Dark Attack um es zu blenden. Dann erledigt es. Danach werden eure drei Helden gleich von mehreren Gegnern eingekesselt, doch zum Kampf kommt es nicht mehr.

Zwischenszene:
Ihr seht nun wie Maester Seymour auf ein Podium steigt und ein riesiges Aeon beschwört. Das Aeon beginnt auch sofort die Monster mit so was wie Schockwellen, die aus seinem Auge kommen, anzugreifen und zu vernichten, und zwar mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit. Am Ende ist kein Monster mehr übrig.

Danach bekommt ihr nun die Möglichkeit zu speichern.

Zwischenszene:
Ihr seht nun eine Szene in der sich Wakka von seinem Team verabschiedet. Abhängig davon übergibt er nun seinen Blitzball oder, falls ihr gewonnen haben solltet, den Pokal an die Mannschaft. Danach seht ihr Wakka bei Yuna, der er nun sagt dass er ab jetzt voll und ganz ihr Guardian ist. Die Szene wechselt nun zu Tidus und Auron. Tidus ist fast am Ausflippen. Er gibt Auron die Schuld an alledem was passiert. Auron erklärt Tidus dass damals vor 10 Jahren zusammen mit Jecht und Yunas Vater Braska Sin besiegt hatte und dann auf Wunsch von Jecht nach Zarnakand ging um auf Tidus aufzupassen. Auron fragt Tidus ob er bei seiner ersten Begegnung mit Sin nicht auch die Nähe seines Vaters gespürt hat. Aurons unglaubliche Behauptung: Sin ist Jecht. Tidus ist kurz davor erneut auszurasten, doch sieht ein dass er keine andere Wahl hat als Auron zu folgen, wenn er die ganze Wahrheit herausfinden will.

PILGERFAHRT NACH DJOSE

Letzte Vorbereitungen in Luca

Nachdem ihr wieder die Kontrolle über Tidus erlangt habt folgt den roten Pfeilen auf der Karte. Bis ihr wieder vor dem Stadium seid. Wenn ihr wollt könnt ihr noch einmal in eure Kabine gehen, ansonsten macht hier erst mal einen Stopp um im nun offenen Laden einzukaufen. Die Ausrüstung sollte um einiges presiwerter sein als bei O'aka, aber ob sie was taugt ist eure Sache. Die ganzen Rüstungen erhöhen die Abwehr lediglich um drei Pronzent. Was ihr hier auf jeden Fall kaufen solltet ist eine neue Waffe für Auron. Dann geht nach Süden weiter. Bei der nächsten Abzweigung nehmt den nördlichen Weg und geht erst mal zum Sphere Stadium. Im hinteren Raum findet ihr hier am Boden nun das "Al Bhed Primer Vol .VII". Dann geht zurück. Nun nehmt den rechten Weg an den Platz wo das Cafe ist. Auch hier könnt ihr bei der Frau mit dem Hund noch einkaufen. Ansonsten nehmt den Ausgang im Nordosten. Nun seht ihr eine Szene wo Auron und Tidus wieder auf die anderen Treffen. Auron bittet Yuna ihr Guardian zu werden, wie er einst der Guardian ihres Vaters war. Sie nimmt dankend an. Außerdem wird nun Tidus offiziell zum Guardian erklärt. Nach diesem Gespräch geht zu Tidus.

Zwischenszene:
Ihr seht nun eine nette Szene in der Yuna zeigt dass sie nun Pfeifen kann und an deren Ende Tidus und Yuna um die Wette lachen. Danach wird es Zeit zu gehen. Das nächste Ziel soll der Djose Tempel sein. Um dorthin zu gelangen müsst ihr aber erst die Mi'ihen Highroad.

Mi'ihen Highroad

Gleich zu Beginn könnt ihr einen Speicherpunkt sehen. Geht dorthin. Ihr werdet merken dass es nun einen neuen Menüpunkt dort gibt.

Speicherpunkte und Blitzball:

Von nun an könnt ihr euch über Speicherpunkte jederzeit zu einem Blitzballspiel teleportierten. Dies klappt nun bei jedem Speicherpunkt, sogar bei denen von Dungeons. Außerdem habt ihr nun die Möglichkeit Leute für eure Mannschaft zu rekrutieren. Versucht dazu einfach die Leute mit der Quadrat-Taste anzusprechen.

Sprecht die diversen Leute auf der Highroad an. Von einigen könnt ihr auf der gesamten Strecke entlang einige Gegenstände erhalten, die da wären: eine Hi-Potion, ein Hunter's Spear, zwei Antodotes, eine Lv. 1 Key Sphere, vier weitere Antidotes, ein Red Ring und 600 Gil. Weiter im Norden findet ihr neben einer Statue eines Kriegers den Geschichtswissenschaftler Maechen, der dir etwas über die Highroad und Lord Mi'ihen, den Gründer der Crusaders erzählen kann. Spätestens hinter diesem Punkt solltet ihr, wenn ihr weiter nach Norden geht den ersten Kampf haben, höchstwarscheinlich gegen einen einzelnen Raldo, ein ziemlich gepanzertes Biest. Benutzt hier Auron um es zu erledigen. Tidus kann nicht sonderlich viel ausrichten. Auch wenn die Straße friedlich aussieht, es gibt hier eine Menge Gegner. Denkt daran die Dual Horns erst immer zu blenden und die Bombs mit Eis anzugreifen, und zwar so dass ihr sie in mindestens drei Zügen erledigt. Wenigstens kann Kimahri mit seiner Lancet Technik so von Dual Horn Fire-Breath und von Bomb Self-Destruct lernen. Wieder weiter im Norden kommt ihr an etwas, das wie ein zerstörtes Haus aussieht. Hier trefft ihr wieder auf Maechen, der euch erzählt dass dies einst eine Stadt war, die von Sin zerstört wurde. Geht um die Ruine herum um eine Kiste mit einem Ice Brand zu finden. In der Ruine selbst könnt ihr eine Botschaft in Al Bhed Sprache finden. Achtet auf die Stelle an die sich Maechen immer mal wieder hinhockt, wenn ihr sie nicht finden könnt. Wieder etwa weiter im Norden werdet ihr auch einen Trupp Chocobo Knights stoßen. Die euch sagen dass es in dieser Region ein Ungeheuer geben soll das Chocobos frisst. Noch ein Stückchen weiter im Norden findet ihr auf der rechten Seite ein weiteres Stück einer Ruine. Hier findet ihr die Summonerin Belgemine. Sie fragt euch, ob Yuna einen Testkampf mit ihr machen will. Ihr habt die Wahl zuzusagen oder abzulehnen.

Gegner: Ifrit

HP: 4000
AP: 0
Schwächen: Eis
Stehlen: -
Hinterlässt: -
Extras: keine
Geld: 0 Gil

Es sei gleich gesagt, dieser Kampf ist hart, wenn man vorher nicht genug mit Valefor trainiert hat. Sorgt am besten dafür dass Yuna oder Valefor im Overdrive Modus sind. Benutzt Valefors Overdrive Energy Blast gleich zu Beginn, oder falls ihr diesen nicht habt, dann halt Energy Ray. Ifrit wird mit einer bestimmten Angriffreihenfolge zuschlagen bei der er erst immer normal angreift und dann Meteor Strike einsetzt. Immer wenn er im Begriff ist Meteor Strike einzusetzen solltet ihr mit Shield den Schlag abblocken. Ansonsten greift ihn mit Blizzard an und hofft auf den nächsten Overdrive. Mit zwei Energy Blasts sollte er erledigt sein, wenn nicht erledigt er dann höchstwahrscheinlich euch. Abhängig vom Ausgang des Kampfes erhaltet ihr einen anderen Gegenstand.

Wenn ihr den Kampf gewonnen haben solltet, erhaltet ihr von Belgemine nun einen Echo Ring, ansonsten einen Seeker's Ring. Geht nun weiter nach Norden zum nächsten Abschnitt.

Im nächsten Abschnitt findet ihr in einer Nische am oberen Wegrand eine Kiste mit einem Remedy. Wieder auf dem Weg etwas weiter rechts begegnet ihr zwei Personen, einem Mädchen und einer Frau.

Zwischenszene:
Die Leute fragen Yuna ob sie die Stille über die Menschen bringen will. Tidus versteht nicht und Lulu erklärt dass dies eine Zeit ist in der Sin die Menschen nicht heimsucht. Ein Summoner tötet Sin und die Menschen haben eine Zeit lang Frieden, bis Sin wiedergeboren wird. Ausgehend davon das Braska Sin vor 10 Jahren besiegt hatte, scheint die Zeitspanne nicht gerade groß zu sein.

Geht nun weiter zum nächsten Abschnitt und dann noch weiter zum übernächsten. Wenn ihr hier den Weg weitergeht könnt ihr in einer weiteren Nische rechts mit einer ruine noch eine Kiste, diesmal mit 2000 Gil drin, finden. Geht ihr den Weg nun weiter sollten die Gegnerkombinationen gefährlicher werden, also Vorsicht. Irgendwann könnt ihr einen Wagen sehen der von unseren bereits bekannten Crusadern gezogen wird. Geht zur Nische nach rechts um euch mit ihnen und zwei Chocobo Kights zu unterhalten. Anscheinend haben sie was vor, was ihr aber nach den ganzen Gesprächen mit den Leuten hier auf der straße eh schon mitbekommen haben solltet. Danach verlassen sie euch. Geht nun wieder weiter nach Norden. Ihr trefft abermals auf zwei Leute. Es scheint eine Diskussion gegeben zu haben. Das Mädchen namens Shelinda, das wohl ein paar Probleme bezüglich Durchsetzungsvermögen zu haben scheint erzählt dass die Crusaders Machina, also Maschinen einsetzen wollen um Sin zu vernichten, dabei ist es doch verboten. Nun geht weiter nach... na ratet mal... Norden, richtig. ^^ Kurz vor dem Ausgang zum nächsten Abschnitt findet ihr noch eine Kiste mit drei Eyedrops. Beim nächsten Abschnitt landet ihr bei einer Herberge. Auron schlägt vor zu Rasten.

Im Al Bhed laden findet ihr nun einen Sphere Monitor, einen Speicherpunkt und eine Al Bhed Compilation Sphere, mit der ihr euer Können in Al Bhed Sprache aus anderen Speicherständen entnehmen könnt. Außerdem sind Shelinda und Maechen ebenfalls hier. Dann verlasst den Laden wieder.

Zwischenszene:
Was nun folgt ist eine Unterhaltung zwischen Yuna und Tidus während eines wunderschönen Sonnenuntergangs. Sie diskutieren ob wirklich die Erfindung von Maschinen ein Grund sei die Menschheit zu bestrafen. Yuna erklärt Tidus dass Sin nur mittels des sogenannten Final Aeon besiegt werden kann. Um dieses Aeon zu bekommen muss sie alle Tempel besuchen und dann zum letzten Tempel in Zarnakand gehen.

Am nächsten Morgen erhaltet ihr von einer Person im Laden eine Lv. 1 Key Sphere. Dies wird hier noch mal erwähnt, da diese Teile etwas ganz besonderes sind. Mit ihnen kann man eine der Blockaden auf dem Sphere Board entfernen. Sucht also weiter nach solchen Sphären. Wenn ihr nun versucht den Laden zu verlassen trefft ihr auf Rin, den Besitzer des Ladens (Pardon me - Nice to meet you - It is a shame). Von ihm erhaltet ihr den "Al Bhed Primer VIII". Dann ertönen plötzlich Schreie von draußen, die Chocobos sind in Gefahr. Rin gibt euch nun zwei Mega-Potions. Speichert am besten noch mal ab, dann verlasst den Laden, ein paar Schritte weiter nach Norden und ein riesiges Monster erscheint.

Boss: Chocobo Eater

HP: 10000
AP: 90
Schwächen: keine
Stehlen: Potion
Hinterlässt: Lv 1 Key Sphere (wenn Gegner über Klippe gestoßen)
Extras: Sensor, Piercing, Strenght +5%, Strenght +10%, Magic +5%, Magic +10%, Fire Ward, Lightning Ward, Water Ward, Ice Ward
Geld: 970 Gil

Der Kampf gegen den Chocobo Eater ist hart, in zweierlei Hinsicht. Erstens kann er sehr gut austeilen und hat einen sehr harten Panzer, das bedeutet dass hier nur Magien und Waffen mit dem Piercing-Effekt wirklich etwas ausrichten können. Das ist aber nicht das wirkliche Problem. Das wirkliche Problem ist dass ihr hier zwischen zwei Klippen kämpft. Immer wieder mal breitet der Chocobo Eater seine Arme aus und stößt euch ein Stückchen zu der Klippe hinter euch. Vom Kampfbeginn aus braucht er das nur zweimal zu tun und ihr fallt runter, was einen vorzeitigen Abbruch des Kampfes zur Folge hat. Glücklicherweise müsst ihr gegen den Chocobo Eater nicht wirklich gewinnen, solange er euch nicht umbringt, aber man will ja die Chocobos retten, oder? Wie gesagt der Panzer ist hart, also Können ihm nur Auron und Kimahri wirklich Schaden, sowie Lulu, die dem Chocobo Eater insbesondere mit ihrer Feuermagie Schaden zuführen kann. Die Attacken des Chocobo Eaters sind jedoch hart, weswegen ihr eventuell erst mal Wakkas "Dark Attack" einsetzen solltet, um ihn zu blenden. Habt ihr dem Chocobo Eater einen gewissen Schaden zugeführt, gibt es eine gewisse Chance dass der Chocobo Eater auf seinen Rücken fällt, wodurch er seinen Panzerschutz zeitweilig verliert, und so auch für die Waffen der anderen empfindlich wird, und überdies hinaus noch zwei Kampfrunden paralysiert ist. Dies ist nun eure Chance. Fügt ihm so viel Schaden zu wie ihr könnt. Schafft ihr es ihm in dieser Zeit mindestens 500 HP abzuziehen, drängt ihr ihn ein Stück zur anderen Klippe, die sich hinter ihm befindet. Damit habt ihr etwas mehr Freiraum gewonnen. Der Chocobo Eater greift auf dreierlei Weise an. Entweder mit einem normalen aber leider sehr starkem Angriff, mit einer "You're next" Attacke, bei der er eine Kampfrunde wartet und dann besonders hart zuhaut, oder halt mit besagtem zurückdrängen, was die ganze Truppe auch noch mal schädigt. Des weiteren neigt er zu Konterattacken. Neben besagter Angriffsstrategie solltet ihr möglichst auch noch mit ein paar Trümpfen aufwarten. Ein Trump ist z.B. Tidus "Delay Attack", die Tidus inzischen hoffentlich schon hat, und bewirkt dass der Moment wo der Chocobo Eater wieder angreifen kann nach hinten geschoben wird. Deshalb ist es immer mal wieder ratsam einen Charakter gegen Tidus probehalber auszutauschen und zu sehen ob die Delay Attack einen Vorteil bringt, was ihr dann den schönen Chara-Bilchen oben rechts erkennen könnt. Ihr müsst den Chocobo Eater nicht gleich mit der Technik angreifen, ihn einfach mal anvisieren um zu sehen wie weit seine Aktion nach hinten getrieben werden würde reicht aus. Ein weiterer Trumpf ist Aurons "Power Break", eine Technik die die Angriffe des Gegners schwächt. Der dritte uund vielleicht größte Trumpf sind jedoch Yuna Aeons. Diese können zwar gegenüber nicht gut einstecken, aber dafür sehr gut austeilen, insbesondere dann wenn ihr vorher dafür gesorgt habt dass sie gleich im Overdrive-Modus beginnen. Versucht ein Aeon aufzurugen und den Ovberdrive-Angriff dann einzusetzen wenn der Chocobo Eater auf dem Rücken liegt, dann ist der Effekt maximal. Ein weiterer positiver Effekt ist dass ihr, solange ein Aeon auf dem Kampffeld ist, die Party nicht zurückgedrängt werden kann. Negativ ist jedoch dass der Chocobo Eater, wenn er umfällt bei einem Aeon dann immer wieder sofort aufsteht und kontert. Hat der Chocobo Eater mindestens die Hälfte seiner Energie verloren, ändert er seine Taktik. Er versucht euch nun viel öfter zurückzudrängen und kontert jeden Angriff, den ihr ausführt während er auf dem Rücken liegt, mit einem Wasserzauber. Ihr habt zwei Möglichkeiten zu gewinnen. Die erste ist ihn zu töten, die zweite ist ihn über die Klippe zu schieben, was nicht einfach ist, da der Chocobo Eater, sobald er zu sehr zurückgedrängt wird, verstärkt versucht euch nach hinten zu schieben. Vom Kampfbeginn aus müsst ihr ihn dreimal nach hinten drängen um ihn zu Fall zu bringen. In diesem Fall erhaltet ihr dann nach dem Kampf eine "Lv. 1 Key Sphere". Solltet ihr letzteres nicht schaffen macht euch nicht zu viele Sorgen. Die "Lv. 1 Key Sphere" ist ein nettes Geschenk, aber ihr könnt später solche Sphären noch massenweise erhalten. Sie ist also nicht wirklich nötig. Habt ihr Probleme konzentriert euch lieber darauf ihn zu töten.

Habt ihr gegen den Chocobo Eater gewonnen (der Fall, dass ihr von der Klippe gestoßen wurdet wird hier nicht weiter berücksichtigt) dann bekommt ihr eine kostenlose Gelegenheit einen Chocobo zu reiten (Rin: Thank you). Nehmt diese Gelegenheit wahr und redet mit der Person vor dem Laden. Nun reitet auf dem Chocobo nach Norden zum nächsten Abschnitt.

Chocobos Reiten:

Chocobos Reiten:
Während ihr auf einem Chobobo reitet wird es keine Kämpfe geben, ihr könnt also ruhig alles erkunden. Auch wenn ihr auf dem Chocobo seid, könnt ihr immer noch mit den Leuten reden, Kisten öffnen und so weiter. Vergesst das nie. Achtet bei Chocobo-Ritten auf gelbe Federn auf dem Boden. Hier hat der Chocobo eine Gelegenheit zu springen.

Von hier aus reitet nun über die beiden Holzbrücken. Im nächsten Abschnitt könnt ihr an einer Stelle wo der Weg einen 180° Bogen nach Süden macht eine kleine Chocobo-Feder leicht versteckt im Gras finden. Klickt sie noch auf dem Chocobo mit der X-Taste an. Daraufhin wird euer Chocobo etwas ausholen und dann auf einen Vorsprung auf der Klippe im Hintergrund Springen, wo ihr eine Kiste mit einer Heat Lance finden könnt. Zurück auf dem weg gibt es bei der 90° Biegung nach Osten gleich dahinter das "Al Bhed Primer Vol. IX", das ihr auf dem Boden liegen sehen könnt. Reitet nun an Shelinda und Maechen vorbei zum nächsten Abschnitt. Hier gibt es gleich eine Kiste mit zwei Hi-Potions. Geht nun nicht weiter nach Norden sondern nehmt den Weg nach Südosten. Ihr landet nun genau auf dem Weg in dem ihr gelandet wärt wenn euch der Chocobo Eater von der Klippe gestoßen hättet. Seid vorsichtig wenn ihr absteigen solltet. Die Monster auf dieser Seitenstraße sind gefährlicher als auf der Hauptstraße. Auf der Karte seht ihr dass anscheinend ein Weg oder besser Felsvorsprung oberhalb eures eigenen Weges, auf dem ihr gerade lauft, diesen zweimal kreuzt. In der Nähe der südlichen Überkreuzung auf eurer Karte bei der linken Felswand, findet ihr eine weitere Chocobo-Feder. Klickt sie an und euer Chocobo springt wieder hoch. Ihr kommt zu zwei Truhen, einer mit einer Thunder Blade und eine mit einem Scout. Weiter im Süden gibt es ein etwas offenes Feld mit einigen Chocobos. Hier könnt ihr mit dem Chocobo Knight Lucil reden. Geht von hier nun den Weg weiter nach Süden bis ihr eine kleine und scheinbar unterbrochene Abzweigung nach rechts seht. Geht hier rein. Der Weg ist blockiert, aber man kann hier wieder eine Chocobo-Feder finden. Benutzt sie und euer Chocobo hüpft über die Felsen zu einer weiteren Truhe mit einer Fortune Sphere. Wieder etwas weiter im Süden findet ihr wieder O'aka, von dem ihr wieder was kaufen könnt und der natürlich über jjede Spende erfreut ist. Vorbei an dem Speicherpunkt endet euer Weg nun im Süden. Hier gibt es eine letzte Kiste mit einem Mars Crest drin. Nun reitet wieder den ganzen Weg nach Norden zurück. Ihr steht nun vor den Toren zur "Mushroom Rock Road ist der Ausgang von den Crusadern blockiert worden. Hier findet ihr auch wieder Summonerin Dona, die vergeblich versucht durchgelassen zu werden. Auch für euch ist dieser Weg blockiert. Wenn ihr euch dem nördlichen Ausgang nähert werdet ihr euren Chocobo verlieren, keine Sorge, das ist normal. Hier seht ihr nun eine Szene mit euren bekannten Crusaders Gazza und Luzzu, die Anscheinend einen Wagen mit einem eingesperrten Ungeheuer drin eskortieren. Vor dem nördlichen Ausgang findet ihr einen Sphere Monitor, der euch Hinweise zu neuen Monstern gibt. Etwas weiter nördlich daneben steht ein Crusader dem ihr etwas Geld spenden könnt. Je nach Höhe der Spende bekommt ihr ein anderes Geschenk.

Geldmenge

Geschenk

100 Gil

Gil Scout

1000 Gil

Ice Lance

10000 Gil

Gil Moon Ring

Sprecht nun mit dem Crusader weiter hintern. Aber was ihr auch versucht er lässt euch nicht durch. Wenigestens könnt ihr erfahren was sie vorhaben. Sie wollen mit Hilfe diverser Sinspawns Sin in eine Falle locken. Wenn ihr nun versucht zurückzugehen seht ihr zu eurer Überrauschung wie gerade Maester Seymour, eskortiert von zwei Gehilfen an diesem Ort ankommt. Er bleibt bei euch stehen und merkt sofort was los ist. Ein Machtwort von ihm und ihr dürft passieren. Geht nun durch die Absperrungen.

Mushroom Rock

Zwischenszene:
Ihr seht nun wie Maester Seymour eine Rede an die Crusaders hält. Wakka ist davon überhaupt nicht begeistert. Die Crusaders hier arbeiten mit den Al Bhed und ihren Maschinen zusammen, und Maester Seymour scheint das auch noch zu tollerieren. Yuna erklärt dass das doch alles einem höheren Ziel dienen soll. Nachdem Wakka das nicht befriedigt, erklärt Maester Seymour er solle doch vorgeben er hätte das alles nicht gesehen. Nachdem Wakka sagt dass das ein Maester nicht sagen sollte, erklärt er dann solle er halt vorgeben er hätte es nicht gesagt. Danach verlässt Maester Seymour den Ort in Richtung Kommandozentrum.

Auf dem Pilzberg ist es wie schon bei der Mi'ihen Highroad. Redet auch hier mit den Crusadern die hier rumlaufen, um insgesamt ein Tough Bangle, ein Remedy, ein Ether, zwei Phoenix Downs, eine Hi-Potion, eine X-Potion und 400 Gil zu erhalten. Natürlich sind die Crusaders wieder auf der ganzen Straße verstreut. Schon bald sollte sich der Weg gabeln. Der nördliche Weg ist blockiert. Crusader Clasko erscheint und erklärt euch dass Maester Seymour die Summonerin Yuna am Kommandozentrum erwartet. Geht nun nach Westen. Ihr solltet hier abermals auf O'aka treffen, der wieder einiges zu verkaufen hat. Im nächsten Abschnitt, wo ihr auch einen Speicherpunkt finden könnt, steigt auf die Plattform mit dem Symbol von Yevon und lasst euch nach oben befördern. Oben angekommen lauft den Weg entlang bis ihr eine Kiste neben einem Crusader, der Wache steht, findet. Öffnet sie und nehmt die darin liegenden 1000 Gil. Redet auch mit der Wache für 10 Potions. Dann geht den Weg nach Westen weiter. Auf der Karte wird euch ein Speicherpunkt auffallen, aber ihr könnt ihn nicht erreichen. Wie schon damals auf Besaid beachtet das hier erst mal nicht und geht weiter. Bald solltet ihr wieder eine Kiste finden, diesmal mit einem Remedy drinnen. Geht den Weg nach Osten weiter. Irgendwann sollte ihr wieder Shelinda antreffen. Wenn ihr sie mehrmals anspricht, könnt ihr sie dazu bringen euch zu heilen. Weiter auf dem Weg könnt ihr noch eine weitere Kiste mit einer Hi-Potion drin befinden. Sie wird leicht von einer Säule versteckt, die eine Felsformation trägt, unter der ihr durchgeht. Bald erreicht ihr auch schon das Ende des Weges, wo ihr wieder eine Plattform vorfindet. Lasst euch von nach oben tragen und geht dann weiter. Bald gabelt sich der Weg wieder. Nehmt die Plattform am ende des linken Weges und fahrt mit ihr ein Stockwerk tiefer. Hier unten findet ihr eine Kiste mit einem Serene Armlet. Fahrt anschließend mit der Plattform wieder hoch, geht zurück zur Kreuzung und nehmt diesmal den nördlichen Weg. Bald weitet sich der Weg zu einem größeren Feld. Von hier aus solltet ihr einen kleinen Weg finden, der eine Art Spirale macht. Lauft diesen bis zur Sackgasse, wo ihr das "Al Bhed Primer Vol. X" finden könnt. Lauft zurück und nehmt die Plattform am nordwestlichen Ende des Platzes. Oben angekommen seid ihr endlich am Ziel. Ihr findet hier den Ausgang zum Kommandozentrum. Nehmt diesen jedoch noch nicht, sondern redet erst mal mit der hier postierten Wache um zwei Mega-Potions zu bekommen. Danach geht zur Klippe im Südwesten wo ihr eine Diskussion zwischen Luzzu und Gatta sehen könnt. Gatta ist sauer dass der nicht auch gegen Sin kämpfen darf sondern Wache schieben muss. Danach Redet mit Luzzu.

Zwischenszene:
Wakka ist sauer auf Luzzu und die restlichen Crusader, da sie sich, um Sin zu besiegen, mit den Al Bhed eingelassen haben. Die Sache spitzt sich zu nachdem Luzzu Wakka gesteht, dass er es war der damals Wakkas Brude Chappu dazu überredet hat ein Crusader zu werden. Wakka schlägt ihn zu Boden. Man erfährt auch das Chappu damals Lulu einen Heiratsantrag machen wollte, und dass Lulu damals wohl schon von Chappus Plänen gewusst hatte. Danach scheint es ernst zu werden. Die Vorbereitungen für den großen Schlag gegen Sin nähern sich ihrer Vollendung. Luzzu muss nun gehen.

Nach dieser Szene geht zum Ausgang und nehmt den großen Fahrstuhl, um zum Kommandozentrum der Operation Mi'ihen zu gelangen.

Kommandozentrum

Oben angekommen könnt ihr eine Reihe von Kanonen sehen, die die Al Bhed aufgestellt haben. Danach geht weiter zum Nächsten Abschnitt. Hier könnt ihr nun sehen wie alle Sinspawns in einen gemeinsamen Käfig gesperrt werden. Was folgt ist eine erneute Diskussion mit Wakka über den Gebrauch von Maschinen. Dann erfährt die Truppe dass Maester Minoc, ein weiterer der vier Maester, anwesend ist und die Freunde anscheinend erwartet werden. Wieder etwas weiter rechts findet ihr einen von Teppichen abgesperrten Bereich mit einem Durchgang, bevor ihr jedoch da durch geht, geht nach Norden. Hier findet ihr den guten alten O'aka wieder. Er sollte wieder neue Waffen zu verkaufen haben, darunter u.U. eine sehr nützliche Waffen. Leider sind die Preise ziemlich hoch und können bis in den 5-stelligen Bereich gehen. Nehmt diese Preise am besten als Ausrede mal wieder etwas zu trainieren. Ich selbst hatte bei jeder Begegnung mit O'aka 500 Gil gespendet und konnte mir so einen Avenger für Tidus für knapp 4900 Gil, einen T.K.O. für Wakka für etwas über 6000 Gil und ein Sentry für Auron für etwas unter 11000 Gil kaufen. Wer mehr gespendet hat, wird möglicherweise mit billigeren Preisen belohnt. Mit dem Avenger hat man eine Chance dass bei einem Angriff auf Tidus eine Konterattacke gestartet wird und Aurons Waffe erhöht bei euch die Chance auf einen Erstschlag im Kampf, während Wakkas T.K.O die Gegner versteinern kann, was sich später noch bei besonders großen und harten Normalgegnern als Segen entpuppen kann. Was die Rüstungen betrifft sind diese leider auch recht hoch im Preis, meines Erachtens aber nicht unbedingt immer das Geld wert. Wer Geldsorgen hat sollte es sich am besten bei den Gegnern ganz am Anfang der Mushroom Rock Road holen. Diese Gegner hinterlassen in der Regel mehr Geld als die in der Nähe des Kommandozentrums. Vor dem Durchgang mit den Teppichen findet ihr nun noch einen Chocobo Knight, von dem ihr euch noch einige Informationen holen könnt. Danach geht durch. Gatta erscheint und sagt dass alle noch mal ihr Equipment überprüfen sollen, und noch mal betont dass er es nicht fair findet dass er nicht gegen Sin mitkämpfen darf. Wenn er nach Westen weggeht könnt ihr nun versuchen ihn anzusprechen. Hier könnt ihr ihm nun sagen dass er auf seinem Posten bleiben soll, oder ihn ermutigen eigenhändig mitzukämpfen. Das ganze könnt ihr zweimal machen bis seine Entscheidung feststeht. Nun geht wieder nach rechts zu den Teppichen. Dahinter begegnet ihr nun dem dritten der vier Maester.

Zwischenszene:
Maester Wen Kinoc begrüßt euch und insbesondere Auron herzlich, während Lulu Tidus erklärt dass Kinoc sowohl über die Kampfmönche als auch die Crusaders befiehlt. Auron ist eher nüchtern, denn beide wissen dass diese Mission nicht sonderlich viel Chancen auf Erfolg hat, als ihn Maester Seymour daraufhin unterbricht. Am Ende fragt Kinoc Auron ob er Zarnakand gesehen hätte. Auron antwortet darauf nicht.

Es ist nun so weit. Die Operation beginnt. Dies ist eure allerletzte Chance noch mal eure Charaktere und Waffen zu überprüfen. Das solltet ihr ausnutzen. Ihr tätet auch gut daran alle, und wirklich alle Charaktere und Aeons im Overdrive Modus zu haben. Ein Kampf steht bevor, und der wird hart, sehr hart. Im Nordosten findet ihr Yuna, Lulu und Auron. Neben Yuna, hinter der Wand mit den Speeren findet ihr eine Kiste mit einem Serene Bracer. Neben Lulu ist wiederum ist eine Kiste mit einer Mega-Potion. (Al Bhed unten: we have the ancient machina. The operetion will succeed. Our macina will prove that Yevon's teachings are not the way.)Wenn ihr bereit seid geht zur Wache untern rechts und sagt ihr dass es losgehen kann. Was nun daraufhin folgt ist stilles warten. Doch dann passiert etwas womit niemand gerechnet hat. Die Sinspawns beginnen sich unentdeckt von den Crusadern in ihrem Käfig zu einem einzigen gewaltigen Super-Sinspawn zu vereinigen. Dieses ist nun stark genug aus dem Käfig auszubrechen. Nun ist es an euch das Schlimmste zu verhindern. Euer bislang schlimmster Gegner steht euch nun gegenüber.

Boss: Sinspawn Gui

HP: 12000 (Körper), 4000 (Kopf), 800 (Arme)
AP: 0
Schwächen: keine
Stehlen: Grenade
Hinterlässt: -
Extras: -
Geld: 0 Gil

Die neue spannende Kampfmusik kündigt es an. Dieser Kampf wird wahrlich kein Zuckerschlecken. Insbesondere diejenigen unter euch, die bislang nur eher durch das Spiel gerannt sind und keine Taktik bei diesem Kampf haben, werden nun eventuell einem Alptraum gegenüberstehen. Es gibt hier sicherlich nun mehrere mögliche Taktiken. Hier soll lediglich eine genannt werden. Eure Truppe sollte zu Beginn aus Tidus, Lulu und Auron bestehen. Tidus ist dazu da, um die beiden anderen mit Haste schneller zu machen. Sinspawn Gui besteht im Prinzip aus vier Teilen: einem Kopf, zwei Armen und dem eigentlichen Körper. Der Kopf ist nur durch Fernwaffen zu erreichen. Der Körper wird durch die beiden Arme geschützt. Ihr müsst also erst mal die beiden Arme loswerden. Das ist insbesondere deshalb wichtig da der Köper der Teilgegner unter den Vieren ist, der zerstört werden muss, wenn ihr den Kampf gewinnen wollt. Sinspawn Guis Angriffsfolge sieht nun so auf. Die Arme schützen wie gesagt den Körper, der Kopf besitzt einen Donnerzauber, und der Körper greift euch entweder direkt an oder verwendet Demi. Hier seid ihr nun gut beraten wenn ihr eine Lulu habt, die bereits Level 2 Zauber beherrscht. Habt ihr den Level 2 Feuerzauber Fira könnt ihr damit einen der Arme eventuell nur mit einem Schlag zerstören. Lulu sollte sich den einen Arm vorknöpfen, Auron den anderen. Sind beide Arme weg ändert Gui seine Taktik. In unregelmäßigen Abständen fängt der Kopf nun an zu zittern. Das sollte für euch ein Alarmzeichen sein. Ihr müsst nun unbedingt schnell mit einer Fernwaffe oder mit einem Zauber von Lulu den Kopf angreifen um seine Bewegungen zu beenden. Tut ihr das nicht so wird euch der Kopf in der nächsten Kampfrunde mit Venom angreifen, einem Status verändernden Angriff gegen die ganze Party. Das muss unbedingt verhindert werden oder um euch steht es schlecht. Ihr könnt euch unabhängig davon nun auf den Kopf konzentrieren wenn ihr wollt oder euch gleich den Körper ins Visier nehmen. Das bleibt euch überlassen. Denkt daran dass ja nur der Körper zerstört werden muss. Andererseits seid ihr mit dem Kopf dann auch Venom los. In Regelmäßigen Abständen werden die Arme übrigens regeneriert, also bereitet euch darauf vor. Sind nur noch Köper bzw, Körper und Kopf übrig habt ihr was die Charaktere betrifft nun freihe Hand. Wenn ihr den Körper angreifen wollt, sollten Kimahri und Auron, Tidus und Wakka einfach ihre Waffen nehmen, wobei Kimahri und Auron wegen ihrer Eigenschaft Panzerungen zu ignorieren zu bevorzugen sind, während Lulu weiterhin Fira zaubert. Wenn ihr vorhin den Rat befolgt habt, solltet ihr ja auch noch eure Overdrives haben, die quasi als Geheimwaffen eure Chancen sicherlich noch erhöhen. Sobald der Körper frei ist sollte Kimahri seinen Lanzensprung, sowie Tidus und Lulu ihre jeweiligen Overdrives einsetzen. Aurons Overdrive Angriff hebt ihr euch bestens für den Moment auf wo Gui seine Arme das erst Mal wieder regeneriert, da dieser Angriff sofort auf alles geht und von den Armen nicht blockiert werden kann. Wakkas Overdrive ist nicht so nützlich, dafür aber Yunas Aeons, die sich hoffentlich auch im Overdrive Modus befinden. Wenn ihr dieses Bon-Bon als eure Waffe einsetzen wollt, solltet ihr so vorgehen dass ihr euer jeweiliges Aeon ruft, seinen Overdrive ausführen lässt und danach sofort wieder zurückschickt, da Gui nicht sonderlich gut auf Aeons zu sprechen zu sein scheint, und manchmal die Angriffe gleich mehrmals kontert. Übrig bliebe dann noch Yunas eigene Overdrive-Technik, die ihr aber nur im absoluten Notfall einsetzen solltet, da ihr ihn nach diesem Kampf eventuell schon bald als eine Art Reserve gut gebrauchen könntet. Wenn ihr merkt dass ihr Sinspawn Gui so gut wie besiegt habt, solltet ihr noch mal kurz darauf achten dass insbesondere Auron und Yuna nicht allzu geschwächt sind, denn nach diesem Kampf ist die Sache noch nicht ganz überstanden.

Zwischenszene:
Gleich nach dem Kampf seht ihr nun die bislang wohl dramatischste Szene im Spiel. Kaum liegt Sinspawn Gui am Boden entsteigt auch schon Sin aus den Tiefen des Meeres. Das ist der Moment auf den die Al Bhed und die Crusader gewartet haben. Die Kanonen werden gefeuert, Stücke werden aus Sins Körper herausgesprengt, welche sich dummerweise aber sofort in Monster verwandeln und Richtung Festland schwimmen. Dies ist auch schon das Zeichen für die Crusader loszustürmen. Dann jedoch beginnt Sin ein Kraftfeld um sich herrum aufzubauen. Es lässt eine riesige Schockwelle los welche alle Monster und praktisch alle Crusader von einem Moment zum nächsten im wahrsten Sinne des Wortes pulverisiert.

Ihr seht nun wie Yuna auf dem Boden liegt und sich versucht zu erheben. Sie blickt zur Seite wo sie nun sieht wie Seymour versucht Sinspawn Gui, welches sich anscheinend wieder erholt hat, in Schach zu halten. Yuna und Auron eilen Seymour zu Hilfe.

Boss: Sinspawn Gui

HP: 6000 (Körper), 1000 (Kopf), 800 (Arme)
AP: 1514
Schwächen: keine
Stehlen: -
Hinterlässt: -
Extras: Piercing, Sleep Strike, Sleep Proof
Geld: 1000 Gil

Schon wieder eine neue Kampfmusik. Kein Wunder, denn Seymour kämpft mit euch mit. Dieser Kampf sollte euch viel leichter fallen als der letzte, was nicht nur an Seymour liegt, sondern auch an der Tatsache dass Sinspawn Gui nun um einiges schwächer ist als vorhin. Lediglich die Lebensenergie von Auron und Yuna könnte etwas ausgezehrt sein, was man ja aber beheben kann. Seymour beherrscht den Level 2 Heilzauber Cura. Sowohl die Arme als auch den Kopf zu erledigen sollte nicht mehr allzu schwer fallen. Auch hier ist für Abhilfe gesorgt, Seymour beherrscht alle Level 2 Angriffszauber. Verfahrt im Prinzip nach der alten Taktik, und wenn ihr euch wie vorhin angeraten Yunas Overdrive aufgehoben habt, dann solltet ihr sogar noch in der Lage sein ein Aeon im Ovberdrive-Modus beschwören zu können.

Hinweis: Die ist die erste und einzige Möglichkeit Seymours Overdrive-Angriff "Requiem" sehen zu können. Wer will, sollte den Moment nun ausnutzen. Achtet jedoch auf eure Lebensenergie.

Zwischenszene:
Nachdem Sinspawn Gui endgültig vernichtet wurde, müssen die Freunde zusehen wie sich Sin nach den Crusadern nun die Al Bhed schnappt. Deren Hauptwaffe ist ein großer Turm, der gewaltige Blitze verschießen kann. Diese wird auch eingesetzt und man kann sehen wie Sins Kraftfeld immer schwächer wird und dann vollständig verschwindet. Dies hat jedoch anscheinen eine Art Rückkopplung zufolge. Der Turm wird dabei völlig vernichtet und vergräbt alles unter sich.

Ihr spielt nun wieder Tidus. Er erwacht in einem Trümmerfeld, um ihn herum lauter Leichen von Crusadern und Al Bhed. Sucht nun nach Luzzu oder Gatta. In der dritten nördlichen Einbuchtung von links könnt ihr normalerweise Gatta finden. Sprecht ihn an um zu sehen dass er noch lebt und offensichtlich unter Schock steht bzw. um zu sehen dass auch er tot ist, falls ihr ihn vorhin überredet habt mitzukämpfen. Die Komplettlösung geht im weiteren Verlauf davon aus dass Gatta noch lebt und Luzzu tot ist.

Zwischenszene:
Ihr seht nun wie Sin sich wieder zurückzieht. In seinem Zorn springt Tidus hinter Sin her ins Wasser und versucht hinterher zu schwimmen. Yuna will ein Aeon beschwören, doch Seymour hält sie davon ab. Yuna ist noch nicht stark genug. Währenddessen versucht Tidus weiter seinem "Vater" zu folgen und beginnt Halluzinationen zu bekommen. Er sieht einen geisterhaften Ort in denen scheinbar die Geister der Toten umherwandeln. Dann erscheint wieder der mysteriöse Junge mit der Kapuze. Was zuguterletzt folgt ist eine Erinnerungsszene mit seinem Vater, der anscheinend and der Flasche hängt.

Wenn ihr wieder die Kontrolle über Tidus habt, geht nach links zum Speicherpunkt und redet mit Lulu. Ihr könnt ein Gespräch zwischen Auron und Kinoc belauschen, und danach eines zwischen Yuna und Seymour, der ihr seine menthale Unterstützung anbietet, nach all dem was sie durchmachen muss. Zum ersten Mal fallen die Namen von Yunalesca und ihrem Wächter. Weiter im Südosten findet ihr neben euren Freunden eine Kiste mit einer Hi-Potion drin. Geht nun zu Auron und sprecht mit ihm. Er meint dass Sin dieses Massaker angerichtet hat, um seine Stärke vor Tidus zu demonstrieren und ihn dazu zu bringen ihn zu töten. Laut Auron will Sin oder besser Jecht dass Tidus ihn tötet. Danach geht den Hügel hoch un nach rechts wo ihr wieder auf Shelinda trefft. Sie kann euch heilen wenn ihr wollt. Weiter rechts trefft ihr wieder auf eure Truppe. Gemeinsam geht ihr zur Djose Highroad.

Djose Highroad

Zwischenszene:
Nachdem was alles passiert ist wirkt Yuna dennoch unwirklich fröhlich, was Tidus irritiert. Nun kommt es zu einer kleinen Sensation im Spiel. Ihr hört Kimahri das erst Mal reden. Er sagt dass je düsterer die Momente sind, Yuna versucht um so strahlender zu sein. Er versucht das gleiche. Tidus will einen Beweis und ihn lächeln sehen, was Kimahri dann auch macht.


Auf dem Weg nach Djose solltet ihr unbedingt die Passanten ansprechen. Auf diese Weise erhaltet ihr u.A. eine Mega-Potion, einen Soft Ring, ein Ether, ein Variable Steel und eine Hi-Potion. Besonders den Soft Ring solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Auf der Straße können euch u.A. Basilisken begegnen. Diese gelben schlangenähnlichen Gegner können euch versteinern, da ist ein Ring der dagegen schützt schon nützlich. Apropos Basilisken, sie haben auch etwas Gutes an sich. Kimahri kann von ihnen Stone Breath lernen, eine sehr mächtige Attacke. Auf dem Weg solltet ihr eine Kiste auf der linken Seite finden. Öffnet sie um zwei Phoenix Downs zu erhalten. Geht nun auf der rechten Seite des Weges entlang und schaut hinter Steine, die kommen. Hinter einer größeren Steinsäule, so gut wie unsichtbar, könnt ihr das "Al Bhed Primer Vol. XI" finden. Nun geht wieder die linke Seite des Weges entlang, hinter einer Einbuchtung verbirgt sich auf dem weiterem Weg eine Kiste mit einem Bright Bangle, ebenfalls so gut wie unsichtbar. Irgendwann gabelt sich der Weg und Tidus bekommt erklärt dass, um Sin zu besiegen, alle Tempel aufgesucht werden müssen. Nachdem die Truppe schon vorgegangen ist und ihr versucht ihr zu folgen spricht Auron mit Tidus, der ihm rät den anderen nichts über Sin und seinem Vater zu sagen. Yuna könnte sich von ihm abwenden, da sie die Geschichte wohl glauben würde. Ab nun könnt ihr den Weg nicht mehr zurückgehen, nur die Karte könnt ihr betrachten wenn ihr den Stein betrachtet. Geht den Weg weiter. Ihr solltet nun über eine Brücke kommen bei der es auf einmal bebt, und Ratten vor euch herlaufen. Hinter der Brücke trefft ihr auch wieder auf Lucil und ihre Chocobo Knight, oder besser das was von ihnen übrig geblieben ist. Nur ein Chocobo der Knights ist noch am Leben. Geht nun, ein paar merkwürdige putzige Tiere um euch herumwuselnd, in Richtung Tempel.

Djose Tempel

Ihr seht nun eine kleine Szene in der die Erde wieder bebt, während ihr vor dem Tempel steht. Blitze zucken und die äußere Felsummantelung des Tempels löst sich ab. Der Tempel ist nun komplett offen. Laut der anderen ein Zeichen dafür dass ein anderer Summoner die Kammer des Fayth erreicht hat. Könnte dies Dona sein? Ganz auf der linken Seite findet ihr in der Nähe der Chocobo Knights eine Truhe mit 4000 Gil. Auf der rechten Seite findet ihr einen Laden wo ihr normalerweise auch übernachten könnt. Nur sind die Betten im Moment wegen der vielen verletzten Crusader alle belegt. Kauft hier ein wenn ihr wollt, schaut euch den Sphere Monitor an und geht dann wieder raus und hinter den Laden. Rechts findet ihr hier eine Kiste mit vier Ability Spheres. Eher links befindet sich Gatta. Er ist völlig verstört nachdem er Luzzus Leiche in zwei Hälften zerrissen gefunden hatte. betretet den Tempel. Im Inneren des Tempels wird schon klar, dass dieser Ort irgendwass mit Gewitter zu tun haben muss. Überall blitzt und funkt es. Hier trefft ihr auch auf den Summoner Isaaru und seine beiden Guardians, die eigentlich seine Brüder sind (oder glaubt ihr dass sonst ein so kleiner Junge Guardian sein kann? ^^). Er und Yuna unterhalten sich ein wenig und er bietet ihr eine Art Wettrennen im Aeon-Sammeln an. Danach geht er Richtung Ausgang. In den beiden Seitengängen könnt ihr noch andere Personen finden und ein paar Kist3en abstauben. Links der Stufen ist eine Kiste mit einem Ether. Im linken Raum ist hingegen eine Kiste mit einem Remedy und im rechten Raum eine mit einem Mega Phoenix. Ansonsten geht die Treppe hoch und Isaaru erscheint noch mal. Er warnt Tidus davor dass laut seines Guardians Maruda in letzter Zeit Summoners spurlos verschwunden sind. Tidus muss also vorsichtig sein. Nun geht die Treppen hoch und sprecht mit dem Priester, um reingelassen zu werden.

Djose, Hallen der Prüfungen

Ihr befindet euch in einem runden Raum. Im Norden eine verschlossene Tür mit zwei Fassungen für Spheres und rechts und links zwei Djose Spheres in den Wänden. Entnehmt eine der Spheres und platziert sie in der Tür, dann wiederholt das mit der anderen Sphere. Die Tür öffnet sich für einen Gang. Geht durch den Gang und ihr landet in einem weiteren Raum mit einem Podest in der Mitte und einer verschlossenen Tür im Norden. Links ist eine glitzernde Stelle im Boden, die das Podest, falls ihr es verschiebt, wieder an seinen alten Platz befördert. Das solltet ihr ja schon kennen. An der verschlossenen Tür sollte ein Lichtspielt zu sehen und rechts und links davon sind zwei weitere Djose Spheres platziert. Rechts im Raum ist ein weiteres diesmal grünes Lichtspiel und zwei Halterungen für Spheres. In der Mitte des Raumes steht besagtes Podest auf einem weiteren großen Lichtspiel im Boden, das aber nur teilweise scheint. Auf dem Podest ist eine dritte Djose Sphere. Schiebt nun das Podest mitsamt der Sphere nach rechts bis auf die Kreisförmige Markierung im Boden. Nun entnehmt die beiden Djose Spheres rechts und links von der Tür und packt sie nacheinander in die beiden Halterungen rechts im Raum. Vom grünen Lichtspiel aus sollte nun Energie in eine oben an der Decke angebrachten Elektrode fließen. Ein Blitz schlägt in das Podest ein und lädt die dort liegende Djose Sphere elektrisch auf. Entnehmt diese aufgeladene Sphere und fügt sie in die Halterung auf der rechten Seite der Tür ein. Die Tür öffnet sich nun und gibt den Weg in einen Raum mit einem von Blitzen durchzogenem Loch im Boden frei. Bleibt aber in eurem momentanen Raum und steigt auf die glitzernde Stelle links im Boden, damit das Podest wieder in der Mitte landet. Entnehmt die beiden anderen Djose Spheres wieder der Wand rechts und platziert sie beide rechts und links auf der Säule. Nun schiebt das Podest in den neuen Raum ins Loch. Mit den beiden Djose Spheren sollte das Podest nun durch die Blitze getragen werden und nicht runterstürzen. Ihr könnt nun über das Podest auf die andere Seite des Raumes springen. Hier findet ihr ein weiteres Podest. Schieb es in die Nische in der Wand, was zur Folge hat dass ein weiteres Teil des Lichtspiels auf dem Boden im Raum davor erleuchtet. Geht nun in diesen Raum zurück und holt das Podest mit Hilfe des glitzernden Stelle im Boden zurück. Nun entnehmt nacheinander die beiden Djose Spheres dem Podest und tragt sie in den alleeersten Raum ganz im Süden. Steckt die beiden Spheren hier rechts und links in die Wände rein. Nun sollten wieder zwei Teile des Lichtspiels im Boden aufleuchten. Entnehmt nun die elektrisch aufgeladene Djose Sphere der Halterung rechts neben der Tür und platziert sie in die Halterung links neben der Tür. Nun sollte folgendes passieren: Das Lichtspiel im Boden leuchtet nun komplett auf, das Podest verschwindet und eine Schwebeplattform erscheint. Außerdem leuchtet kaum bemerkt nun links im Raum an einer Wand ein weiteres Lichtspiel schwach auf. Geht zu diesem Lichtspiel und berührt es. Eine Tür in einem Geheimraum öffnet sich, in ihrem Inneren eine Destruction Sphere an der Wand. Nehmt diese Sphere und steigt auf die Plattform. Lasst euch ein Stockwerk nach oben tragen und geht dort in den hinteren Raum. Hier findet ihr fünf Podeste vor fünf Nischen (die Podeste ganz links und recht sind nicht genau zu erkennen, aber sie sind vorhanden). Schiebt die fünf Podeste nun in die entsprechenden Nischen in den Wänden. Nun sollten Blitze Zucken, ein sechstes Podest erscheinen und sich eine Wand öffnen. Geht noch nicht zu der neuen Öffnung sondern legt die Destruction Sphere erst mal auf das neue Podest. Nun wird ein Teil der Wand gegenüber der neuen Öffnung gesprengt in eine Kiste kommt zum Vorschein. In ihr ist eine Magic Sphere, der geheime Gegenstand dieser Einrichtung. Danach geht durch den linken Gang die Treppe hoch. Glückwunsch, ihr seid an eurem Ziel angekommen. Im Warteraum vor der Kammer des Fayth könnt ihr nun erst mal von Yuna an der Tür Abschied nehmen. Geht ein paar Schritte zurück und Summonerin Dona erscheint. Was folgt ist eine recht lustige Szene, bei der Dona erst mal versucht wieder die Truppe zu beleidigen, bis ihr Guardian Barthello Auron entdeckt und ihm unbedingt die Hand schütteln will, da dieser ja eine Berühmtheit unter den Guardians ist. Danach will er sie nie wieder waschen, sehr zu Donas Unbehagen. ^^ Redet noch ein wenig mit den Leuten, dann versucht den Raum zu verlassen, worauf kurz darauf Yuna wieder erscheint. Dona ist offensichtlich neidisch geworden, bei der ganzen Prominenz die Yuna hat. Wie dem auch sei, Yuna hat nun wieder ein neues Aeon erhalten: das Gewitter-Einhorn Ixion.

PILGERFAHRT NACH MACALANIA

Djose Tempel

Ihr erwacht am nächsten Morgen im Laden und tretet aus ihm heraus. Geht nun sofort wieder rein und öffnet die dort stehende Kiste für einen Switch Hitter, eine Waffe für Wakka. Geht nun wieder raus und redet mit euren Leuten. Dann geht in den Tempel, wo ihr abermals auf Gatta trefft, der euch sagt dass er zurück nach Besaid gehen will. Nun geht in den linken Raum. Hier findet ihr Yuna auf einem Bett liegend. Sie hat die ganze Nacht getanzt (die Seelen zur Farplane geführt) und die verwundeten geheilt und ist nun entsprechend erschöpft. Redet nun mit der Pflegerin.

Zwischenszene:
Ihr könnt nun sehen wie Yuna erwacht und merkt dass sie völlig verschlafen hat. Höchstwahrscheinlich hat man Yuna daraufhin noch nie so viele Schritte machen sehen. ^^ Nachher vor dem Tempel erscheint sie mit völlig zerzausten Haaren, was die anderen dazu verleitet ein paar leichte Witze darüber zu machen, sogar Sir Auron macht mit.

Zurück auf der Brücke, die zum Djose Tempel führt, redet mit den Leuten hier. Nach mehrmaligen Gesprächen mit einigen von ihnen erhaltet ihr so ein Halbert, zwei Hi-Potions und zehn Potions. Weiter im Süden trefft ihr wieder auf Lucil und dem Rest ihrer Chocobo Knights. Sie will wie ihr nun nach Moonflow gehen und dann nach neuen Chocobos suchen. Zurück bei der Weggabelung auf der Djose Highroad geht die Truppe nun in die andere Richtung.

Moonglow

Gleich eine Warnung vorweg: So friedlich diese Gegend auch aussieht, es gibt hier einen ziemlich nervenden Gegner: Ochu. Wie schon sein Verwandter, der Bossgegner Lord Ochu, hat Ochu eine ziemlich hohe Menge an HP und einen Echt üblen Angriff namens Ochu Dance, der bei der ganzen Party verschiedene Statusänderungen verursachen kann. Ihr solltet daher Ochu mit einer Sleep Attack von Wakka einschläfern und dann Lulus Fira einsetzen. Habt ihr damals den T.K.O. von O'aka gekauft, so sollte Wakka diesen verwenden. Oftmals wird Ochu dann mit nur einem Schlag versteinert und damit vernichtet. Geht den Weg entlang bis ihr wieder auf Shelinda trefft. Nach einem kurzen Gespräch mit ihr seht euch die kleine Nische rechts genauer an. Hier findet ihr eine Kliste mit gleich drei Lv. 1 Key Spheres. Weiter im Weg solltet ihr als Nächstes nun auf Kimahris Stammesbrüder Biran und Yenke treffen, die gerade einen von Kimahris Freunden vertrieben haben und nun wieder einmal Kimahri ärgern. Aber ihr erfahrt auch etwas, denn sie bestätigen dass überall Summoner verschwinden. Öffnet nun die hier liegende Kiste mit der X-Potion und geht dann weiter. Bald findet ihr erneut eine Nische im Weg, abermals mit einer Kiste mit drei Lv. 1 Key Spheres. Weiter auf dem Weg solltet ihr wieder auf Summonerin Belgemine treffen, die euch auch diesmal auf einen Kampf herausfordert, was ihr annehmen oder ablehnen könnt.

Gegner: Ixion

HP: 6000
AP: 0
Schwächen: Wasser
Stehlen: -
Hinterlässt: -
Extras: keine
Geld: 0 Gil

Belgemines Ixion ist sehr schnell und kann öfters zweimal hintereinander zuschlagen. Setzt am besten Ifrit ein, der schon von Beginn an möglichst im Overdrive-Modus sein sollte. Setzt dann auch gleich seinen Overdrive Hellfire ein. Der Vorteil bei Ifrit ist, dass ihr ihn heilen könnt. Dazu muss er nur einmal Fire auf sich selber einwenden, ihr solltet ja wissen dass er ein Feuerwesen ist und daher Feuer liebt. Im Prinzip sollte der Kampf leichter fallen als der damals gegen Ifrit. Unter Umständen reicht eine einziges Hellfire aus.

Wenn ihr den Kampf angenommen und erfolgreich gewonnen habt gibt es zwei Dragon Scales und die Summoner's Soul von Belgemine zur Belohnung. Verliert ihr gibt es nur die Summoner's Soul.

Summoner's Soul:
Mit der Summoner's Soul könnt ihr euren Aeons neue Fähigkeiten beibringen. Dies geschieht im Menü. Doch ihr braucht dazu bestimmte Gegenstände, die meist von Gegnern hinterlassen werden. Also, schmeißt ab jetzt nichts scheinbar unnutzes mehr weg.

Nun geht den Weg weiter bis ihr an einen Wald kommt. Kurz vor dem Eingang findet ihr noch mal eine Nische links. Hier abermals eine Kiste, diesmal mit einer Magic Def Sphere drin. Danach betretet den Wald und geht einige Schritte vorwärts.

Zwischenszene:
Zu Tidus erstaunen befindet ihr euch nun vor einem See mit merkwürdigen violetten Blumen aus denen Irrlichter hervorzukommen scheinen. Lulu zu folge ist das der Moonflow und laut Yuna nennt man die Blumen Mondlilien. Nachts soll es besonders schön sein, da sie sogenannten Pyreflies dann den See in einen Lichterschauspiel verwandeln. Leider hat die Truppe keine Zeit zum Warten. Die Truppe muss weiter.

Geht nun Richtung Ausgang und Tidus sieht seine kommende Fahrgelegenheit über den See: ein Shoopuf, ein riesiges elefantenähnliches Wesen. Öffnet hier die Kiste mit den zwei Phoenix Down. Hier findet ihr auch wieder O'aka. Er sollte neue Waffen haben und seine Preise sollten nun gesunken sein. Redet nun mit mehrmals Yuna. Ihr erfahrt u.A. etwas über ihre alte Heimat Bevelle, wo sich auch der Haupttempel von Yevon befindet. Geht nun nach links zum nächsten Abschnitt. Hier könnt ihr nun ein Shoopuf aus der Nähe sehen. Zwei der Leute hier verkaufen euch Gegenstände, aber die Gegenstände von O'aka sollten preiswerter sein. Dann redet mit Auron. Er sagt euch dass auch einst Jecht hier gewesen ist. Betrunken wie er war hatte er das Shoopuf für ein Monster gehalten und getötet. Die Truppe musste damals ihr ganzes Geld als Entschädigung hinterlassen. Seit dem Tag hatte Jecht nie wieder getrunken. Geht nun abermals nach links. Ihr könnt nun eine Diskussion zwischen Lucil und dem Fahrer des Shoopuffs sehen (die Aussprache des Fahrers ist doch köstlich, oder ^^). Er will keine Chocobos mitnehmen. Sie seien zu groß. Die Chocobo Knight müssen wohl zu Fuß um den See herumlaufen. Hier trefft ihr auch wieder auf Maechen, der euch alles wissenswerte über Shoopufs, die Hypelle (die froschköpfigen Fahrer) sagen kann. Im Zelt könnt ihr noch mit Lulu und Wakka reden, etwas einkaufen (wieder zu überhöhten Preisen) und eine Kiste mit 5000 Gil finden. Noch etwas zu den Verkäufern: Auch wenn die Preise überhöht sind, solltet ihr euch die Angebot ansehen und die Verkäufer suchen. So verkauft eine Frau z.B. Cait Sith Puppen, die dritte Art Waffen für Lulu. Die Fatal Cait Sith Puppe hat z.B. die Deathtouch Fähigkeit. Sie kann mit etwas Glück auch große Monster wie z.B. Ochu mit einem Schlag vernichten und wirkt daher ähnlich effektiv wie der versteinernde T.K.O. von Wakka. Überlegt es euch also, ob ihr hier nicht doch etwas einkaufen wollt (ihr könntet euch recht schnell das Geld durch die Ochus dann auch doppelt wieder reinholen, nur mal so nebenbei erwähnt, mit Fatal Caith Sith und T.K.O. kein Problem, der Weg zurück steht offen ^^). Wenn ihr die Freu nicht finden könnt, die Cait Siths verkauft, verlasst das Gebiet und kehrt dann wieder zurück. Außerhalb des Zeltes könnt ihr noch einen Speicherpunkt finden. Dann geht wieder nach rechts zum letzten Abschnitt. Hier sprecht mit dem Fahrer von gerade eben und sagt dass ihr den Shoopuf reiten wollt

Zwischenszene:
Während des Rittes durch den See sagt Wakka zu Tidus dass er mal nach unten schauen soll. Was er nun erblickt ist eine versunkene Stadt. Was folgt ist eine kleine Diskussion über die Überheblichkeit der Menschen von vor 1000 Jahren und ihrem Gebrauch von Machina, gefolgt von weiteren Informationen über diese Zeit. So sollen die Menschen damals so mächtig gewesen sein, dass sie die ganze Welt hätten zerstören können. Laut Yevon setzen Menschen ihre Fähigkeiten auch immer früher oder später ein, so wie in diesem Fall. So soll es zu einem schlimmen Krieg gegeben haben, der mit Machina ausgetragen wurde. Die Menschen waren im Begriff alles zu vernichten, doch dann kam Sin und zerstörte die Machina-Städte. Der Krieg endete und was als Hinterlassenschaft übrig geblieben ist war Sin. Seitdem ist der Gebrauch von Machina verboten, von einigen von Yevon autorisierten Ausnahmen abgesehen.

Das Gespräch wird unterbrochen, als plötzlich das Boot erschüttert wird. Ein Al Bhed springt aus dem Wasser und entführt Yuna. Wakka und Tidus springen hinterher ins Wasser bis sie Yuna finden, die von einem großen Roboter festgehalten wird.

Boss: Extractor

HP: 4000
AP: 660
Schwächen: keine
Stehlen: -
Hinterlässt: Mega Phoenix / 2x Mega Phoenix
Extras: Piercing, Fire Strike, Lightning Strike, Water Strike, Ice Strike, SOS NulBlaze, SOS NulShock, SOS NulTide, SOS NulFrost
Geld: 2400 Gil

Mal wieder etwas Abwechslung. Verglichen mit Sinspawn Gui ist dieser Kampf eine echte Erholung, auch wenn ihr nur zu zweit seid. Ihr braucht eigentlich nur lange genug draufzuhauen. Seid lediglich vorsichtig wenn Extractor nach oben steigt. Holt ihr dann mit Schlägen möglichst schnell runter, da er ansonsten seine Depth Charges Attacke startet.

Nachdem Yuna wieder an Bord ist, ist Wakka stinksauer auf die Al Bhed. Gemeinsam rätselt man ob die Al Bhed hinter den ganzen verschwundenen Summonern stecken. Am anderen Ufer des Sees wird Yuna auch schon wieder von Menschen umringt. Ihr könnt hier auch wieder speichern. Im nächsten Abschnitt links findet ihr O'aka wieder, außerdem liegt hier in der Rampe das "Al Bhed Primer Vol. XII". Geht nun abermals nach links zum nächsten Abschnitt, wo ihr eine Kiste mit einem Ether drin finden könnt. Sprecht hier mit den Guado, dann geht nach links weiter. Ihr landet nun wieder in der Wildnis. Gleich nach ein paar Schritten findet ihr eine bewusstlose Person auf dem Boden liegen.

Zwischenszene:
Tidus will die Person untersuchen, als diese sich bewegt. Zu seiner Überraschung stellt sich heraus dass er die Person kennt: es ist Rikku. Sie ist ein wenig sauer auf Tidus, was ihn verwundert. Dann stellt sich heraus dass sie es war die den Extractor gesteuert hat. Bevor der nun ziemlich verwirrte Tidus noch großartig was dazu sagen kann, kommen auch schon die anderen. Tidus stellt Rikku als seine damalige Retterin vor und verplappert sich ein wenig, dass sie eine Al Bhed ist, was scheinbar alle außer Wakka mitkriegen. Dann wollen Lulu und Yuna Rikku unter sechs Augen sprechen. Am Ende erklärt Yuna Rikku zu ihrem Guardian und damit zum siebten Team-Mitglied.

Geht nun nach Norden über die kleine Holzbrücke und etwas weiter um einen nach langer Zeit weiteren Kampf des Typ Lehrstunde zu erleben. Ihr lernt hier nun etwas über Rikkus Fähigkeiten zu stehlen und Gegenstände zu mixen. Gleich hinter diesem Kampf findet ihr eine Kiste mit vier Antidotes. Geht nun den Weg weiter bis zum nächsten Abschnitt und folgt dem Pfad bis kurz vor dem Eingang zu Guadosalam. Hier findet ihr noch eine Mega-Potion in einer Kiste. Dann betretet die Stadt.

Guadosalam

Willkommen in der unterirdischen Stadt Guadosalam, dem Heimatort von Seymour. Gleich zu Beginn kommt euch Seymours Bote Tromell entgegen. Dieser erklärt euch dass Maester Seymour etwas mit Yuna zu besprechen hat, und deshalb auf sie wartet. Nachdem er gegangen ist, erklärt euch Rikku in einem neuen Tutorial noch wie ihr euren Waffen neue Fähigkeiten zuordnen könnt, eine wunderbare Möglichkeit, die ihr nun habt. Baut euch eure Traumwaffe selber zusammen. Nach dem Gespräch geht in die Herberge und begutachten den Sphere Monitor. Hier lernt ihr wieder etwas über die neuen Gegner dieser Region. In der Herberge trefft ihr auch wieder auf Shelinda und Maechen.

Maechens Theorien über Pyreflies und die Farplane:
Von Maechen erfahrt ihr nun einige Theorien, die einige der Fragen, die sich sicherlich im Spiel aufgetan haben, beantworten. Zum ersten währen da die Pyreflies. Damit sind keine Fliegen gemeint, sondern die Lichter die man in Moonglow gesehen hat, und die auch aus den Körper von toten Feinde aufsteigen. Sie sind auch für das Erscheinen der Monster mitverantwortlich, von einem Summoner jedoch fortgeschickt, sammeln diese sich in der Farplane. Dort erscheinen sie den Leuten in den Gestalten der verstorbenen. Die Al Bhed jedoch meinen dass die Pyreflies nur auf die Gedanken und Träume der Menschen reagieren, was jedoch die Frage aufwirft wieso sie nur in der Gestalt der Verstorbenen erscheinen.

Von der Herberge aus geht weiter ins Innere der Stadt. Der Weg in die Thunder Plains ist noch versperrt. Ihr wollt das sicherlich sowieso noch nicht hin. Rechts neben dem ersten Gebäude findet ihr eine Kiste mit einer Mega-Potion. Geht dort aber noch nicht rein, sondern schaut euch weiter in der Stadt um. Ihr werdet schnell merken wie arrogant die meißten Guado sind, andererseits sind sie auch die Wächter der Farplane. Sie achten darauf dass die Toten dort ungestört ihre ewige Ruhe verbringen können. Im zweiten Gebäude könnt ihr eine Kiste mit 3000 Gil finden. Achtet hier auch genau auf den Boden, denn dort liegt das "Al Bhed Primer Vol. XIII". Schaut nach einer Sackgasse wo sich zwei Guado unterhalten. Hier ist eine Kiste mit einem Elixir drin. Im Laden der Stadt trefft ihr auch wieder auf O'aka, der sich beschwert wie teuer hier doch alles ist. Bei ihn sollten die Preise etwas billiger sein, abhängig davon wie viel ihr ihm gespendet habt. Kauft von der gelben ausrüstung etwas, ihr werdet es später noch brauchen. Möglicherweise bietet er auch den Fatal Cait Sith an, für alle die ihn verpasst haben. Wenn ihr alles erledigt habt, ghet zurück zu dem großen ersten Gebäude und betretet es. Geht nun direkt die Treppe hoch und zu der Kiste auf dem Balkon mit den zwei Hi-Potions. Redet nun mit allen Personen außer Yuna. Bei Lulu erfahrt ihr dass Maester Seymour zwar einen Guado als Vater, aber einen Menschen als Mutter hat. Nun redet mit Yuna und geht durch die Tür neben ihr. Tromell erscheint wieder und bittet unsere Freunde in das nächste Zimmer. Im nächsten Zimmer ist alles für ein Festmahl angerichtet. Tromell verabschiedet sich kurz um Maester Seymour zu holen. Redet nun abermals mit allen Leuten. Insbesondere Auron scheint Seymour nicht zu trauen. Nach dem Gespräch mit allen Personen erscheint Tromell wieder, kurz darauf gefolgt von Seymour.

Zwischenszene:
Ihr befindet euch nun anscheinend im Weltraum. Seymour erklärt dass dies eine Aufzeichnung in einer Sphere, bestehend aus den uralten Erinnerungen längst verstorbener Menschen ist. Die Szenerie wechselt zu einer großen Stadt, einer Stadt volle Machina, die Tidus sofort als sein Zarnakand wiedererkennt. Seymour sagt dass "sie" einst auch hier lebte. Meinen tut er damit Yunalesca, die erste Person, die einst Sin besiegte, und von der Yuna teilweise ihren Namen hat. Seymour zeigt dass Yunalesca damals nicht alleine gekämpft hatte, sondern jemanden den sie liebte an ihrer Seite hatte. Danach endet die Aufzeichnung. Seymour flüstert Yuna etwas ins Ohr. Völlig geschockt erklärt sie ihren Guardians, dass Seymour ihr gerade einen Heiratsantrag gestellt hat. Sie soll ihn heiraten um den Menschen Hoffnun zu geben.

Nach der Unterhaltung verlasst wieder das Gebäude und geht Richtung Stadtausgang. Hier diskutieren die Freunde nun über das was passiert ist. Am Ende schließt Yuna den Entschluss dass sie die Farplane besuchen will, um ihren toten Vater um Rat zu fragen. Sucht in der Stadt den Eingang zur Farplane auf. Die Wache sollte euch nun durchlassen. Geht durch den Gang dort weiter bis ihr vor einer langen Treppe steht. Hier trifft Tidus seine Truppe wieder und fragt sofort die Standartfragen die man so über das Jenseits hat, auch seine gruseligen Vorstellungen darüber werden kurz gezeigt. ^^ Folgt den anderen nun durch das Portal am oberen Ende der Treppe, nur Auron und Rikku bleiben hier. Als Al Bhed glaubt Rikku eh nicht daran dass hier die Toten ruhen, sondern nur dass die Pyreflies einem die Erinnerungen an die Toten zeigen. Und sowohl sie als auch Auron haben scheinbar einige Erinnerungen, die sie nicht preisgeben wollen.

Die Farplane

Willkommen im Reich der Toten. Die Farplane ist für Tidus nicht sonderlich groß. Eine Plattform vor einer surrealen Traumlandschaft, unwirklich und wunderschön. Was ihr auch tut, redet erst mal nicht mit Yuna. Redet stattdessen zuerst mit Wakka, der gerade vor der Erscheinung seines toten Bruders Chappu steht. Er erzählt Chappu dass er Tidus sein Schwert "Brotherhood" gegeben hat. Als Folge wird dieses Schwert nun aufgewertet. Neben der bereits vorhandenen Eigenschaft "Strenght +5%" hat es nun auch die Eigenschaften "Strenght +10%", "Waterstrike" und "Sensor". Dann redet mit Lulu, worauf eine weitere Szene folgt. Am Ende redet mit Yuna, die gerade vor ihren toten Eltern steht. Sie möchte dass Tidus an seinen Vater denkt, damit er erscheint falls er tot ist. Das tut er natürlich nicht, aber seine Mutter erscheint. Was folgt ist eine weitere Erinnerungsszene mit Tidus Vater Jecht und seiner Mutter. Auch Auron kommt drin vor. Am Ende hat Yuna eine Entscheidung gefasst. Sie will diese Entscheidung Seymour mitteilen. Verlasst nun die Farplane wieder.

Zurück in Guadosalam

Während ihr wieder in die Stadt zurückgehen wollt, erscheint auf einmal Lord Jyscal, Seymours Vater, an der Grenze zischen Farplane und Diesseits. Yuna schickt ihn auf bekannte Weise zurück, doch er hinterlässt eine merkwürdige Sphere, die Yuna an sich nimmt. Etwas irritiert durch diesen Vorfall verlassen die Freunde das Gebäude. Ob ihr bei dem parallel stattfindenden Gespräch etwas sagt bleibt euch überlassen. Es scheint keine Auswirkungen auf das weitere Spiel zu haben. Geht nun zu Seymours Anwesen zurück. Vor dem Anwesen hat sich schon die ganze Truppe außer Tidus versammelt. Yuna geht nun in das Gebäude und die Gruppe teilt sich auf. Tidus geht mit Lulu und ein weiteres Gespräch folgt. Nun redet mit jedem aus der Truppe außer mit Lulu. Wakka und Auron befinden sich vor dem Eingang zu Seymours Residenz. Kimahri befindet sich im Laden und Rikku hängt auf der Brüstung rechts neben dem Laden. Dann geht zu Lulu zurück bis sie euch sagt dass ihr nicht auf die Idee kommen solltet euch in Yuna zu verlieben. Sagt was ihr wollt, dann geht in Richtung Ausgang zu den Thunder Plains. Hier kommt euch nun Shelinda entgegen. Sie sagt euch dass Seymour die Stadt schon vor einiger Zeit Richtung Macalania Tempel verlassen hat. Tidus meldet es der Truppe. Speichert am besten noch mal ab, dann verlasst die Stadt.

Thunder Plains

Ihr seid nun an einem Ort, an dem das Gewitter nie aufhört. Wie sich gleich herausstellt hat Rikku ziemliche Panik vor den Blitzen. An verschiedenen Stellen der Wüste wurden Metalltürme aufgestellt, die die Blitze ablenken sollen. Aber vertraut nicht zu sehr auf sie. Die Türme schützen euch nicht wenn ihr euch weit von ihnen entfernt, und das müsst ihr stellenweise tun um weiterzukommen. Keine Panik, die Blitze schaden euch nicht wirklich, ihr werdet lediglich ein paar Schritte zurückgeschleudert. Ihr könnt ihnen auch ausweichen indem ihr die X-Taste rechtzeitig drückt. Es gibt übrigens das ein oder andere Geheimnis um diesen Ort, aber diese sollen an dieser Stelle noch nicht verraten werden. Später könnt ihr hier wieder zurückkehren. Mehr dazu findet ihr unter der Sektion "Die Thunder Plains". In den Thunder Plains könnt ihr stellenweise auf die Cactuars, die Final Fantasy Fans sicherlich schon bekannten Kaktus-Wesen, treffen. Diese rennen meistens weg, können jedoch auch angreifen. Ihr 1000 Needles Angriff kann einen schwächeren Charakter mit einem Schlag töten. Am besten ihr beschwört ein Summon-Monster und erledigt, die Cactuars dann mit deren normalen Angriffen. Jeder besiegte Cactuar beschert euch 525 AP. Es lohnt sich also.

Wo sind die Cactuars?

Vielleicht wird sich der eine oder andere wundern wieso keine Cactuars in den Thunder Plains auftauchen. Nun, dazu müsst ihr sie erstmal herauslocken. Verstreut in den Thunder Plains werdet ihr verschiedene Steine mit Zeichnungen von Cactuars finden. Einer von ihnen sollte blau glühen. Schaut euch den Stein erst mit der X-Taste an und betet dann mit der Quadraht-Taste. Der Stein dazu muss leuchten. Verschwindet das Leuchten müsst ihr ein wenig warten. Der Zustand bleibt nicht ewig.

Noch vor dem ersten Speicherpunkt findet ihr eine Kiste mit zwei Phoenix Downs. Nordwestlich vom ersten Speicherpunkt aus an der Wand dann findet ihr eine weitere Kiste mit zwei Hi-Potions, und von hier aus, am merkwürdigen Stein mit dem Cactuar-Symbol drauf noch weiter im Norden in einer Nische an der linken Wand eine dritte Kiste mit 5000 Gil. Geht nun nach rechts Bei einem der anderen Türme findet ihr wieder Maechen. Wenn ihr wollt erzählt er euch etwas darüber wie Bilgen, ein Al Bhed, einst mit Hilfe von Machina die Türme errichtet hat. Er wird jedoch nie in den Geschichtsbüchern erwähnt. Weiter hinten bei einem anderen Turm findet ihr nun wieder Shelinda. Diese scheint erfahren zu haben dass Yuna und Seymour heiraten wollen. Ihr könnt das hier dementieren oder bestätigen. Von nun an auf der rechten Seite solltet ihr eine Nische in der Wand sehen. Hier ist ein weiterer Cactuar-Stein und eine Kiste mit einem Water Ball. Geht nun immer weiter nach Norden bis ihr an einer Herberge mitten in den Thunder Plains ankommt und ihr wieder eine Zwischenszene seht. Rikku ist schon ganz offensichtlich völlig verstört und kriecht nur noch am Boden rum, muss man gesehen haben. ^^ Ihr steht danach an der Herberge. Alle außer Tidus sind schon dabei weiter zu gehen. Rikku bettelt doch hier zu bleiben. Ihr könnt nun reingehen oder weiterziehen. Bei den Folgenden Zeilen wird jedoch davon ausgegangen dass ihr reingeht. In der Herberge bucht Yuna ein Zimmer. Sie ist müde. Nun könnt ihr mit den Leuten reden und abspeichern. Von Rikku erfahrt ihr wieso sie viel Angst vor Gewitter habt. Kurz darauf trefft ihr auch den Al Bhed Rin, den auch diese Herberge gehört. Er fragt euch ob ihr gut mit dem Lernen der Al Bhed Sprache vorankommt. Bejaht das, um das "Al Bhed Primer Vol. XIV" zu erhalten. Ein weiteres Mal mit Rin gesprochen und dieser wendet sich Sir Auron zu, falls ihr ihm sagt dass er es auch wirklich ist. Dann geht in Richtung Yunas Zimmer und dort zur Tür.

Zwischenszene:
Tidus hört eine verdächtige Männerstimme in Yunas Zimmer, so versucht er zu lauschen und platzt aus Versehen mitten in Yunas Zimmer rein. Die hat anscheinend versucht die Sphere von Lord Jyscal abzuspielen. Nachdem diese das Zimmer verlässt schleicht sich Wakka herein und nimmt Tidus erst mal ordentlich unter die Mangel. ^^

Am nächsten Tag redet mit Wakka und beantwortet ihm seine Frage nach belieben. Dann redet mit Rikku. Sie hat immer noch angst. Aber nun geht es endlich weiter. Vor dem Gebäude werdet ihr von einem Umbekannten fotografiert. Dieser hinterlässt auf dem Boden ein Yellow Shield, welches besser ist als die, die in Guadosalam verkauft wurden. Denn dieses kann volkommen vor Blitzen schützen und nicht nur teilweise. Dann geht weiter nach Norden. Hier seht ihr auf der Karte dass es zwei Durchgänge von Süden aus in diesen Abschnitt geht. Ihr seid nun beim schmaleren linken Durchgang. Geht zum breiteren rechten Durchgang, wo ihr ganz im Südosten eine Kiste mit eine X-Potion gibt. Dann geht immer weiter nach Norden bis zu einem weiteren Speicherpunkt. Noch etwas weiter im Norden bleibt Yuna auf einmal stehen und will euch etwas mitteilen.

Zwischenszene:
Die Truppe geht zu einem Unterstand. Yuna hat sich die ganze Zeit Gedanken gemacht, doch nun steht ihre Entscheidung fest: sie will Seymour heiraten. Keiner ihrer Freunde ist begeistert. Besonders Tidus ist entsetzt. Nun fühlt er sich einsamer in Spira als jemals zuvor.

Gleich links vom Unterstand befindet sich eine Kiste mit einem Ether. Geht nun ganz nach rechts für eine weitere Kiste mit 2000 Gil, und dann noch mal nach links und etwas nach Norden für eine letzte Kiste mit einem Remedy. Dann verlasst die Thunder Plains nach Norden.

Macalania-Wälder

Keine Blitze mehr, ein Segen für Rikku. ^^ Ihr befindet euch nun in einem kristallenen Wald Gleich zu Beginn bleibt Auron stehen. Geht zu ihm und es kommt zu einem Gespräch über Yunas Entscheidung. Folgt ihm nun um eure Truppe wiederzutreffen. Speichert danach am Speicherpunkt ab und geht den Weg weiter, bis dieser sich gabelt. Der rechte Weg führt nach Belvelle und kann nicht passiert werden. Aber ihr könnt hier wieder mit Lucil reden. Wählt den linken Weg nach oben. Während eurer Wanderschaft begegnet ihr u.A. dem Monster Chimera. Dieses Monster ist hart, aber Kimahri kann mit Lancet den Angriff Aqua Breath lernen. Wenn der Weg nun eine S-Kurve, also eine Kurve nach links und dann nach rechts macht, dann sucht hinter der Linkskurve hinter dem Baum nach einer versteckten Kiste mit einem Sleepy Cait Sith drin. Später kommt ihr dann noch an einer Truhe mit 2000 Gil vorbei. Auf zum nächsten Abschnitt. Geht den Weg einfach entlang bis der Weg etwa weiter hinten eine Biegung nach links macht und spiralförmig nach unten führt. Oben rechts durch einen Baum versteckt ist eine Kiste mit drei Phoenix Downs. Hinter dem Spiralförmigen Weg kommt euch plötzlich Barthello entgegen. Er hat doch tatsächlich Dona verloren. Nun muss er sie suchen gehen. Geht den Weg weiter bis euch auf einmal ein seltsamer Vogelmensch mit Harfe auf euch zukommt. Dieser ist der Auftakt zu einem Side-Quest.

Schmetterlinge fangen:

Die meisten Side-Quests werden ja erst später erwähnt, aber dies ist eine Ausnahme, da ihr hier sofort beginnen könnt und auch solltet, denn je nach wie weit ihr im Spiel seid verschärfen sich die Regeln und ändern sich die Preise. Es gilt in einer vorgegebenen Zeit sieben blaue Schmetterlinge zu fangen. Rennt dazu einfach in sie rein, aber vermeidet die roten Schmetterlinge. Bei ihnen kommt es zu einem Kampf mit Gegnern. Außerdem wird euch dann immer etwa eine Sekunde der Zeit abgezogen. Während des Spiel erscheinen zum Glück keine anderen Gegner. Habt ihr alle blauen Schmetterlinge erfolgreich gefangen erscheint nun eine Kiste oder besser gesagt sie wird nun vorkommen sichtbar. Der Inhalt dieser Kiste ist euer Preis. Übrigens, außerhalb des Spiels befindet sich an der Stelle dieser Kiste ein weiterer Schmetterling. Nicht dass ihr euch wundert. Mehr dazu findet ihr im Abschnitt "Das Schmetterlings-Spiel".

Geht mit oder ohne das Spiel gespielt zu haben zum nächsten Abschnitt. Geht dort den Weg nach oben und abermals eine S-Kurve entlang. Hier findet ihr hinter einem Baum eine weitere Kiste, diesmal mit einem Remedy drin. Beim zweiten Schmetterlin, dem ihr begegnet, könnt ihr erneut euer Glück im Schmetterlinge fangen versuchen. Ansonsten geht zum nächsten Abschnitt wo euch schon ein Speicherpunkt begrüßt. Etwas weiter nördlich trefft ihr mal wieder auf O'aka. Schaut euch an was er zu verkaufen hat, kauft aber nichts. Dann fragt er euch ob die Preise so stimmen. Sagt ihm dass sie zu teuer sein, um die Preise zu senken. Wenn ihr von O'aka aus das StückchenWeg nach Südosten geht, könnt ihr das "Al Bhed Primer Vol. XV" hier irgendwo auf dem Boden finden. Sucht einfach ein wenig. Geht nun weiter nach Norden, bis Auron plötzlich stoppt. Er sagt, dass er was hat, was er euch oder besser Tidus unbedingt zeigen will. Dann schlägt er einen Weg nach rechts frei. Folgt ihm auf ein offenes Gelände an deren Ende ein Baum im Wasser zu stehen scheint. Auron nach ist das die Substanz an denen die Spheres bestehen. Dann erscheint auf einmal ein Monster.

Boss: Spherimorph

HP: 12000
AP: 3240
Schwächen: siehe Text
Stehlen: Ether / Turbo Ether
Hinterlässt: Lv. 2 Key Sphere
Extras: Piercing, Fire Strike, Lightning Strike, Water Strike, Ice Strike, Fire Ward, Lightning Ward, Water Ward, Ice Ward
Geld: 4000 Gil

Dieser Kampf ist eigentlich nicht schwer wenn man weiß wie man es angehen muss. Spherimorph besitzt eine Art Elementar-Schutzschirm. Es ist zu jederzeit nur gegen ein Element empfindlich. Alle anderen Magien absorbiert es. Beginnt den Kampf so dass ihr eine Truppe bestehend aus Tidus, Lulu und Auron habt. Dann wendet mit Tidus Haste auf die beiden anderen Charaktere an. Seid ihr fertig tauscht Tidus gegen eure Heilerin Yuna ein. Lasst Auron nun ganz normal Spherimorph angreifen. Das bewirkt dass Spherimorph eine magische Konterattacke startet und zwar genau mit dem Element, dass "nicht" durch seinen Schirm geschützt wird. Lasst Lulu dann ihren stärksten Zauber dieses Elements gegen Spherimorph einsetzen. Also, kontert Spherimorph z.B. mit einem Feuerzauber, dann lasst Lulu einen Eiszauber sprechen, um maximalen Schaden zu verursachen. Danach wechselt Spherimorph seinen Schutzschirm auf ein unbekanntes Element. Benutzt ab nun einfach immer wieder die gleiche Taktik. Das einzige worauf ihr wirklich achten solltet ist Spherimorphs Hauptangriff "Great Press", der der ganzen Truppe Schaden zufügen kann. Ansonsten solltet ihr keine weiteren Probleme haben.

Nachdem ihr Spherimorph besiegt habt, findet ihr am Kampfplatz nun Jecht's Sphere. Das war es was Auron zeigen wollte. Diese Sphere enthält einige Aufzeichnungen von Jecht. Tidus spielt sie ab.

Zwischenszene:
Ihr seht wie damals Jecht, der junge Auron und Braska aufgebrochen sind um Sin zu besiegen. Jecht macht einige Erinnerungsaufnahmen mit der Sphere. Dann seht ihr in der Sphere genau den Ort wo ihr gerade steht. Jecht hat eine Nachricht hinterlassen, die an Tidus gerichtet ist, für den Fall dass er diese Sphere mal in die Hände bekommen sollte. Er versucht ihm das zu sagen was er fühlt, und dass er an ihn glaubt. Die Nachricht endet dann. Auron sagt zu Tidus dass Jecht in wirklich geliebt hat. Er war nur nie in der Lage dies vor Tidus auszudrücken. Das ist das erste Mal dass Tidus etwas gutes über seinen Vater denkt

Jecht Spheres:

Von nun an könnt ihr auf ganz Spira Jecht Spheres wie diese finden. Sie sind in der ganzen Welt verstreut und versteckt. Der Sieg über Spherimorph hat die Siegel um die Spheren nun gebrochen. Sucht die Jecht Spheres um Auron neue Oversdrives beizubingen.

Nach der Szene besitzt Auron nun eine neue Overdrive-Attacke namens Shooting Star. Geht nun zum normalen Weg zurück. Wenn ihr das Schmetterling-Spiel noch machen wollt solltet ihr nun wissen dass das Spiel nun schwieriger geworden ist, da die Zeit gekürzt wurde. Es gibt aber auch ab nun bessere Preise. Ansonsten verlasst den Wald nach Norden.

See Macalania

Der Wald ist nun einer Eislandschaft gewichen. Gleich am Anfang findet ihr eine Herberge, vor die sich O'aka gesellt hat. Von ihm könnt ihr unter umständen eine neue Rüstung für Rikku bekommen, die ihre spärlichen HP etwas erhöht. Links von ihm findet ihr auf dem Boden das "Al Bhed Primer Vol. XVI". Auf der rechten Seite des Gebäudes findet ihr Chocobo Knight Clasko neben einem Chocobo. Dieser scheint ein gutes Gespür für Chocobos zu haben. Sprecht ihn mehrmals an bis er euch fragt ob er Chocobo Knight bleiben oder doch lieber Züchter werden sollte. Antwortet am besten dass er Züchter werden soll, da ihr dadurch viel später im Spiel auf der S.S. Liki noch einen Gegenstand erhaltet. An die Kiste mit den 4000 Gil kommt ihr leider noch nicht ran. Merkt sie euch erst mal und geht dann in die Herberge. Hier könnt findet ihr unter anderem auch Maechen wieder, der nach mehrmaligem ansprechen euch einiges über Macalania sagen kann. Am Boden könnt ihr eine "Al Bhed Compilation Sphere" finden, und in der Ecke einen Sphere Monitor, wobei euch die Infos zu den Feinden dort nicht wirklich helfen. Der Monitor hat ausschließlich Informationen zu den Feinen im Macalania-Wald, also dort wo ihr gerade hergekommen sein. Verlasst nun das Gebäude. Ab hier lege ich euch ans Herz wirklich noch etwas zu trainieren. Die Gegner vor dem Gebäude sind relativ leicht und bescheren euch verglichen damit relativ viel AP. Wagt euch nur nicht zu weit nach links vor. Achtet auch unbedingt darauf dass alle Personen ihre Overdrice-Stufe erreicht haben, auch die Aeons. Inzwischen sollte z.B. Yuna auch ihr Cura erlernt haben, das nur als kleine Messlatte. Wenn ihr drüber seid könnt ihr natürlich dennoch weiter trainieren, hindert euch ja niemand dran. Wenn ihr genug trainiert habt, speichert im Gebäude noch mal ab, verlasst es dann wieder und geht nach links. Hier trefft ihr auf Tromell wieder, der sich für Maester Seymours Verhalten entschuldigt, und sie zum Macalania-Tempel bringt. Ihre Guardians müssen fort bleiben. Doch erstens kommt es ja immer anders und zweitens als man denkt. Tromell und Yuna werden auf einmal von Al Bhed überfallen. Auch Rikku schafft es nicht sie zur Vernunft zu bringen. Die Al Bhed stellen eine Maschine auf. Es kommt zum Kampf.

Boss: Crawler & Negator

HP: 16000 (Crawler), 1000 (Negator)
AP: 4400 (Crawler), 220 (Negator)
Schwächen: Feuer (Crawler)
Stehlen: Lunar Curtains / 2x Lunar Curtain (Crawler), Hi-Potion (Negator)
Hinterlässt: Elixir / 2x Elixir (Crawler), Potion / Hi-Potion (Negator)
Extras: Piercing, Firestrike, Waterstrike, Icestrike, Lightningstrike, Alchemy, Fire Ward, Lightning Ward, Water Ward, Ice Ward
Geld: 7000 Gil (Crawler), 300 Gil (Negator)

Gleich zu Beginn lässt der Crawler eine kleine Sonde, den Negator, aufsteigen. Solange dieser in der Luft ist, könnt ihr weder zaubern noch Summon-Monster heraufbeschwören. Eure Anfangstruppe sollte aus Kimahri, Auron und Wakka bestehen. Wakka ist der einzige der den Negator erfolgversprechend in der Luft angreifen kann. Die anderen beiden sollten gewählt werden da ihre Angriffe erst mal Pazerungen durchdringen können, und da sie normalerweise relativ hohe Verteidigungswerte haben. Lasst also Kimahri und Auron den Crawler attackieren, bis Wakka irgendwann den Negator vom Himmel geholt hat. Nun ist Team-Wechsel gefragt. Die nächste Person, die dran ist sollte gegen Lulu ausgetauscht werden, die den Crawler mit ihrem stärksten Gewitterzaube angreifen sollte. Ist die im Overdrive-Modus, setzt diesen ein und hagelt den Crawler mit multiplen Blitzen zu. Die nächste Person nach Lulu solltet ihr gegen Tidus eintauschen, der Lulu mit Haste noch einmal beschleunigt. Ohne Nagator, sollte Crawler nun auch seine Taktik ändern, er beginnt von drei auf rückwärts zu zählen. Seid auf der Hut, denn Crawler ist im Begriff seine mächtigste Waffe, den Mana Beam, einzusetzen. Sobald die Zahl zwei erreicht wurde, wechselt den nächstbesten Charakter mit Yuna ein und lasst sie Ixion beschwören. Dieser sollte sich mit Shield nun schützen. Der Mana Beam erreicht dadurch nur minimalen Schaden. Danach ist Zeit zurückzuschlagen, wendet Ixions Overdrive an. Wird das Aeon zu schwach, kann es sich mit einem eigenen auf sich selbst gerichteten Gewitterspruch heilen. Übrigens, irgendwann kann es passieren dass Crawler einen neuen Negator entlässt. Steht gerade ein Aeon auf dem Kampfeld, kann dies jedoch damit nicht vertrieben werden, ihr könnt also fast ungestört weitermachen. Noch ein Tipp, verplempert eure Overdrives nicht, insbesondere die von Tidus und Yuna und Auron, ihr werdet sie noch brauchen.

Zwischenszene:
Nach dem Kampf kommt es zu einer weiteren Konversation zwischen Rikku und einem der Angreifer. Rikku redet ihm in Al Bhed und erklärt ihm dass sie Yuna Guardian ist und sie sicher sei. Daraufhin ziehen sich die Al Bhed zurück. Danach gesteht Rikku vor Wakke dass sie eine Al Bhed ist und die Person von vorhin ihr Bruder. Wakkas reaktion ist entsprechend, was folgt ist eine heftige Diskussion. Am Ende muss die Truppe weiter ziehen, da kommen die von den Al Bhed hinterlassenen Schneegleiter ganz recht...

Die folgende Szene auf dem Schneegleiter ist abhängig von eurem vorherigen Umgang mit den Charakteren im Spiel. Mehr dazu in der Sektion "Weitere Secrets".

Zwischenszene:
Ihr könnt mit Ausnahme von Yuna nun mit verschiedenen Personen auf Tidus Gleiter unterwegs sein, während die anderen andere Gleiter verwenden. Seid ihr z.B. mit Lulu unterwegs so unterhaltet ihr euch darüber was für ein Sturkopf doch Wakka ist. Desweiteren fragt Tidus Lulu ob Meschen zu Sin werden können. Seid ihr hingegen mit Rikku unterwegs, so entschuldigt sich Tidus für Wakkas verhalten bei ihr und ihr erfahrt dass Rikkus Tante väterlicherseits Yunas Mutter ist. Rikku sagt dass die Al Bhed alle Summoner und natürlich ihr Familienmitglied Yuna schützen wollen. Yuna und die anderen würden sich für den Kampf gegen Sin regelrecht opfern.

Nach der Fahrt seid steht ihr nun vor dem Eingang in eine große Höhle. Betretet sie. Auf dem Weg kommt ihr an einem Al Bhed vorbei. Sprecht ihn an um 400 Gil zu erhalten. Geht nun den Weg weiter bis ihr vor den Toren des Macalania-Tempels landet. Hier wartet auch schon eure Truppe. Nachdem der Wächter vor den Toren euch passieren lässt, betretet den Tempel.

Macalania Tempel

Gleich am Anfang findet ihr einen Speicherpunkt, den ihr auch benutzen solltet. Redet mit Tromell um ein Shell Targe zu erhalten. Ein paar Schritte in Richtung Saalmitte trefft ihr auch schon auf Melinda. Von ihr erfahrt ihr dass Yuna bereits zu den Hallen der Prüfungen gegangen ist, zusammen mit Maester Seymour. Schaut euch nun in der Halle etwas um. Ihr könnt hier zwei Kisten finden, eine mit 5000 Gil und eine mit zwei X-Potions. Sobald ihr euch der mittleren Treppe oder einer der beiden Seitentüren nähert, erscheint eine Frau aus dem rechten Raum und erzählt aufgeregt etwas über Lord Jyscal's Sphere. Geht in den rechten Raum und schaut euch die folgende Szene.

Zwischenszene:
Endlich haben Yunas Freunde die Möglichkeit Jyscal's Sphere abzuspielen. Erschreckenderweise hören sie Lord Jyscal sprechen wie er vor seinem eigenen Sohn warnt. Sein Herz sei voller Dunkelheit. Er benutze Yevon, die Guado und die Summoner, und wenn man ihn nicht aufhält würde er den Untergang von Spira einläuten. Jyscal gibt sich selbst die Schuld daran wie Seymour geworden ist. Lord Jyscal wüsste dass er nun bald sterben werde, getötet von seinem eigenen Sohn. Wer immer auch diese Nachricht hört möge Seymour aufhalten bevor es zu spät ist.

Diese Nachricht ist genug für die Freund, alle bis auf Tidus stürmen in die Hallen der Prüfungen. Bevor ihr nun ebenfalls in die Hallen geht, redet erst mal mit der linken der beiden Personen, um zwei Hi-Potions zu erhalten, dann öffnet die Truhe für zwei Remedy. Zurück in der Halle seht ihr nun O'aka ankommen. Geht danach in den linken Raum und redet mit den Leuten. Von einer Person erhaltet ihr ein Elixir, eine andere erzählt euch Geschichten über Seymour. Bevor ihr wieder den Raum verlasst öffnet die Kiste mit den drei Phoenix Down. Wieder in der großen Halle speichert nun noch mal unbedingt ab. Ihr kommt nun zum zweiten Höhepunkt nach Sinspawn Gui in diesem Spiel. Nun geht die Treppe hoch...

Macalania, Hallen der Prüfungen

Geht den vereisten Gang entlang und betretet die Vorhalle der Kammer des Fayth.. Hier kommt es zur Konfrontation mit Seymour. Kurz nach ihm erscheint auch Yuna in dieser Halle. Seymour wird mit seinem Mord konfrontiert und man erfährt dass Yuna schon länger davon wusste und gekommen ist um ihn zu stoppen. Es kommt zum Kampf.

Boss: Seymour, Guado Guardians (x2), Anima

HP: 6000 HP (Seymour), 18000 HP (Anima), 2000 (Guado Guardian)
AP: 4950
Schwächen: keine
Stehlen*: Turbo Ether / Elixir (Seymour), 3x Silence Grenade / Farplane Shadow (Anima), Hi-Potion / Elixir (Guado)
Hinterlässt*: Black Magic Sphere / Special Sphere (Seymour), Ability Sphere / 2x Ability Sphere (Anima), Ability Sphere (Guado)
Extras: Piercing, Silencestrike, Silenceproof, Silencetouch, Sleeptouch, Darktouch, Dark Ward, Silence Ward, Sleep Ward, Sensor, Strenght +3%, Strenght +5%, Magic +3%, Magic +5%, HP +5%, MP +5%, Magic Def +3%
Geld: 8960 Gil

Das Abweichen von der normalen Bossmusik deutet es an.
Ein besonders harter Kampf steht bevor, und diesmal müsst ihr euch auf jeden Fall auf das Schlimmste gefasst machen. Ihr braucht hier die richtige Taktik, sonst könnt ihr euch einen Sieg sofort abschminken. Im Prinzip ist der Kampf in drei Teilkämpfe unterteilt. Ihr solltet wieder

Phase 1: Hier steht ihr Seymour und zwei Guado-Wachen gegenüber. Gleich zu Beginn sollten die Guado-Wachen Protect und Shell auf ihren Meister Seymour aussprechen, das macht den Kampf natürlich etwas härter. Das besonders gemeine an den Wachen ist aber dass sie eine Auto-Potion Fähigkeit besitzen, das bedeutet dass sie sich nach jedem Treffer automatisch heilen, und zwar mit 1000 HP, und wenn sie das mal nicht tun, versuchen sie die Mannschaft mit Confuse zu verwirren. Was ihr hier nun tun solltet ist Rikku in die Mannschaft zu holen. Lasst sie von jeder Guado-Wache eine Hi-Potion stehlen. Dies sorgt dafür dass sie nun die Auto-Potion Fähigkeit nicht mehr haben, und nun ruhig erledigt werden können. Wenn ihr wollt könnt ihr dazu die Overdrive-Technik von Auron einsetzen, achtet nur darauf dass ihr in der ganzen Phase 1 die Overdrives der anderen einspart. Sobald Rikku nicht mehr gebraucht wird, solltet ihr sie zurückziehen. Wenn Seymour nun alleine ist, solltet ihr dafür sorgen dass Tidus, Wakka und Yuna anwesend sind. Greift Seymour noch nicht an. Vielmehr benutzt euer Trigger-Command, das genau diese drei Personen im Kampf besitzen. Sprecht damit Seymour an. Nach einer jeden kurzen Unterhaltung mit ihm, wird neben seinen zynischen Bemerkungen von Seymour Tidus Angriffskraft, Wakkas Verteidugung und Yunas magische Verteidigung erhöht. Danach sollte spätestens jetzt Tidus auf jeden einmal Haste einsezten, beginnen mit Yuna gefolgt von Tidus selbst und am Ende Wakka. Greift Seymour immer noch nicht an bzw. versucht ihn anzugreifen, aber nicht mehr als 1000 bis 2000 HP abzuziehen. Dann sollte Yuna hintereinander alle Nul-Sprüche, also NulBlaze, NulFrost, NulShock und NulTide einsetzen. Die Elementar-Schutzzauber werden für Phase 3 benötigt. Seid ihr bereit, geht alles was ihr habt und attackiert ihn, aber setzt immer noch nicht die Overdrives ein. Nachdem ihr ihm mindestens die Hälfte an Lebensenergie eingezogen habt, beschwört Seymour sein bereits bekanntes Summon-Monster: Anima.

Phase 2: Ihr steht nun Anima alleine gegenüber. Dieses Summon-Monster ist immens gefährlich. Der Pain-Angriff von Anima ist in der Lage einen Charakter sofort zu töten, falls dieser nicht unnormal viel HP haben sollte, ihr solltet damit nicht rechnen. Zu allem Unglück besitzt Ainma, wie eure eigenen Summons auch noch einen Limit-Balken, der sich mit jedem Schlag mehr und mehr füllt. Sollte er voll werden, setzt Anima die Overdrive-Technik Oblivion ein, die noch stärker ist als Pain und die ganze Truppe trifft. Rechnet mit folgendem: Erwischt Oblivion ein Summon-Monster unvorherbereitet, das heißt ohne Shield, ist es weg vom Fenster, trifft es die Party, ist diese Weg vom Fenster. Euer Ziel heißt also: Anima besiegen bevor dessen Limit-Balken voll wird. Zu alles der Reihe nach. Erst einmal müsst ihr das Problem mit Pain in den Griff bekommen. Die Party kann da nicht so ungeschützt stehen bleiben. Setzt dazu euer neues Summon-Monster ein. Ja, ihr habt richtig gelesen: euer neues Summon-Monster. Yuna war doch kurz vorher in der Kammer des Fayth und hat dort ein neues erhalten. Schaut in der Liste der Summon-Monster nach ????, eurem Neuling. Beschwört es und erscheinen tut eine Frau aus Eis (Final Fantasy Kenner wissen bereits wer das ist, gell? ^^). Nachdem ihr diese beschworen habt, solltet ihr sie Boost einsetzen lassen, lasst sie auf keinem Fall angreifen. Boost sorgt dafür dass der eigene Limit-Balken schneller wächst. Gehen die HP des Neulings zu neige, feuert einen Eis-Zauber auf euch selbst ab. Damit werdet ihr geheilt. Ist der Limit-Balken voll, ist eine Entscheidung gefragt. Hat Anima in genau der letzten Runde davor selber Boost eingesetzt, was es ab und zu macht, müsst ihr warten, da jede Art Angriff einen rapiden Anstieg von Animas Limit-Balken zufolge hat. Hat Anima hingegen irgendetwas anderes gemacht, dann heißt es nun "it's showtime". Feuert die neue Overdrive-Technik "Diamond Dust" ab und Anima sollte aller Wahrscheinlichkeit nun mit 9999 HP weniger dastehen. Wiederholt diese Taktik noch einmal und Seymour ist gezwungen Anima zurückzuziehen.

Phase 3: Hier steht ihr nun wieder Seymour alleine gegenüber. Dieser ist sichtlich sauer und kämpft nun mit vollem Einsatz, abgesehen davon dass er wieder seine volle Lebensenergie hat. Das bedeutet in diesem Fall dass er euch mit Multi-Zaubern attackieren wird. Das sind sehr starke Varianten der normalen Elementarzaubern, die einen Charakter sofort töten können. Außerdem ist Seymour nun meißt in der Lage diese Zauber schnell hintereinander auszusprechen. Solltet ihr in Phase 1 den Vorschlag befolgt haben und NulBlaze, NulTide, NulFrost und NulShock eingesetzt haben, habt ihr jedoch damit noch einen letzten Joker dagegen. Jeder dieser Zauber fängt einmalig einen Elementarzauber auf und schützt zu 100% dagegen, wodurch ihr Ruhe vor den allerersten Attacken haben solltet. Nun heißt es aber schnell handeln. Packt alles aus was ihr habt und macht es schnell. Setzt alle eure verbliebenen Overdrives ein, insbesondere Tidus und Yuna. Damit solltet ihr es schaffen Seymour seine 6000 HP abzuhiehen, bevor er noch irgendwie groß weiteren Schaden anrichten kann.

* Seymour gilt am Ende als zweimal besiegt, das bedeutet dass ihr auch zweimal was von ihm bekommt. Die Angaben bei den Guardo-Wachen beziehen sich auf jede Wache für sich, ihr bekommt hier also auch alles zweimal.

Tja, nun steckt ihr schön in der Tinte. Ihr habt gerade einen Maester getötet... einen Maester. Das gibt Ärger. Ihr habt nun die Möglichkeit dem neuen Aeon einen Namen zu geben. Die Standartvorgabe ist natürlich Shiva. Übrigens, ist nun erst mal für eine Weile nicht mehr möglich Blitzball zu spielen. Keine Sorge, das kommt wieder. Kurz darauf kommen auch schon Tromell und ein paar andere Guado, die geschockt auf Seymours Leichnahm blicken. Geschockt nehmen sie erst mal den Leichnahm an sich, bevor Yuna Seymours Seele zur Farplane schicken kann. Versucht danach die Halle zu verlassen und durch den vereisten Gang zurückzugehen. Dieser verscwindet nun aber plötzlich und gibt den Blick auf eine darunter liegende Halle frei. Nur die Tragesäulen des Gangs sind übrig geblieben. Eine Rampe nach unten in diese Halle tut sich auf. Anscheinend hat es in den Hallen der Prüfungen eine Art "Reset" gegeben. Ihr müsst die Rätsel alle erneut lösen (davon ausgehen das Yuna und Seymour die Rätsel vorher gelöst haben) um zurückkehren zu können.

Die Halle in der ihr euch befindet ist ebenfalls völlig vereist. Hinten findet ihr eine Macalania Sphere in der Wand, die aber durch nach oben ragende Eiszapfen blockiert ist. Ganz rechts ist ebenfalls eine Macalania Sphere in einer Halterung. In einer der Säulen befindet sich eine grüne Glyph Sphere. Vor dieser Säule steht ein Podest. Links vom Podest ist ein leuchtendes Feld und rechts davon noch mal Eiszapfen. Das ist die Ausgangsposition. Geht zum Podest und schiebt es nach recht in die Eiszapfen rein. Diese werden durch den Aufprall zerstört, halten das Podest jedoch auf. Nun geht zur Macalania Sphere ganz rechts, entnehmt sie der Halterung und platziert sie auf dem Podest. Nun schiebt das Podest nach hinten in Richtung der anderen Eiszapfen. Siese werden beim Aufprall des Podests ebenfalls zerstört. Kurz darauf rutscht das Podest eine Rampe runter in eine unteres Stockwerk. Geht nun zur Säule und entnehmt ihr die Glyph Sphere, geht dann die Rampe runter ins untere Stockwerk Hier findet ihr rechts eine Säule, die ander Decke hängt und deren unterstes Stück fehlt. Links ist ebenfalls eine Säule mit einer Halterung für eine Sphere, rechts und links davon sind zwei weitere Halterungen an der hinteren Wand. Steckt die Glyph Sphere in die Halterung links von der Säule, worauf sich im Stockwerk darüber ein Boden hochschiebt, der eine weitere Macalania Sphere preisgibt. Dann geht zum Podest und schiebt es mitsamt seiner Sphere nach rechts. Die Lücke in der Säule wird dadurch nun geschlossen, und durch die Sphere erhaltet ihr nun ein erstes Stück eures Weges nach draußen wieder zurück. Geht nun die Rampe hoch zurück zur Halle und entnehmt die brandneue Macalania Sphere der Halterung ganz links. Geht damit wieder zurück die Rampe nach unten und setzt in der linken Säule die Sphere ein. Ein weiteres Stück des Weges erscheint wieder. Nun geht die Rampe wieder hoch und entnehmt oben angekommen der hinteren Wand die Macalania Sphere. Die Rampe nach unten sollte nun verschwinden. Kümmert euch nicht drum, stattdessen setzt ihr die Sphere in die Säule ein wo ihr erstmals die Glyph Sphere gefunden hattet. Das letzte Stück des Weges erscheint nun wieder. Außerdem erscheint ganz oben nun auch eine zweite glitzernde Stelle im Boden. Geht nun die Rampe nach oben und stellt euch auf die glitzernde Stelle. Damit befördert ihr das Podest aus dem alleruntersten Stockwerk zu euch ganz nach oben, mitsamt der Macalania Sphere, wodurch ein Teil des Weges nun wieder verschwindet. Lasst die Sphere auf dem Podest und schiebt dieses nun die Rampe nach unten zurück in die Halle. Auf seiner Rutschfahrt gerät das Podest auf ein Lichtspiel im Boden, wodurch es in einen riesigen Eiszapfen geschleudert und die Sphere verliert. Stattdessen hat es eine andersfarbige vorhin im Eiszapfen hängende Sphere aufgenommen. Geht nicht in die Halle zurück, sondern bleibt oben wo ihr seid und stellt euch noch mal auf das glitzernde Feld. Das Podest erscheint erneut vor euch, nur dass ihn ihm statt der Macalania Sphere eine Destruction Sphere steckt. Entnehmt die Destruction Sphere dem Podest und schiebt das Podest erneut runter. Es landet abermals im großen Eiszapfen und besitzt nun auf einmal seine alte Macalania Sphere wieder. Geht nun die Rampe nach unten und legt fürs Erste eure Destruction Sphere in die Halterung ganz links. Dann geht auf die glitzernde Stelle im Boden dieser Halle und holt euch das Podest auf die ausgangsposition zurück. Nun geht ihr zur Säule, entnehmt ihr die Macalania Sphere (ein weiterer Teil des Weges verschwindet wieder) und setzt sie in die Halterung ganz rechts ein. Dadurch sollten rechts neben dem Podest die vorhin zuallererst zerstörten Eiszapfen neu entstehen. Nun schiebt das Podest wieder in diese Eiszapfen rein. Entnehmt der Halterung ganz rechts wieder die Macalania Sphere und steckt sie in die Halterung in der hinteren Wand, wodurch die Rampe ins unterste Stockwerk erneut entstehen sollte. Nun schiebt das Podest nach hinten, damit es wieder die Rampe runter rutschen kann. Geht nach links und nehmt eure Destruction Sphere an euch. Dann geht die Rampe nach unten und setzt die Destruction Sphere in die einzig übriggebliebene Halterung, die rechts neben der linken Säule. Ein Teil des Eises im Boden verschwindet und gibt den Weg auf eine Kiste frei, in ihr enthalten: eine Luck Sphere. Dies ist dann auch der geheime Gegenstand dieser Hallen. Nun geht zum Podest und schiebt es mitsamt Sphere darauf abermals nach rechts in die Säule rein. Ein Teil des Weges erscheint nun wieder. Dann geht nach oben und entnehmt der hinteren Wand wieder die Macalania Sphere. Abermals verschwindet nun die Rampe nach unten. Setzt die Macalania Sphere wieder in die Säule ein und der letzte Teil des Weges erscheint auch wieder. Geht nun die Rampe nach oben und achtet darauf dass ihr oben angekommen nicht aus Versehen auf das glitzernde Feld steigt. Geht den Gang nach hinten weiter und verlasst die Hallen der Prüfungen.

AUF DER FLUCHT

Macalania Tempel

Im der Haupthalle des Tempels angekommen, werdet "die Verräter" auch schon von den Guado erwartet. Tromell hat natürlich keinen Bedarf die Situation erklären zu lassen. Rikkus Einwand mit dem Beweis greift Trommel vor, vor den Augen der anderen zerstört er den Beweis. Nun heißt es fliehen. Ihr drängelt euch durch die Menge durch und rennt aus dem Tempel raus. Draußen angekommen seht findet ihr noch mal O'aka. Rennt den eisigen Weg zurück, während ihr von Guado-Wachen verfolgt werdet. Diese Wachen sind schwächer als Seymour Leibgarde aber nervig, da sie Monster rufen können, die sie gelegentlich auch noch aufpowern. Klaut mit Rikku ihre Hi-Potion bzw. X-Potions und erledigt sie. Rennt zurück an die Oberfläche. Hier werdet ihr nun nicht mehr von Wachen gejagt, doch nun kommen wieder Monster. An einer bestimmten Stelle habt ihr nun die Möglichkeit den dicken linken oder den dünnen rechten Weg zu nehmen. Eigentlich ist es egal welchen Weg ihr wählt das sie am Ende eh wieder zusammenlaufen, aber vergesst am Ende des rechten Weges nicht die Kiste mit der Lv. 1 Key Sphere. Weiter südlich findet ihr auch wieder einen Speicherpunkt. Falls ihr es nicht schon früher gemacht hattet, ist dies übrigens nun ein guter Zeitpunkt zu trainieren, solange ihr das Gebiet nicht verlasst. Die Gegner sind nicht sonderlich schwer und geben dafür aber viel. Ihr solltet deshalb wenigstens euch und eure Summons wieder in den Overdrive-Modus versetzen. Wie dem auch sei, am Ende geht nach Süden raus zum nächsten Abschnitt. Ihr landet nun auf dem Macalania-See und geratet in einen Hinterhalt.

Boss: Wendigo & Guardo Guardians (x2)

HP: XXX, XX, XX
AP: -
Schwächen: keine
Stehlen: Hi-Potion / X-Potion (Wendigo), Hi-Potion / 2x X-Potion (Guado)
Hinterlässt: Power Sphere / 2x Power Sphere (Wendigo), Ability Sphere (Guado)
Extras: Sensor, Piercing, Counter, Strenght +3%, Strenght +5%, Magic +3%, Magic +5%, HP +5%, MP +5%, HP +10%, SOS Haste
Geld: 3760 Gil

Ihr steht nun einem Wendigo und zwei Guardo Guard gegenüber.
Der Wendigo ist sehr stark. Ein Schlag von ihm reicht meißt auch um eure Lebensenergie in den gelbem Bereich fallen zu lassen. Noch schlimmer, die Guardo Guards können Berserk auf Wendigo einsetzen. Dann heißt es "adios" für den betroffenen Kämpfer, wenn Wendigo das nächste Mal zuhaut. Eine Schwäche hat Wendigo jedoch, und die solltet ihr rigoros ausnutzen: Statusveränderungen. Schläfert Wendigo mit Wakkas Sleep Attack ein, dann habt ihr erst mal Ruhe. Mit der Fähigkeit "Threaten" könnt ihr übrigens Wendigos Berserk-Status neutralisieren, falls ihr sie habt. Der Vorteil gegenüber Esuna, eurer normalen Statusheilmagie oder einer Remedy ist, dass Threaten wirklich nur den Berserk-Status neutralierst. Der Schlaf-Status, falls ihr Wendigo schon ins Reich der Träume geschickt haben solltet, wird nicht angerührt. Sobald Wendigo schläft, könnt ihr Rikku dazu benutzen den Guardo-Wachen ihre Potions zu stehlen, damit sie sich nicht mehr heilen können. Habt ihr Shiva im Overdrive-Modus, geht es sogar noch schneller. Einmal Diamond Dust von ihr und Wendigo ist um bis zu 9999 HP ärmer, schläft weiterhin, und die Guado Guards sind in der Regel erledigt. Sobald sie sterben wendet die eine Wache auf Wendigo "Shell", die andere "Protect" an. Das hilft natürlich nicht sonderlich viel wenn ihr zufälligerweise noch ein paar andere Aeons um Overdrive-Modus haben solltet. Ansonsten sorgt mit Wakka dafür dass Wendigo immer schön weiterschläft und bekämpft ihn mit Magien.

Nachdem Wendigo erledigt ist, bäumt er sich noch einmal auf und zerstört den Boden unter euch. Ihr landet nun unter dem See. Unten angekommen speicehrt erst mal ab und redet dann mit allen Personen außer Rikku zweimal. Neben Kimahri ist eine Kiste, an die könnt ihr gleich ran. Nun redet mit Rikku und Yuna erwacht aus ihrer Ohnmacht.

Zwischenszene:
Yuna erzählt nun wie sie Maester Seymour mit dem Mord an seinem Vater konfrontiert hat. Sie wollte aushandeln dass sie ihn heiratet, falls er von seinem momentanen Plänen ablässt. Was folgt ist eine Diskussion für den Fall dass sie es nicht schaffen dass man sie anhört. Am Ende planen alle nach Belvelle zu Maester Mika zu gehen um mit ihm über Seymour zu reden.

Nun seid ihr wieder beim Speicherpunkt. Redet noch mal mit allen Charakteren außer mit Auron, dann geht zu Kimahri und öffnet die Kiste, nun durch den Blichwinkel nicht mehr zu sehen, in der sich eine Lv. 2 Key Sphere befindet. Dann geht zu Auron aber scprecht ihn nicht an. Geht vielmehr links an ihm vorbei und sucht links nach einer Kiste mit einem Avenger drin. Nun redet mit Auron. Was folgt ist eine Erinnerungsszene in der Tidus sich erinnert das Lied, was ihr unter dem See die ganze Zeit hört (laut Lulu von den Fayth, in diesem Fall wäre es wohl Shiva, gesungen), erinnert. Am Ende wird Tidus auch klar dass Sin die Verbindung zwischen Zarnakand und Spira ist. Und sollte Sin getötet werden, kann er nie wieder nach Hause. Nach dieser Szene erschüttert der Boden, wenn ihr versucht zurückzugehen. Ihr werdet von Sin angegriffen, oder besser gesagt übberrascht. Tidus verliert daraufhin das Bewustsein.

Zwischenszene:
Tidus scheint nun zu Träumen, und in diesem Traum scheint ihm Sin oder besser Jecht Bilder aus Zarnakand und Tidus Kindheit zu zeigen. Am Ende sieht man Jecht selbst. Tidus verspricht seinem Vater ihn aus dieser elenden Existenz zu erlösen. Danach endet das "Gespräch" mit Sin.

Insel Bikanel, Sanubia-Wüste

Aus dem Gefrierschrank in den Ofen. Tidus erwacht alleine in einer Wüste, oder besser gesagt in einer kleinen Oase in selbiger, und zwar mitten im Wasser. Schwimmt das kleine Stück nach Südwesten um an die Kiste mit den vier Remedies zu kommen. Nun verlasst das Wasser nach Norden und speichert am Speicherpunkt ab. Wenn ihr nun nach Norden gehen solltet, kommt es zu einem Kampf mit einem weiteren aus Final Fantasy berühmten Standartgegner: einem Zu. Dieser Vogel hat ganze 12000 HP und Tidus ist ganz allein, autsch! Aber keine Sorge, nach einer Weile kommen euch Auron und Lulu zu Hilfe. Gemeinsam solltet ihr das Vögelchen besiegen können. Gemeinsam geht es dann weiter. Weiter im Norden findet ihr Wakka bei einem Zelt, der sich euch nun anschließt. Ihr findet hier auch eine Kiste mit acht Al Bhed Potions. Nehmt danach den Ausgang zum nächsten Abschnitt. Im nächsten Abschnitt geht nach Osten um Kimahri wiederzutreffen. Dann macht kehrt und nehmt den Weg nach Norden. Lauft so lange wieder weiter bis ihr auf Rikku trefft. Von ihr erfahrt ihr dass ihr euch auf der Insel Bikanel befindet, und dass der Heimatort der Al Bhed in der Nähe ist. Vielleicht ist Yuna dort.

Über Rikkus Talente und Al Bhed Potions:

Hier in der Wüste könnt ihr Rikkus Talente nun voll ausspielen. Wenn ihr von Machina angegriffen werdet, lasst Rikku die Machina bestehlen. Dies bringt nicht nur ein paar Grenades, sondern die Machina fallen auch sofort auseinander. Außerdem ist sie die einzige die die Al Bhed Potions einsetzten kann. Das geschieht über die Spezialfähigkeit "Use", die ihr gleich neben "Steal" findet. Eine Al Bhed Potion heilt jeden Charakter mit 1000 HP und neutralisiert die meißten Statusveränderungen. Die Al Bhed Potions könnt ihr fast überall in der Wüste von Gegnern hinterlassen finden. Sammelt am besten so viele wie möglich, und wundert euch nicht wenn ihr am Ende 99 Stück habt.

Bevor ihr geht öffnet noch die beiden Kisten mit den acht Al Bhed Potions und den zwei Ethers. Im Zelt könnt ihr auch noch abspeichern, was ihr tun solltet, denn der Weg ist noch lang. Lauft Rikku hinterher bis sich der Weg in eine nordöstliche und eine südwestliche Richtung gabelt. Hier geht nach Südwesten und öffnet die Kiste mit den vier Hi-Potions. Dann nehmt den anderen Weg und lauft so lange weiter bis ihr zum nächsten Abschnitt kommt. Ihr befindet euch nun im Zentrum der Wüste, also auf halbem Wege sozusagen. Vielleicht noch ein paar Worte zur Wüste. Hier gibt es eine Reihe recht unterschiedlich starker Gegner. Neben besagtem Zu gibt es noch einige kleinere, aber auch besonders große Gegner wie z.B. der große Sand Worm. Ob ihr diesen Gegner mit seinen 45000 HP wirklich angreifen wollt, solltet ihr euch echt zwei- bis dreimal überlegen. Zwar bringt dieser 2000 AP ein, aber ihr seid dafür sicherlich noch bei weitem zu schwach, und die Tricks mit dem Versteinern oder Waffen mit eingebautem Todeszauber funktionieren bei ihm auch nicht. Ein weiterer besonderer Gegner sind hier sicherlich die Cactuars. Diese bringen zwar einiges ein, aber sie sind viel stärker als ihre Verwandten in den Thunder Plains. Statt einem 1000 Needles Angriff haben sie nun einen 10000 Needles Angriff, und keine Yuna zum Heilen weit und breit. Also solltet ihr vielleicht auch von diesen Gegnern erst mal die Finger lassen, nutzt jedoch die Gelegenheit um von ihnen Chocobo Feders zu stehlen. Hier findet ihr ein Zeichen mit Al Bhed Texten (Ahead is a place to rest). Geht nun nach Nordwesten, an einer Schatzkiste an einem Felsen vorbei an dem ihr zwei X-Potions finden könnt, bis ihr auf der Karte eine Ecke findet, die nach Südwesten ragt. An der Sptitze dieser Ecke findet ihr eine Truhe mit Mega-Potions. Eher in der Mitte dieses Areals an einer der auf der Karte mit hellblauer Farbe markierten Stellen findet ihr eine zweite Truhe mit weiteren vier Hi-Potions. Wieder etwas weiter Richtung nord-nordwest findet ihr einen Speicherpunkt. Hier gibt es auch noch eine Kiste mit acht Al Bhed Potions und ein beschriebendes Bruchstück einer Wand in al Bhed Sprache die vor den Gegnern im Westen warnt. Weiter nordwestlich vom Speicherpunkt aus in einem etwas abgetrennten Areal findet ihr eine Vielzahl von Ruinen. Vorsicht, die Gegner sind hier stärker als in der übrigen Wüste, denkt an die Warnungen beim Speicherpunkt. Ihr trefft hier fast ausschließlich auf Sandwürmer und Zus. Das besondere an den Zus hier: trefft ihr auf ein Zu, sind meißtens auch eins bis zwei Schatztruhen mit auf dem Kampffeld, die Rikku öffnen kann. Südlich der Ruinen könnt ihr eine Schatztruhe mit einem Elixir finden. Bei der Nordwestlichen Ruine findet ihr eine merkwürdige Eingravierung in Al Bhed Schrift. Eine andere Ruine hat, auf der Karte gut sichtbar, eine Art Einkerbung, die ins Innere der Ruine führt. Hier findet ihr noch mal zwei Schatztruhen, eine mit einer Lv. 2 Key Sphere und eine mit 10000 Gil. Habt ihr alles, dann geht nach Norden wo ihr einen Ausgang in die nächste Sektion der Wüste und ein Schild in Al Bhed Sprache finden könnt. Benutzt den Ausgang nicht, sondern geht Osten, da sich vom Ausgang das "Al Bhed Primer Vol. XVII" liegt. Dann geht den ganzen Weg wieder zurück zum Speicherpunkt. Hier geht nun nach Norden, wo ihr einen zweiten Ausgang findet. Links neben dem Zeichen in Al Bhed Sprache findet ihr das das "Al Bhed Primer Vol. XVIII". Nun verlasst diesen Abschnitt nach Norden (eigentlich könnt ihr auch den Ausgang bei den Ruinen nehmen, das ist Prinzipiell egal da ihr nur an anderer Stelle im selben Areal landet, hier wird angenommen ihr habt den Ausgang direkt nördlich des Speicherpunktes genommen). Ihr seid nun im letzten Abschnitt der Wüste. Geht nach Nordosten bis ihr auf einen Stein mit einem aufgemaltem Cactaur drauf findet. Ihr könnt hier nichts tun. Auch in das von Stürmen umgebene Tal kommt ihr nicht. Ihr solltet euch diesen Ort jedoch merken. Er ist für ein Side-Quest wichtig. Geht nun nach Norden bis an ein Schild mit Al Bhed Schrift. Von hier aus geht es nach Nordwesten bis zu einem weiteren Schild. Der Ausgang nach Südwesten führ in die zentrale Wüste zurück, beachtet ihn nicht weiter. Von hier aus geht nun die linke Dünenwand entlang bis ihr in einen etwas abgelegenen Bereich gehen könnt. Am Durchgang zu diesem Bereich findet ihr eine Kiste mit acht Hi-Potions. Im abgelegenen Bereich selber ist ein Sandtrichter, in derem Inneren sich eine Kiste mit einem Mercury Crest befindet. Aus diesem Bereich raus und nach Nordosten findet ihr einen weiteren Trichter, aber mal mit einer Kiste, diesmal am Rand des Trichters, sobald ihr die Kiste berührt, fällt sie in den Trichter hinein, solltet ihr nun hinterhersteigen müsst ihr gegen ein Sandragora kämpfen. Dieses Wesen hat 12750 HP und greift in der Regel mit Verwirrungsangriffen an, also seid vorsichtig. Habt ihr das Monster erledigt, werdet ihr mit drei Megalixirs aus der Kiste belohnt. Von hier aus nun nach Westen. Hier findet ihr noch eine Kiste, und zwar zischen zwei Runinenstücken, diesmal mit drei Mega-Potions drinnen. Dann geht nach Norden für weitere Kiste mit zwei X-Potions drin. Geht nun zurück zum Trichter und von hier aus nach Nordosten. Ihr findet abermals einen von einem Sandragora bewachten Trichter. Als Belohnung gibt es diesmal zwei Teleport Spheres in einer Kiste. Nun wieder aus dem Trichter raus und in Richtung roter Pfeil auf der Karte. Ihr landet bei einem dritten und letzten Trichter, durch den ihr aber diesmal zwangsweise durch müsst. Diesmal gibt es auch leider keine Kiste als Belohnung. Dafür seid ihr nun an eurem Ziel. Ihr habt Home, die Heimat der Al Bhed, erreicht, doch was ihr nun erblickt ist leider alles andere als erfreulich.

Insel Bikanel, Al Bhed Heimat

Zwischenszene:
Das Stadt der Al Bhed, eine Art riesige Festung, steht in Flammen. Überall greifen Monster an. Am Ziel angekommen eilt Rikku zu einem verletzten Al Bhed namens Keyakku und fragt was passiert ist. Er kann noch "Yevon" und "Guado" sagen bevor er stirbt. Ein glatzköpfiger Mann erscheint und erklärt dass die Guado auf der Suche nach den Summonern alles niedermetzeln. Wie ihr ja sicherlich schon wisst, sind es die Al Bhed die die Summoner entführen, nach eigenen Angaben um sie zu schützen. Er bittet Rikkus Freunde den Al Bhed zu helfen die Feinde zu vertreiben. Anschließend erfährt Tidus wer der glatzköpfige Mann ist. Er ist der Anführer der Al Bhed und ihr Vater. Sein Name: Cid!

Untersucht nun die Leichen. Bei der Person mit der weißen Hoste und dem gelben Hemd findet ihr zwei Hi-Potions. Auf der linken Seite des Platzes liegt auch das "Al Bhed Primer Vol. XIX". Danach geht zum Speicherpunkt oben-rechts und speichert ab. Dann betretet die Festung, in deren Mitte des ersten Raumes sich die Truppe dann versammelt und auch sofort von einer Guado-Wache zusammen mit drei Bombs angegriffen wird. Konzentriert euch dort erst mal auf die Goado-Wache, da sie mit Reflect auf die Bombs, Silence auf Lulu und sonstigen kleinen Spielereien den Kampf immer schwieriger macht. Nehmt euch die Zeit mit Rikku von jeder Bomb ihre Bomb Cores zu klauen. Keine Sorge, die Bombe wächst dadurch nicht, die Bombs werden also dadurch nicht gleich in die Luft fliegen. Und wenn schon, so sehr sollten euch die Explosionen auch nicht mehr beeindrucken. Nach dem Kampf folgt der Truppe durch die Schleuse im Nordosten. Hier hört ihr wieder Cids Stimme, der gerade sagt dass er dass er das Zuhause versenken will. Die Freunde müssen sich beeilen. Rikku will nun den Ort zeigen wo die Summoner festgehalten werden. Aber zuerst müsst ihr noch einen Kampf gegen eine Guado-Wache und zwei Dual Horns (ihr kennt sie vielleicht noch aus der Mi'ihen Road) bestehen. Erledigt die Wache und blendet die Dual-Horns, dann erledigt die Dual Horns. Folgt nun den anderen die Treppen runter, bis sich der Weg aufgabelt. Dann macht kehrt und geht den Weg wieder zurück. Bis ihr auf der linken Seite der Wand eine Tür seht, auf der Karte grün markiert. Geht in den Raum und erledigt die Guado-Wache und die beiden Dual Horns. Seid ihr mit den Gegnern fertig. Werdet ihr zwei versiegelte Kisten auf dem Boden und das "Al Bhed Primer Vol. XX" auf dem Bett finden. Um die rechte Kisten zu öffnen müsst ihr ein Passwort eingeben.

Kistenrätsel:
Ihr seht neun Wort in Al Bhed, drei Zeilen, drei Spalten. Zur Vereinfacherung solltet ihr sie euch nummeriert vorstellen.

1
2
3
4
5
6
7
8
9

Ziel ist es dreimal hintereinander zu einem ganz unten angegebenen Ort die Übersetzung in Al Bhed zu finden. Wer die Al Bhed Primers bis jetzt schön gesammelt hat, braucht eigentlich keine Hilfe. Anonsten versucht das achte, dann das sechste und dann das fünfte Wort. Ihr erhaltet zur Belohnung eine Friend Sphere. Die linke Kiste fragt euch in Al Bhed was sie wohl enthalten mag, die Antworten sind ebenfalls in Al Bhed angegeben. Der Trick an der Sache ist der, dass die Truhe dann auch wirklich das enthält, was ihr angebt. Ihr solltet also aus Unkenntnis nicht unbedingt ein Monster angeben. Hier die die aus Al Bhed übersetzten Namen:

Bomb
Elixir
Hi-Potion
Mega-Potion
Soft
Chimera
Potion
Remedy
Evil Eye

Die beste Antwort die ihr hier also geben könnt wäre Antwort Nummer 2, das Elixir. Danach verlasst wieder den Raum und geht erneut nach Norden zur Kreuzung. Wenn ihr den nördlichen Weg nehmt findet ihr eine Kiste mit sechs Al Bhed Potions. Der rechte Weg wiederum führt zum "Al Bhed Primer Vol. XXI". Nehmt ihn und geht durch die Tür rechts. Im folgenden Raum, werdet ihr von einer weiteren Al Bhed Wache und zwei Chimeras überrascht, ihr habt richtig gelesen, zwei Chimeras. Kleine Hilfe: Versucht "Threaten" einzusetzen, das lähmt die Chimeras. Na dann mal ran an den Speck. ^^ Sind diese Gegner erledigt, könnt ihr euch im Raum etwas näher umschauen. Auf dem Boden liegt eine Al Bhed Compilation Sphere und eine Kiste, wieder mit einem Siegel. Diesmal müsst ihr eine kleine Mathematikaufgabe lösen. Diese ist kinderleicht, falls ihr die Aufgabe verstehen könnt, denn sie ist natürlich in Al Bhed gestellt. Falls ihr alle Al Bhed Primers bislang aufgesammelt habt, solltet ihr die Texte zu 100% verstehen können. Falls nicht, hier die Lösung. Ihr müsst einen vierziffrigen Code lösen:

1. Ziffer
Addiert die Zahlen (erste Zahl plus zweite)
2. Ziffer
Subtrahiert die Zahlen (zweite Zahl minus erste)
3. Ziffer
Multipliziert die Zahlen (erste Zahl mal zweite)
4. Ziffer
Addiert die Zahlen (erste Zahl plus zeite)

Wenn ihr die Kiste öffnet, erhaltet ihr eine Spezial Sphere. Recht von der Sphere komplett von einem Kessel verdeckt, könnt ihr eine letzte versiegelte Truhe finden. Ihr müsst hier die richtige Antwort auf die Frage "Bist du Al Bhed" geben, natürlich in Al Bhed Sprache.

1. Frage --> 3. Antwort
2. Frage --> 4. Antwort
3. Frage --> 2. Antwort
4. Frage --> 1. Antwort

Öffnet sich die Truhe erhaltet ihr eine Skill Sphere. Raus aus dem Raum, zurück zur Kreuzung und diesmal den linken Weg genommen, findet ihr diesmal einen Speicherpunkt. Dann geht durch die Tür auf der linken Seite und in den nächsten Raum. Hier schließt sich nun die Tür hinter euch. Es folgt eine kurze Erklärung von Rikku wie Sin den damaligen Wohnort, ihre alte Insel zerstört hatte und sie hier sich eine neue Heimat errichten konnten, nachdem Cid die überall verstreuten Al Bhed wieder zusammengeführt hat. Wie man sich denken kann ist aber für Trübsal blasen keine Zeit. Eine Guado-Wache und wieder zwei Chimeras greifen an. Nachdem Kampf geht die Treppe runter. Ihr landet nun an dem Ort wo die Al Bhed die Summoner festhalten.

Zwischenszene:
Wakka zeigt nach alle dem auf einmal merkwürdigerweise ziemliches Verständnis für das Verhalten der Al Bhed gegenüber den Summonern, was Tidus wiederum nicht versteht, keiner Antwortet auf seine Fragen.

Geht nun die restlichen Stufen runter. Rechts und links von der Treppe sind insgesamt zwei Truhen. Einmal mit einer Lv. 2 Key Sphere und einmal mit einer Lv. 4 Key Sphere. Dann gehtt durch die Tür.

Zwischenszene:
Die Freunde betreten nun den Ort wo sich die Summoner befinden. Yuna ist nicht da, aber Dona und Isaaru. Dann wird ihm von Rikku die ganze Wahrheit aufgetischt. Die anderen wollten es Tidus schon die ganze Zeit sagen, aber keine hat sich getraut. Wenn ein Summoner das Final Aeon ruft, dann zerstört es nicht nur Sin, sondern tötet auch den Summoner und in diesem Fall hieße der Summoner Yuna. Yuna wusste was sie erwartet, und man hat sie versucht umzustimmen, doch sie hat die Reise dennoch angetreten. Damit ist das Maß voll. Tidus bekommt einen Anfall. Selbst als neue Ungeheuer auftauchen und die Summoner ihre Aeons beschwören, bekommt es Tidus nicht mal richtig mit. Er stürmt auf Valefor los und prügelt auf ihn ein. Was nun folgt sind Erinnerungen mit Yuna und über das was sie alles nach dem Kampf gegen Sin machen wollten.

Nachdem sich Tidus wieder beruhigt hat. Könnt ihr euch im Raum umschauen. Geht in die Südwestliche Ecke des Raumes und öffnet die Kiste mit den 10000 Gil. Dann verlasst den Raum durch die Tür im Südosten. Folgt nun dem schmalen Weg und geht dann die Treppe rauf.

Auf dem Luftschiff

Zwischenszene:
Ihr seht Cid in einen Raum stürmen, der wie eine Art Cockpit aussieht, kurz darauf gefolgt von den anderen. Nach einem kurzem Streit einigt man sich darauf erstmal Yuna zu suchen. Die Möglichkeit haben sie nämlich nun, denn worin sich Tidus und die anderen befinden ist nichts weiter als ein Luftschiff. Im Boden öffnen sich Luken und man sieht nun wie das Luftschiff aufsteigt. Das Luftschiff entfernt sich von der Stadt und eine schwere Entscheidung muss nun getroffen werden. Rikku erklärt den anderen dass sie nun ihr Zuhause in die Luft sprengen werden, und alle Monster mit ihm. Cid gibt den Feuerbefehl und eine Reihe Raketen werden vom Luftschiff aus abgefeurt. Die alte Heimat der Al Bhed geht in einer gewaltigen nuklearartigen Explosion unter.

Nachdem ihr wieder die Kontrolle über euren Charakter habt, solltet ihr nun abspeichern. Dann könnt ihr euch umsehen. Redet nun mit jedem Cid erklärt euch dass er eine Sphere als eine Art Radar einsetzt um Yuna zu suchen. Von Rikku wiederum erfahrt ihr dass das Luftschiff genau die alte Ruine ist, die Tidus damals mit ihr unter Wasser erforscht hatte. Nach den Gesprächen verlasst erst mal das Cockpit. Im Vorraum zum Cockpit findet ihr Auron. Redet mit ihm und geht dann durch die Tür im Süden. Ihr seid nun in einer Art Kreisgang. Hier findet ihr auch einen Sphere Monitor, der aber leider nicht sonderlich hilfreich ist. Wenn ihr durch die Tür im Osten geht, landet ihr bei einer Rampe. Unten ist wieder eine Tür, die in einen Raum führt wo sich die Blitzballmanschafft der Al Bhed aufhält. Hier befindet sich auch eine Al Bhed Compilation Sphere. Wieder zurück zum Abschnitt mit dem Sphere Monitor. Hier könnt ihr auf Kimahri und auf Isaaru und seine Truppe treffen. Von ihnen erfahrt ihr wie die Al Bhed sie damals gefangen nehmen konnten. Von hier aus nach Süden findet ihr erneut eine Rampe und Rin der euch Sachen verkauft.

Meister der Al Bhed Sprache:

Nachdem ihr einmal in Rins Waren rumgestöbert habt, fragt er euch wie ihr euch in der Sprache der Al Bhed macht. Hier entscheidet es sich nun, ihr gebt eine kleine Kostprobe. Sprecht ihr die Sprache perfekt gratuliert euch Rin und gibt euch als Preis sage und schreibe 99 "Underdogs Secrets" von ihm. Sie lassen sich gut im Kampf mit Rikkus Iverdrive "Mix" einsetzten. Verwendet zwei Underdogs Secrets für einmal "Supernova". Leider hat die Sache einen gewaltigen Haken. Habt ihr das Spiel bislang normal durchgespielt, könnt ihr die Sprache noch gar nicht perfekt beherrschen, denn ihr habt noch gar nicht alle 26 Al Bhed Primers. Die einzige Möglichkeit diese zu erhalten ist über eine Al Bhed Compilation Sphere euer Können in der Al Bhed Sprache aus einem früheren Speicherstand zu entnehmen.

Am besten ihr kauft bei Rin für jeden Charakter einen Seeker's Schutz. Das sind die Rüstungen mit einem freien Slot und einem HP +10% Slot. Wieso wird bald erläutert. Wieder nach Süden im nächsten Abschnitt findet ihr nun zwei Al Bhed. Geht hier durch die Tür nach Nordwesten und ihr trefft auf Dona. Diese will momentan niemanden Sprechen, fragt aber dennoch ob sie nicht ihre Pilgerfahrt als Summoner aufgeben soll. Antwortet nach Belieben, dann verlasst diesen Ort. Von Dona aus in der hinteren Tür findet ihr noch einen Raum mit ein paar überlebenden Al Bhed, ansonsten kehrt zum Kreisgang zurück. Von hieraus geht abermals nach Süden und ihr landet in einer großen Halle mit einem weiteren Speicherpunkt. Ihr habt euch nun einmal im ganzen Schiff umgesehen. Lauft bis zur Stelle mit derm Sphere Monitor zurück und nehmt dort die Tür nach Nordwesten um zum Cockpit zurückzukehren. Hier platzt ihr mitten in eine Diskussion zwischen Auron und Cid rein. Cid will nicht zulassen dass seine "Nichte" Yuna sich Opfert. Redet nochmal mit allen Leuten, dann wendet euch dem Piloten zu. Dieser hat Yuna nun mit Hilfe des Sphere-Radars gefunden.

Zwischenszene:
Man kann sehen wie Yuna und Seymour im Hochzeitsdress beim Palast von St. Belvelle vor dem Altar stehen. Doch wie kann das sein? Und wieso die Hochzeit? Wie dem auch sei. Die Freunde wissen nun wo sich Yuna aufhält, und dass sie dich Hochzeit, oder was auch immer da gerade passiert, verhindern müssen. Also wird Kurs nach Bevelle gesetzt.

Redet nochmal mit allen Personen. Von Cid erfährt man dass Yuna wohl in der Sanubia-Wüste von den Guado gefunden wurde, und laut Auron ist Seymour immer noch tot, ein wandelnder Toter, der sich weigert die Welt der Lebenden zu verlassen. Möglicherweise versucht Yuna gerade jetzt einen Weg zu finden ihn ins genau dorthin zu schicken. Wenn ihr nun versucht das Cockpit zu verlassen stürmt Rin herein. Das Schiff wird von innen heraus angegriffen. Scheinbar haben sich vor dem Start noch einige Guado ins Schiff einschleichen können. Ab nun ist das Schiff von Monstern verseucht.

Macht euch feuerfest:

Nutzt die Gelegenheit um von einigen Bombs, die hier nun immer in Dreiergruppen auftauchen, ihre Bomb Cores zu stehlen. Habt ihr die Seeker's Rüstungen bei Rin gekauft? Nun, mit jeweils acht Bomb Cores könnt ihr jede Rüstung nun Feuerfest (Fireproof) machen machen und sie dadurch in eine Rote Rüstung verwandeln (Seeker's Shield wird zu Red Shield etc.), sprich sie schützt komplett vor Feuer, wieso das gerade jetzt wichtig ist wird später klar. Aber auch sonst ist es nun eine besonders gute Gelegenheit, denn die Bomb kommen hier nun besonders oft, und ihr könnt jede Bombe auch mehrmals bestehlen. Eure Rüstungen mit dem Schutz augfmotzen könnt ihr im Menü, über en drittletzten Menüpunkt.

In der großen Halle solltet ihr nochmal abspeichern und euch mit euren stärksten Waffen ausrüsten. Vergesst dabei Waffen mit Statusangriffen. Was zählt ist Stärke. Einer der beiden Al Bhed gibt euch noch mal vier Al Bhed Potions, dann geht nach hinten. Ihr seht nun aus dem Fenster, wo ihr draußen einen großen schlangenartigen Drachen entdeckt. Das ist Evrae, der Schutzpatron von Bevelle, gegen den ihr gleich antreten müsst. Geht nun nach hinten wo ihr noch einmal auf Rin trefft. Nach dem Gespräch mit ihm nehmt den Fahrstuhl nach oben. Ihr steht nun auf dem Deck des Luftschiffes. Hoffentlich habt ihr alle euere Overdrives bereit, denn es ist Zeit für einen neuen Bosskampf.

Boss: Evrae

HP: 32000
AP: 5400
Schwächen: keine
Stehlen: Water Gem / 2x Water Gem
Hinterlässt: Black Magic Sphere
Extras: Piercing, Stonetouch, Stoneward
Geld: 2600 Gil

Einige mögen diesen Kampf als hart empfinden, aber eigentlich ist er es nicht. Nur halt ein klein wenig Glück ist für den Erfolg einiger weniger Aktionen nötig. Im Prinzip ist dies ein Kampf den nicht nur eure Truppe, sondern das ganze Luftschiff. Rikku und Tidus, und zwar nur Rikku und Tidus, sind in der Lage Cid mitzuteilen dass er sich von Evrae entfernen bzw. sich dem Ungetüm nähern soll. Ihr beginnt den Kampf so dass Evrae euch erst mal nahe ist. Da euch Yuna als Heilerin fehlt muss Rikku mit ihren Al Bhed Potions einspringen, von denen sie höchstwahrscheinlich eh mehr als genug hat. Ihr solltet den Kampf mit Rikku und Tidus in der Party dann auch beginnen. Wenn ihr mutig seid könnt ihr versuchen mit Rikku die Water Gems von Evrae zu stehlen, ansonsten veranlasst die nächstbeste Person die kann mittels Trigger Command Cid mitzuteilen sich von Evrae zu entfernen. Das geschieht leider nicht sofort sondern erst nach gewisser Zeit. Ist Evrae weiter weg, hat das Monster weniger Angriffe parat. Im Prinzip kann es dann erst mal nur ein paar Lichtprojektile auf euch abfeuern. Nutzt die Chance und erhöht mit Rikku euer Glück, lasst mit Tidus eure Truppe via Haste schneller werden und versucht unbedingt auch Evrae mit Slow langsamer zu machen, wobei ihr bei letzterem etwas auf euer Glück vertrauen müsst, denn nicht immer klappt der Zauber. Die Kombination aus Slow und Haste bewirkt dass ihr nun sehr sehr viel mehr Züge gegenüber eurem Gegner hat. Was übrigens auch geschehen kann ist, dass Cid sich entscheidet eine Raketensalve auf Evrae abzufeuern. Das ist ein Bonus, den er nur bei entsprechender Entfernung und auch nur dreimal auspielen kann. So entfernt wie ihr seid kann hier aber ansonsten leider nur Wakka und Lulu etwas ausrichten, wobei Lulu das Handikap hat, dass jeglicher Elementarzauber bei Evrae nur den halben des üblichen Schadens verursacht. Habt ihr euch aufgepowert müsst ihr also Cid veranlassen sich Evrae wieder zu nähern. Hier solltet ihr nun wirklich alles geben was ihr habt. Setzt alle eure Overdrives ein, doch seid vorsichtig. In der Nähe hat Evrae eine Reihe neuer Attacken. Der Drache kann euch versteinern, und auch sonst sehr viel Schaden zufügen. Wenn Evrae anfängt tief Luft zu holen wird es besonders gefährlich. Was beim nächsten Mal folgt ist nämlich Evraes gefürchteter Poison Breath der der Truppe schwer zusetzt und sie zudem vergiftet. Daher versucht, sobald Evrae Luft holt, euer Schiff wieder vom Gegner wegzubekommen, dann ist wenigstens der direkte Schaden nicht ganz so hart. Ob nun aus der Nähe oder in Entfernung. Nach einem Poison Breath ist Rikku mit ihren Al Bhed Potions gefragt, die auch den Gifteffekt neutralisieren können. Geht Evrae die Lebensenergie zuneige wird das Monster auf sich selbst Haste anwenden. Nun wird es besonders gefährlich. Ihr könnt versuchen mit Tidus Evrae wieder zu verlangsamen, was Evrae nur dazu bringt erneut Haste einzusetzen. Ihr könnt auch versuchen euch wieder dem Biest zu entfernen. Doch in dieser Situation wird Evrae früher oder später Smooth Scythe einsetzen. Ein Angriff der die ganze Truppe schädigt, wenn auch nicht wirklich hart, und zudem den Effekt hat dass euch Evrae plötzlich, ohne eure Zutun wieder nahe ist. Daher heißt es hier nur noch heilen, ansonsten draufhauen, draufhauen und noch mal draufhauen.

Ist Evrae besiegt müssen die Al Bhed feststellen dass die Maschinen des Luftschiffes beginnen zu versagen. Nun muss alles auf eine Karte gespielt werden, denn Bevelle ist zum Glück nahe.

Helige Stadt Bevelle

Das Luftschiff geht runter. Die Freunde können sich auf Deck gerade noch so festhalten. Am Palast von Bevelle gehen die Braut Yuna und Bräutigam Seymour gerade zum Altar. Auch Maester Mika und Maester Kinoc sind hier. Da kündigt ein Schwarm Pyreflies die Ankunft des Schiffes an. Die Wachen von Bevelle bereiten sich auf den Kampf vor. Was nun folgt ist eine coole, wenn auch völlig unrealistische Szene in der das Luftschiff die Anker wirft und die Freunde nur mit ihren Schuhen die Eisenketten zum Palast regelrecht runtersurfen.

Nun gilt es zur Seymour und Yuna vorzudringen. Der Weg ist aber durch Wen Kinocs Warrior Monks blockiert, durch die ihr euch erst mal durchprügeln müsst. Habt ihr vorhin den Vorschlag befolgt und feuerfeste Rüstungen gebastelt? Ja? Dann zieht sie jetzt an. Sie werden gegen die Flammenwerfer einiger der Warrior Monks recht hilfreich sein. Ansonsten heilt euch noch bevor ihr losstürmt. Die normalen Wachen sollten kein Problem sein. Gefährlich werden können jedoch die Typen mit den Flammenwerfern, falls ihr den Feuerschutz nicht habt (hoffe ich mal nicht, denn 0 HP Schaden sind schon was feines ^^). Ebenfalls gefährlich: der YKT-63. Dieser Roboter kann nich nur hart zuschlagen, sondern kickt auch einen Charakter nach dem anderen aus dem Kampffeld, falls er der letzte übrigegebliebene Gegner bei einem Kampf ist (eine Technik die Kimahri übrigens via Lancet lernen kann). Das Dumme an der Sache: er wird meißt von den Typen mit dem Flammenwerfern begleitet. Habt ihr keinen Schutz erledigt erst einen der Flammenwerfertypen, dann den Roboter und zuguterletzt den zweiten Flammenwerferheini. Ihr wisst dass euer letzter Kampf gekommen ist, wenn ihr in eurer Gegnergruppe einen YAT-99 Roboter seht.

Zwischenszene:
Die Freunde werden von den Wachen umzingelt. Diesen Augenblick will Yuna nun nutzen und zückt ihren im Brautkleid versteckten Stab raus. Sie ist bereit Seymours Seele zur Farplane zu schicken. Doch nun greift Maester Mika ein. Er droht damit die Freunde zu töten wenn Yuna nicht aufgibt. Sie hat keine andere Wahl als den Stab fallen zu lassen. Tidus und die anderen müssen nun hilflos ansehen wie die Trauung vollzogen wird. Kaum getraut will Seymour nun die anderen töten lassen, aber diesmal erpresst ihn Yuna. Sie droht sich in den Tod zu stürtzen falls das geschieht. Yuna sagt ihren Freunden dass sie fliehen sollten und dass sie sich keine Sorgen machen sollten. Daraufhin springt sie in die Tiefe. Seymour und die anderen Maester hasten zum Balkon und können noch sehen wie Yuna Valefor heraufbeschwört, der ihren Sturtz abfängt. Diesen Augenblick nutzt Rikku aus. Sie wirft eine Blendgranate in die Menge und die Freunde können fliehen.

Eurer Ziel ist der Bebelle-Palast, der auch gleichzeitig den Tempel von Bevelle darstellt. Yuna versucht sicherlich dort die Kammer des Fayth zu finden. Ihr betretet nun dem Tempel in dem sich eine große Wendeltreppe befindet. Hier bedient Rikku nun ein Pult, was bei Wakka sofort die Frage aufwirft wie es sein kann dass sich eine Maschnine im Tempel befindet. Ihr könnt das Pult verwenden um euch die Wendeltreppe runterfahren zu lassen, das erspart das Laufen. Unten angekommen befindet sich ein weiteres Pult. Scheinbar scheint Yevon wirklich seine eigenen Lehren nicht einzuhalten. Irgendwann erreicht ihr einen Raum mit einem Speicherpunkt. Hier findet ihr auch das "Al Bhed Primer Vol. XXII" auf dem Boden liegen. Danach geht durch die Tür.

Bevelle, Hallen der Prüfungen

Dies ist das erste und einzige Mal dass ihr diese Hallen betreten dürft. Ihr solltet also gut daran tun alles richtig zu machen. Gut, fangen wir an. Ihr befindet euch auf einem Weg, anderem Ende ein Podest mit einer Bevelle Sphere drauf vor einer kreisförmigen Fläche steht. Lasst die Sphere wo sie ist und schiebt das Podest auf die kreisförmige Fläche. Eine Art holographische Plattform entsteht, mit der ihr nun runterfahrt. Was nun kommt erinner schon ziemlich an eine Computersimulation. Ihr fahrt mit eurer Plattform eine Art Straße auf holografischen Darstellungen ab. An bestimmten Stellen kreuzen Wege diese Straße. Bei diesen Kreuzungen befinden sich Lichtspiele mit Pfeilen, die in regelmäßigen Abständen die Richtung wechseln. Klickt man hier im richtigen Moment auf die X-Taste, kann man in die Richtung einschwenken in die der Pfeil gerade gezeigt hat. Jede große Straße (im Prinzip sind es nur zwei, eine obere und eine Untere, beide verlaufen parallel zueinander) hat einen Anfang und ein Ende. Fährt man bis zum Ende stürtzt man runter und wird auf mysteriöse Weise wieder zum Anfang teleportiert. Gehen wird mal davon aus der Anfang sei immer im Süden und das Ende im Norden (leider gibt es keine Karte), dann müsst ihr folgendes tun. Erstmal fahrt ihr eine Schräge runter zur ersten Straße, dann geht es los. Ihr seid auf der ersten großen Straße. Bei der ersten Kreuzung versucht nach rechts abzubiegen um zur unteren Straße zu kommen. Hier könnt ihr bei der nächsten Kreuzung momentan leider nur geradeaus fahren. Tut dies und ihr landet nach einem zeimal nach links abgeknickten Weg in einer Sackgasse. Hier verschwindet eure Plattform und das Podest erscheint wieder. Nehmt die Bevelle Sphere aus der hinteren Halterung und setzt sie als zweite Sphere auf dem Podest ein. Dann schiebt das Podest wieder auf die Straße und steigt auf. Zurück bei der zweiten Hauptstraße kommt ihr immer noch nicht auf sie rauf. Ihr könnt lediglich zur ersten Hauptstraße hochfahren. Hier gilt es nun diesmal bei der zweiten Kreuzung den Weg nach rechts zu nehmen. Wenn ihr Orientierungprobleme habt und nicht wisst wo die zweite Kreunzung ist, lasst euchz zum Ende der Straße führen, damit ihr wieder am Anfang beginnen könnt. Abermals in einer Sackgasse erscheint das Podest erneut. Entnehmt ihm eine der beiden Spheren und setzt sie in die Halterung ein. Dadurch erscheint nun ein bislang fehlendes Stück der zweiten Hauptstraße (daher konntet ihr vorher nicht auf sie rauf). Dann schiebt das Podest zurück und die Reise geht weiter. Lasst euch nun bis zum Ende der Hauptstraße fahren und fahrt abermals danach wieder zur zweiten Kreuzung. Hier biegt aber diesmal links ab. Das Podest erscheint wieder. Nehmt die Bevelle Sphere aus der Halterung und setzt sie in das Podest ein. Schiebt das Podest zurück und lasst euch am Ende des Weges runterstürtzen. Zurück am Anfang der Straße nehmt nun bei der ersten Kreuzung den Weg nach rechts zur zweiten Hauptstraße. Hier nehmt den Weg nach Norden, das ist der Weg nach links und fahrt fast bis zum Ende. Kurz vor dem Ende nehmt dann bei der letzten Kreuzung den Weg nach rechts. Erneut seid ihr in einer Sackgasse, erneut erscheint das Podest. Entnehmt dem Podest nun eine seiner Spheres und setzt sie in die Halterung ein. Ein ganz normal begehbahrer Weg sollte nun erscheinen, an derem Ende ihr eine violette Halterung findet. Schiebt nun das Podest wieder auf den Weg und lasst euch in den Abgrund tragen. Wieder am Anfang der zweiten Hauptstraße angekommen, fahrt den Weg erneut ab. Diesmal biegt jedoch bei der dritten Kreuzung ab. Nachdem das Podest sich erneut matelialisiert hat, findet ihr hinten in der Sackgasse nun eine grüne Glyph Sphere. Kehrt nun dorthin zurück wo ihr die violette Halterung gefunden habt (letzte Kreuzung vor dem Ende der zweiten Hauptstraße nach rechts) und setzt die dort ein. Der Weg zu einer Destruction Sphere ist frei. Nehmt diese nun mit und setzt sie dort ein wo ihr die Glyph Sphere gefunden hattet. Hier solltet ihr nun eine Veränderung in einer der Sackgassen bemerken (es ist die in die man über die zweite Kreuzung der zweiten Hauptstraße rankommt). Bevor ihr euch nun dem neuen Weg hinwendet lasst euch erst mal in den Abgrund fahren und kerht noch mal zu der Stelle zurück wo sich u.A. nun die Glyph Sphere gerade im Moment befindet. Hier entnehmt die Bevelle Sphere, nicht die Glyph Sphrere und lasst euch erneut in den Abgrund tragen. Wieder am Anfang der Hauptstraße nehmt diesmal die zweite Kreuzung nach rechts und lasst euch in die Sackgasse treiben. Hier werdet ihr nun ein Stockwerk nach oben befördert. Oben angekommen nehmt eine Glyph Sphere aus dem Podest und geht die Stufen hoch. Hier setzt die Glyph Sphere in die Halterung ein und ein neuer holographischer Pfad wird aktiviert. Nun geht zur Kiste und öffnet sie um eine HP Sphere zu erhalten. Dies ist aber nicht der geheime Gegenstand dieser Hallen. Nachdem die Kiste geöffnet wurde verschwindet sie und eine glitzernde Fläche erscheint. Tretet rauf um das Podest zu euch nach oben zu holen. Dann benutzt es um den holographischen Pfad entlangfahren zu können. An derem Ende findet ihr in einer Kiste den wahren geheimen Gegenstand, eine Knight Lance. Nun macht kehrt und nehmt den Weg wo die Kiste lagt. Ihr habt die Hallen der Prüfungen damit geschafft. Ihr findet eure Freunde wieder, die sich vor der Kammer des Fayth versammelt haben. Ist Yuna vielleicht schon drin? Tidus will nachsehen und versucht die Tür zu öffnen, von Tabus hat er genug. Kimahri hilft und Tidus kann das erste Mal eine Kammer des Fayth betreten.

Zwischenszene:
Tidus findet im Inneren nun Yuna auf dem Boden hockend und betend. Auf dem Boden ist das Relief eines großen Drachen und darüber schwebt eine durchsichtige Gestalt, die Tidus bekannt vorkommen sollte. Die Gestalt hat die gleiche Kleidung wie der Junge den Tidus in Zarnakand traf, der Junge mit der Kapuze. Auron erscheint und erklärt dass das ein Fayth ist. Dann dringt der Junge in Yuna ein und verschwindet. Als Tidus und die anderen die Kammer verlassen, werden sie von Kinoc und seinen Wachen umstellt. Die Freunde werden verhaftet und sollten vor Gericht gestellt werden.

Ihr habt nun die Möglichkeit zu speichern. Außerdem habt ihr nun ein neues Aeon erhalten: Bahamut.

Helige Stadt Bevelle

Zwischenszene, vor Gericht:
Yuna steht nun stellvertretend für alle an der Anklagebank. Maester Kelk Ronso, der letzte der vier Maester, verliest die Anklage, während die anderen drei Maester, inklusive Seymour, danebenstehen. Yuna und ihren Guardians wird zur Last gelegt mit den Al Bhed konspiriert zu haben, in der Absicht Maester Seymour Schaden zuzufügen. Yuna verteidigt sich nun damit dass Seymour der Verräter ist, er hat seinen Vater verraten und ist außerdem schon längst tot. Yuna hätte nichts weiter versucht als ihn zur Farplane zu schicken, dort wo die Toten hingehören. Nun hat Maester Mika das Wort, er verrät nun dass sie ihn auch hätte schicken müssen, denn auch er gehört zu den Toten. Yuna ist geschockt. Man erklärt ihr dass der Tod immer schon über Spira regiert hätte, auf die eine oder andere Weise. Dagegen anzukämpfen sei närrisch. Yuna fragt darauf ob die Pilgerfahrten und der Kampf gegen Sin nicht dann auch närrisch wären. Mika erklärt dass die Pilgerfahrten deshalb wichtig seien, weil sie den Menschen Hoffnung geben, auch wenn es eigentlich hoffnungslos ist. Yevon steht für immerwährende unveränbderter Kontinuität, wer diese Lebensweise anzweifelt, ist ein Verräter. Damit ist die Anhörung beendet.

Zwischenszene, im Gefängnis:
Man sieht Tidus und Auron in einem hängenden Käfig. Was folgt ist eine Diskussion über die Spirale des Todes, die offensichtlich in Spira vorherrscht. Summoner und Guardians geben ihr Leben im Kampf gegen Sin, die Maester sind Tote, die Fayth sind Tote usw. Dann erscheint Maester Kinoc und erklärt dass das Urteil gefällt sei und nun vollstreckt wird. Tidus wird in einem bestimmten Raum ins Wasser gestoßen und trifft dort auf Rikku und Wakka.

Zwischenszene, Verschwörung:
Die Maester versammeln sich, alle bis auf Kelk. Scheinbar hat der Ronso Maester den Mord an Seymours Vater zu Denken gegeben. Seymour will dass Yuna nicht getötet wird, lebendig ist sie wichtiger. Aber Maester Kinoc widerspricht. Daraufhin bittet Seymour Mikasie persönlich töten zu dürfen. Kinoc begleitet ihn. Er traut jemandem der seinen eigenen Vater ermordet hat nicht.

Via Purifica

Ihr befindet euch nun alleine mit Yuna in eine Art teilweise eingestürtztem Verlies. Scheinbar ist das der Ort an dem Yuna sterben soll. Zu Beginn gibt es eine kleine Erklärung über die Plattformen im Dungeon. Einige Plattformen haben Lichtspiele in Form von Pfeilen, die ständig die Richtung wechseln. Steig man darauf, wird man in Richtng des Pfeils teleportiert. Geht nun vom Startpunkt aus zum Speicherpunkt und speichert ab. Keine Sorge wegen eventueller Kämpfe. Ihr habt nun Bahamut, der in den meißten Fällen alle Gegner mit einem Schlag vernichten kann. Geht nun immer weiter geradeaus bis ihr zur Plattform mit den Pfeilen kommt. Hier wartet bis der Pfeil nach rechts zeigt, dann steig auf die Plattform. Ihr werdet in einen anderen Bereich des Dungeons befördert wo ihr auf Kimahri trefft, der sich euch nun anschließt. Links in diesem Raum ist noch eine Kiste mit zwei Mega-Potions. Nun folgt dem Pfad nach Norden bis ihr in einem anderen Raum auf Auron neben einem anderen Speichepunkt trefft. Nun seid ihr schon zu dritt. Verlasst nun den Raum nach Westen. Geht den Gang entlang bis ihr an eine T-Kreuzung kommt. Hier geht einfach geradeaus weiter bis zu einem Gitter, das den Weg zu einem Raum mit einigen Truhen versperrt. Merkt euch die Stelle und nehmt an der T-Kreuzung nun den Weg nach Süden immer geradeaus bis ihr in einen Raum mit einer Plattform ohne Pfeile kommt. Hier geht nun nach Osten wo ihr in einer Sackgasse auf Lulu trefft. Jetzt seid ihr schon zu viert. Öffnet die Kiste für eine White Magic Sphere. Geht zurück in den Raum und dann nach Süden. Hier findet ihr einen weiteren Raum mit einer Kiste mit einem Elixir drin. An der Wand leuchtet ein Lichtspiel auf. Berührt es und es wird verschwinden. Sobald ihr den Raum verlasst nehmt die nächste Abzweigung nach rechts und ihr landet irgendwann wieder beim allerersten Speicherpunkt. Geht nun nach Norden, und sobald sich die Möglichkeit ergibt nach Osten. Ihr landet in Raum mit einer leuchtenden Plattform und einer Kiste mit einer Black Magic Sphere drin. Steigt dann auf die Plattform und das Lichtspiel verschwindet. Das Lichtspiel erscheint an einer anderen Plattform neu und Lichtspiel und Plattform rasen dann bis vor den vergitterten Raum von vorhin. Verlasst nun den Raum und geht an der Kreuzung nach Süden zum Speicehrpunkt zurück. Dann geht nach Osten, bis ihr irgendwann wieder die Stelle findet wo ihr Kimahri getroffen habt. Wartet bis der Pfeil bei der Plattform nach Westen zeigt und steigt dann auf die Plattform. Ihr seid nun in der Nähe des Ortes wo ihr Lulu getroffen habt (ihr habt sicherlich bereits gemerkt dass ihr die Pfeile immer mitnehmt wenn ihr auf die Plattformen steigt). Nun wartet bis der Pfeil nach Norden zeigt und steigt erneut auf die Plattform. Ihr landet nun beim neuen Ort der einen Plattform vor dem Vergitterten Raum. Wartet nun ein letztes Mal bis der Pfeil in Richtung Gitter zeigt und steigt rauf. Ihr seid nun innerhalb des vergitterten Raums. Öffnet die Kisten mit der Skill Sphere und dem Lucid Ring und steigt wieder auf die Plattform zurück, wenn der Pfeil nach Süden zeigt, dann geht nach Osten weiter zurück zum zweiten Speicherpunkt. Hier speichert ab und geht den rot beleuchteten Weg nach Norden. Am Ende angekommen trefft ihr auf Isaaru. Dieser ist durch die Maester verpflichtet zu versuchen euch aufzuhalten. Auch wenn er es eigentlich nicht will greift er an.

Boss: Isaaru's Aeons (Grothia, Pterya, Spathi)

HP: 8000 (Grothia), 12000 (Pterya), 20000 (Spathi)
AP: 6000
Schwächen: Eis (Grothis), keine (Pterya), keine (Spathi)
Stehlen: -
Hinterlässt: -
Extras: keine
Geld: 0 Gil

Dieser Kampf besteht eigentlich aus drei direkt hintereinanderfolgenden Kämpfen. Jedesmal beschwört Isaaru ein Aeon un ihr müsst das gleiche tun. Es ist empfohlen dass alle Summons vorher im Overdrive-Modus sind.

Phase 1: Hier beschwört Isaaru das Aeon Grothia, welches nicht anderes ist als Ifrit. Beschwört Bahamut und bringt ihn in den Overdrive-Modus. Wendet sein Mega Flare an und Grothia ist Geschichte. Sollte es abzusehen sein dass Grothias Balken zuerst voll wird. Schützt euch mit Shield.

Phase 2: Als zweites bewschwört Isaaru Pterya alias Valefor. Beschwört irgendein anderes Monster außer Bahamut, am besten Shiva oder Ixion, da diese sich selbst mit ihren Angriffsmagien heilen können. Bringt sie in Overdrive-Modus und feuert die Overdrive-Attacke ab. Heilt euch oder verwendet Boost bis zur nächsten Overdrive-Attacke. Am Ende sollte auch Isaarus zweites Aeon aufgeben.

Phase 3: Nun beschwört Isaaru sein stärkstes Aeon: Spathi alias Bahamut. Dieser greift nun nicht an, sondern ein Countdown beginnt zu laufen. Erreicht dieser Countdown "null" setzt Spathi seine Mega Flare Attacke ein. Schützt euch unbedingt wenn es so weit ist mit Shield. Ansonsten heilt euch mit euere eigenen Angriffsmagie, attackiert Spathi ganz normal und feuert sobald es geht eure Overdrive-Attacke ab.

Isaaru ist geschlagen und verrät wo der Ausgang ist. Das Szenario wechselt nun zu Tidus Wakka und Rikku. Diese drei befinden sich immer noch unter Wasser. Geht zum Speicherpunkt und speichert ab. Die Truhe hier ist keine Truhe sondern ein Laden bei den ihr einkaufen könnt. Sorgt unbedingt dafür dass ihr ein paa Phoenix Downs habt. Ihr werdet sie bald brauchen, nein nicht wofür ihr jetzt denkt. Taucht nun die Hallen entlang. Kämpfen solltet ihr nicht außer wenn ihr vorher noch eure Overdrive-Balken hochregeln oder ein paar Dragon Scales stehlen wollt. Bald seht ihr einen zweiten Speicherpunkt und werdet ungebetenen Besuch bekommen. Evrae erwacht zu neuem Leben und greift euch an.

Boss: Evrae Altana

HP: 16384
AP: 5800
Schwächen: Holy
Stehlen: 2x Water Gem / Stamina Spring
Hinterlässt: Black Magic Sphere, 3000 Gil
Extras: Piercing, Stone Touch, Stoneward
Geld: 3000 Gil

Hier könnte nun groß und breit erklärt werden wie man die Schleusen in den Kämpfen regelt usw., aber es gibt einen viel einfacheren Weg. Nachdem ihr Evrae Altane schön beklaut habt, bewerft es mit Phonix Downs. Evrae Altana ist ein nachdem ihr es auf dem Luftschiff das ertste Mal getötet habt nun ein untotes Wesen und reagiert sehr empfindlich darauf. Zwei oder drei Phoenix Downs sollten reichen und Evrae Altana ist endgültig Geschichte.

Taucht nun den Weg weiter. Vergesst die zwei Truhen nicht an denen ihr auf dem Weg vorbeikommt. Mit der O-Taste könnt ihr zu ihnen runtertauchen. Die erste Truhe enthält ein Rematch, die zweite einen Avanger.

Stadteingang von Belvelle

Zwischenszene:
Die Gruppe ist nun wieder glücklich vereint, doch das Glück hält nur Sekunden. Seymour, Kinoc und ein paar Guado Wachen erscheinen. Wie sich herausstellt ist Kinoc bereits tot. Seymour sagt dass er ihn von seinen Leiden erlöst hat und kommt nun mit seinem ganzen Plan heraus. Das Leben sei Leid, der Tod die Erlösung. Daher plant er Sin zu werden und dann alles Leben auszulöschen, damit würde er Spira vor dem Leid bewahren. Dazu braucht er aber Yuna. Für die anderen ist nun klar dass Seymour nun einen völligen Sprung in der Schüssel haben muss und wollen ihn natürlich aufhalten. Kimahri stößt seine Lanze in Seymours Brust, was ihn natürlich nicht sonderlich beeindruckt da dieser bereits tot ist. Vor ihren Augen lösen sich die Guado-Wachen plötzlich auf und Seymour verwandelt sich in ein Monster. Kimahri fordert die anderen auf zu fliehen, was sie auch erst tuhen. Dann dann hat Yuna den Entschluss gefasst Kimahri zu retten, und ihre Wächter müssen sie natürlich begleiten.

Ihr befindet euch nun vor einem geraden Weg. Links ein Speicherpunkt, rechts O'aka (der Kerl ist auch überall ^^). Hier werdet ihr auf die Roboter treffen, auf die ihr auch schon während eurer Hochzeit getroffen seid. Eine zweite Chance für Kimahri Thrust Kick zu lernen. Nutzt die Kämpfe auch um all eure Aeons in den Overdrive-Modus zu bekommen und etwas aufzuleveln. Die Gegner hinterlassen sehr viele AP. Danach tretet Seymour entgegen.

Boss: Seymour Natus

HP: 36000 (Syemour), 4000 (Mortibody)
AP: 6300
Schwächen: keine
Stehlen: 2x Tetra Elemental / 3x Tetra Elemental (Seymour)
Hinterlässt: Lv. 2 Key Sphere
Extras: Piercing, Firestricke, Lightningstrike, Waterstrike, Icestrike, SOS Shell
Geld: 3500 Gil

Wie es sich für Seymour gehört ist er auch diesmal ziemlich hart. Er besitzt immer noch die Multi-Zauber, die eure Party nacheinander auslöschen können, außerdem hat er noch einen Versteinerungszauber drauf und beherrscht einen ganz neuen Zauber: Flare. Geht davon aus dass Flare einen Charakter sofort aus dem Rennen schickt. Einmal eingesetzt und der Charakter ist tot. Zuguterletzt kann sich Seymour mit Protect und Shell schützen und besitzt mit Mortibody noch einen weiteren Trump. Der kann auch zuhauen, ist aber gewissermaßen auch seine Achillesferse. Wird Mortibody zerstört, erschafft klaut er sich 4000 HP von Seymour, beim nächsten Mal 2000 HP und bei jedem weiteren Mal 1000 HP. Für diesem Kampf gilt im Grunde nur eins. Zerstört Seymour schnell, und zwar bevor er euch zerstören kann, und dass kann er gut. Am besten sorgt immer dafür dass Mortibody mit draufgeht, damit er Seymour Lebenspunkte abzieht. Zu Beginn solltet ihr mit Haste oder besser noch Hastega eure Truppe beschleunigen. Lasst Yuna all ihre Summons beschwören, die sofort alle ihre Overdrives einsetzen können müssen, denn ihr habt nur einen Schlag bevor Seymour die Aeons killt. Zuerst Bahamut, der sofort Mega Flare einsetzt, dann nach und nach alle anderen Aeons nacheinander. Mit etwas Glück schafft ihr es dass Seymour nicht einmal angreifen kann bevor ihr ihn vernichtet. Ach ja, reden könnt ihr mit ihm auch wieder. Möglicherweise braucht ihr diesen Bonus aber nicht.

PILGERFAHRT NACH ZARNAKAND

Macalania-Wälder

Was nun folgt ist ein kleiner Zeitsprung. Ihr seid aus Bevelle geflohen und habt ein Lager irgendwo in den Macalania-Wäldern aufgeschlagen. Redet mit allen und speichert ab. Yuna ist nicht da. Sie ist alleine am See. Vielleicht ist es am besten sie erst mal etwas aufzumuntern. Verlasst den Ort nach Süden. An der Kreuzung geht weiter nach Süden, an Kimahri vorbei und ihr erreicht den Ort wo Yuna ist.

Zwischenszene:
Was nun folgt ist die sicherlich berühmteste Zwischensequenz aus Final Fantasy X. Es ist Nacht in Macalania. Yuna steht bis zum Oberkörper im Wasser. Tidus gesteht dass er inzwischen alles über das Schicksal der Summoner erfahren hat und entschuldigt sich. Tidus versucht nun Yuna dazu zu bewegen die Reise abzubrechen und ein normales Leben zu leben. Er schlägt ihr vor nach Zarnakand, sein Zarnakand, zu gehen. Er möchte ihr die Stadt, das Blitzballstadium und alles andere zeigen. Nun fängt Yuna plötzlich an zu weinen. Sie kann einfach ihre Reise nicht abbrechen. Tidus versucht sie zu trösten und es kommt zum ersten Kuss gefolgt von dem Lied "Suteki Da Ne" gesungen von "Rikki". Nach dieser romantischen Szene, kann Yuna dennoch nicht von ihrer Pilgefahrt loslassen. Tidus verspricht ihr sie weiterhin zu begleiten und nach einem Ausweg zu suchen, so dass sie am Ende nicht sterben muss.

Nun geht zurpück zu den anderen. Es ist Zeit zu schlafen. Am nächsten Morgen verlassen alle ihren Schlafplatz und gehen bei der Kreuzung nach Osten. Kehrt noch mal kurz zu eurem alten Schlafplatz im Norden zurück und holt euch den Lucid Ring aus der Kiste. Dann geht wieder zurück zu der Kreuzung, hier geht nach links und nehmt dann den unteren Weg. Etwas weiter links findet ihr eine von Jecht's Spheres, die zeigt wie Jecht damals gefangengenommen wurde und kurz darauf wieder dank Lord Braska freikam und sein Guardian wurde. Nun geht weiter nach links zum Speicherpunkt. Hier werdet ihr einen Lichtschein bemerken. Das ist eine Art Weg aus Licht, und eine Abkürzung durch den Wald. Am Ende des Waldes geht bis zur Eisregion und dort bis zur Herberge. Wo einst rechts von der Herberge ein Chocobo stand ist nun der Weg zu einer Kiste mit 4000 Gil frei. Dann kehrt zur Kreuzung südlich eures Schlaflagers zurück und folgt den anderen nach Osten.

Die Calm Lands

Ihr befindet euch nun in einem riesigen offenen Gebiet. Von hier aus geht nach Westen bis ihr erneut Maechen trefft. Er erzählt euch wenn ihr wollt etwas über dieses Gebiet. Dass vor 1000 Jahren einst ein Krieg zwischen Zarnakand und Belvelle das Gebiet fast völlig zerstört hatte und dass oftmals an diesem Ort die Summoner ihre letzte Schlacht gegen Sin kämpfen. Dieses weite offene Gebiet ist ideal dafür. Nach dem Gespräch geht weiternach Westen und dann Richtung Norden. Hier werdet ihr auf eine Herde Chocobos treffen, die durch ein Propellerfahrzeug aber aufgeschreckt werden und davonlaufen. Geht nun zu dem Fahrzeug links und sprecht mit der Person am Steuer. Ihr könnt hier nun neue Ausrüstung einkaufen. Dann geht weiter. Vielleicht hier auch noch ein Wort zu den Gegnern. Neben ein paar ganz normalen Gegnern werdet ihr auch hier wieder ein paar besonders starke Gegner antreffen. Allen voran die Malboros (ecklige Riesenpflanzen mit schlechtem Atem), gefolgt von einigen anderen harten Gegnern wie Ogern, den Anacondas und sonst welchen Kuriositäten. Besonders vor den Malboros aber solltet ihr auf der Hut sein. Andererseits ist dies die Gelegenheit für Kimahri von ihnen Bad Breath zu lernen. Geht dort hin wo ihr auf der Karte ein weißes Quadraht seht. Hier werdet ihr ein Al Bhed Zelt vorfinden. Beim Zelt angekommen trefft ihr auf Vater Zuke. Zuke klärt euch über die Situation auf. Anscheinend werdet ihr nun des Mordes an Maester Kinoc beschuldigt. Na toll! Nun redet mit jeder Person zweimal. Auch mit den Al Bhed hier könnt ihr reden. Der Al Bhed in der linken Ecke hat z.B. eine Nachricht von Cid für euch. Wie es scheint seid ihr auch nicht mehr allzu sehr von Zarnakand entfernt. Abgesehen von diesen Ebenen hier liegt nur noch Mt. Gagazet, die Heimat der Ronsos, zwischen euch und dem Ziel. Beim Zelt könnt ihr natürlich auch wieder speichern. Als eine Besonderheit der Calm Lands könnt ihr hier nun auch wieder an Blitzballspielen teilnehmen. Nachdem ihr das Zeltgelände verlassen habt, geht einmal drum herum um nödlich eine Kiste mit einer Lv. 2 Key Sphere zu finden. Im Nordwesten der Ebenen findet ihr eine Person auf einem Chocobo, die euch fragt ob ihr nicht ein Chocobo reiten wollt. Leider sind ihm die zahmen Chocobos ausgegangen und ihr müsstet erst ein wildes Chocobo zähmen. Falls ihr annehmt ist die der Auftakt zu einem kleinen Side-Quest:

Chocobo-Rodeo

Ihr reitet hier ein wildes Chocobo. Eigentlich müsst ihr nur eine Strecke in unter 12,8 Sekunden entlangreiten und am Ende zwischen dem Chocobo-Trainer und seinem Chocobo die Ziellinie durchqueren. Das ist aber leichter gesagt als getan, da dass Chocobo immer nach links oder rechts ausschlägt. Hier gilt es gegenzusteuern, wozu ihr das D-Pad und nicht den analogen Stick verwenden solltet. Habt ihr es geschafft erhaltet ihr ein Elixier und landet wieder im Nordosten der Ebene. Sprecht den Trainer nun noch mal an. Dann gibt es euch euren gezähmten Chocobo mit dem ihr nun nach belieben durch die Ebenen reiten dürft. Steigt ihr ab bleibt der Chocobo dort wo ihr ihn stehen gelassen habt, also keine Sorge. Ihr könnt mit dem Trainer außerdem noch andere Reitspiele spielen. Mehr dazu in "Chocobo-Rennspiele".

In der Nähe des Trainers gibt es eine nicht sichtbare Rampe bei der Schlucht, die ihr, auch wenn ihr vom Chocobo absteigt, aber nicht passieren könnt, da euch ein Crusader den Weg versperrt. Links vom Trainer ganz nah an der Klippe könnt ihr ein "Al Bhed Primer Vol XXIII" finden. Um da ran zu kommen müsst ihr aber vorher ebenfalls kurz noch von eurem Chocobo absteigen. Südwestlich des Al Bhed Zeltes, ungefähr dort das Land in etwa eine Art Donut bildet findet ihr Belgemine, die euch wieder einmal herausfordert.

Boss: Shiva

HP: 8000
AP: 0
Schwächen: Feuer
Stehlen: -
Hinterlässt: -
Extras: keine
Geld: 0 Gil

Dieser Gegner ist eigentlich ganz einfach zu besiegen. Beschwört Bahamut. Ihr solltet vorher dafür gesorgt haben dass Bahamut seine Overdrive-Technik sofort einsetzen kann. Dann setzt Mega Flare ein. Dieser Angriff sollte einen 5-stelligen Schaden verursachen und Shiva in die ewigen Jagdgründe schicken.

Habt ihr gewonnen erhaltet ihr von Belgemine 30 Power Spheres. Ob gewonnen oder nicht, gibt sie euch zudem noch die Aeon's Soul. Es steht stellvertretend dafür dass ihr nun die Attribute, wie Stärke, Geschwindigkeit oder HP bei einem Aeon aufbessern könnt. Wie das geschieht wird euch nun in einem Tutorial erklärt. Außerdem sagt euch Belgemine, dass wenn ihr sie wiedersehen wollt, ihr zum geheimen Tempel von Remiem gehen sollt, wo immer der auch liegen mag. Ganz im Südosten der Ebene findet ihr zwei Kisten, einmal mit 5000 Gil und einmal mit 10000 Gil. Etwa direkt im Norden der Ebene, nordöstlich vom Zelt findet ihr eine Person, die etwas über die hier vorhandene Klippe sagt. Damals soll sie während eines Kampfes von Lord Gandorf mit Sin entstanden sein. Einige der Steine in diesen Ebenen enthalten Al Bhed Inschriften, was dierse bedeuten wird in "Luftschiff-Passwörter" erklärt. Ganz im Osten der Ebene, auf der Karte grün markiert, findet ihr ein altes Trainigsgebiet der Crusader, denen sind aber anscheinend die Monster weggelaufen und ihr könnt einen Auftrag annehmen neue einzufangen. Dazu müsst ihr die Monster mit bestimmen Waffen besiegen, die hier eingekauft werden können.

Die Monster-Arena:

Helft der Person vor dem Eingang der Anrena für die Arena neue Monster zu besiegen. Kauft dazu die speziellen Waffen bei ihm, die alle mit der Fähigkeit "Capture" ausgerüstet sind. Dann geht zurück in die Kampfebene und erledigt von jedem Monster. Dass es hier gibt mindestens eins mit solch einer Waffe. Wichtig ist, dass ihr die Monster mit einem ganz normalen Schlag erledigen müsst. Magien oder jegliche Art Spezialtechnik, auch wenn mit einem Schlag mit der Waffe verbunden, zählen nicht. Die härteren Monster treiben sich übrigens meißt im Nordwesten rum. Habt ihr alle 9 Monster erledigt, kehrt zurück. Ihr erhaltet als Geschenk eine Kiste, die ihr nur mit dem Celestial Mirror öffnen könnt. Mehr dazu in der Sektion "Die 7 legendären Waffen". Wenn ihr mit der Person vor der Arena noch mal redet erhaltet ihr für eure Mühe überdies noch 60x "Farplane Wind" und die Gelegenheit gegen einen Supergegner anzutreten, den er selbst geschaffen hat. Nehmt ihr nicht jetzt und sofort an, kostet der Kampf später 6000 Gil. Ihr seid gut beraten momentan gegen dieses Monster nicht zu kämpfen. Es hat 120000 HP Lebensenergie und kann euch innerhalb von eins bis zwei Kampfrunden völlig zerstören. Nehmt am besten die 60 Farplane Winds und verschwindet. Die 6000 Gil werdet ihr später aus der Portokasse nehmen können. Ab nun habt ihr übrigens auch die Möglichkeit Monster aus anderen Gebieten einzufangen und noch mehr Preise und Supergegner freizuspielen, einer schrecklicher als der andere. Mehr zu dem Thema findet ihr unter "Die Monster-Arena".

Das war an Geheimnissen in den Calm Lands noch längst nicht alles. Es geht weiter...

Das Rätsel mit den Al Bhed Hinweisen:

Und noch ein Rätsel gibt es in diesem Gebiet zu lösen. Ganz im Norden der Calm Lands, bei der Schlucht, in der Nähe des einen Mannes, gibt es einen große Steinformation in der Form eines Dorns. Hier könnt ihr eine kleine Nachricht in Al Bhed lesen. Diese Führt euch zu einem zweiten kleineren Dorn nach Süden, und etwas nach Westen. Von dort aus werdet ihr nach Osten und nach Süden zu einem bunten Stein geschickt. Dieser wiederum führt euch nun nach Westen und dann ein paar Schritte nach Norden. Bis zu einem kleinen runden Fleck im Boden. Hier steht das man weiter gehen soll. Wenn ihr stur nach Norden weitergeht landet ihr ironischerweise wieder beim allerersten großen Dorn, d.h. nicht ganz. Ihr landet leicht nordwestlich davon bei einem weiteren runden Fleck im Boden. Hier findet ihr ein Passwort. Das ihr euch für später notieren solltet.

Seid ihr hier fertig reitet mit eurem Chocobo dorthin wo ihr die Ebene betreten hattet und dann etwas weiter nach Osten in die Sackgasse. Hier werdet ihr eine Chocobo-Feder finden mit der ihr auf das abgetrennte Areal springen könnt. Hier gibt es einen geheimen Ausgang aus den Ebenen.

Der Remiem-Tempel

Ihr befindet euch nun vor einem Tempel zu dem eine lange Hängebrücke führt. Geht über diese Brücke, betretet aber noch nicht den Tempel. Nehmt den Weg nach links wo ihr in der Nähe eines Chocobos eine merkwürdige Sphere auf dem Boden findet. Hier erfahrt iht etwas über das Chocobo-Rennen das hier stattfindet. Weiter hinten findet ihr außerdem noch das "Al Bhed Primer Vol. XXIV". Geht nun auf die rechte Seite des Tempel. Beim Chocobo könnt ihr das Rennen beginnen.

Chocobo-Rennen am Remiem-Tempel:

Bei diesem Rennen gibt es einige Preise zu gewinnen. Ihr müsst versuchen den Spirlförmigen und nich immer linearen Weg bis zum Ziel zu schaffen bevor euer Gegner es schafft. Kisten geben euch Extrapunkte, stoßt ihr gegen einen der Kegel werden sie euch abgezogen. Beim ersten Rennen solltet ihr euch aber erst mal nur darauf konzentrieren einfach rechtzeitig am Ziel anzukommen. Als Preis gibt es den Cloudy Mirror, durch den ihr an eure ultimativen Waffen kommt. Mehr zu diesem Rennen findet ihr unter "Remiem-Tempel Secrets".

Hier vielleicht ein paar Hinweise zum ersten Preis des Chocobo-Rennens...

Cloudy Mirror & Celestial Mirror:

Dieser verschmutzte Spiegel ist wie gesagt der Schlüssel für die ultimativen Waffen. Habt ihr das Spielchen mit dem Einsammeln aller Monster der Calm Lands und dem Bringen zur Monster-Arena erfolgreich durchgespielt, wird euch sicherlich eine Kiste aufgefallen sein, die ihr nicht öffnen könnt. Kehrt ihr nun mit dem Spiegel zur Arena zurück scheint er zu reagieren, kann sie aber immer noch nicht öffnen. Dazu müsst ihr erst mal den Spiegel wieder voll aufladen. (Hinweis! Wenn ihr die folgenden Aktionen durchführt, verliert ihr euren Chocobo und müsst den Trainer erneut aufsuchen. Am besten ihr heut euch das bis zum Schluss auf, kurz bevor ihr die Calm Lands eh verlassen wollt. Ihr könnt es aber auch später noch nachholen.) Verlasst dazu mit dem Spiegel die Calm Lands in Richtung Macalania-Wälder, an dem ersten Speicherpunkt vorbei, die Kreuzung links, die folgende Y-Kreuzung runter und dann bis zum nächsten Speicherpunkt. Hier findet ihr eine Frau und einen Jungen, die beide ihren Ehemann bzw. Vater vermissen. Nachdem ihr mit beiden geredet habt, geht einmal nach rechts, dann bei der Y-Kreuzung noch mal nach rechts und dann nach oben. Hier findet ihr den Mann, dem ihr nun sagen müsst, dass die Familie bereits wartet. Geht nun zur Familie zurück und ihr werdet feststellen dass der Sohn fehlt, redet mit dem Mann und der Frau jeweils zweimal und wendet euch dann dem Speicherpunkt zu und geht dort den Lichtweg hoch. Geht in entlang bis sich der Weg gabel. Wählt den linken Weg (der rechte Weg führt zum Ende des Waldes, und versperrt hier eine Frau den linken Weg, habt ihr mit den beiden Personen nicht zweimal geredet) und ihr findet den Jungen an einem großen kirstallenen Baumzapfen wieder. Hier verwendet den Cloudy Mirror und verwandelt sich in einen Celestial Mirror. Nun könnt ihr die Kiste vor der Monster-Arena öffnen und die Nirvana, die momentan noch nicht, aber mit etwas Nachhilfe beste Waffe für Yuna erhalten. Ein erstes Upgrade für die Waffe könnt ihr sogar schon jetzt bekommen, wenn ihr das Moon crest besitzt. Geht einfach zurück zu der Stelle wo ihr den Spiegel aufgepowert habt, dort setzt das Moon Crest ein. Schon hat Yunas Waffe "Nirvana" neue Fähigkeiten. Ihr solltet sie aber dennoch noch nicht tragen, da sie sonst keine AP mehr bekommt, dieses Manko kann erst später von der Waffe entfernt werden. Wozu dann der ganze Aufwand schon jetzt? Ganz einfach, mit Yunas ultimativer Waffe wird bei Valefor die 9999 HP Barriere aufgehoben. Versucht es nun einfach mal selber. Valefors zweite Overdrive-Technik Energy Blast sollte nun in etwas so viel abziehen wie Bahamuts Mega Fare, also 5-stellige Schäden verursachen. Na, ist das nicht was? Mehr dazu findet ihr in der Sektion "Die 7 lengendären Waffen".

Wenn ihr fertig seid, speichert ab und geht in den Remiem-Tempel. Hier trefft ihr wieder auf Belgemine, die euch einiges über den Tempel erklärt. Danach erfahrt ihr die schreckliche Wahrheit über Belgemine: sie ist bereits tot. Sie ist auf Spira geblieben um jemanden zu finden der stark genug ist um Sin zu besiegen. Nun fordert sie Yuna heraus, was ihr annehmen oder ablehnen könnt. Falls ihr ablehnt könnt ihr später Belgemine jederzeit erneut herausfordern. Mehr dazu erfahrt ihr unter "Der Remiem-Tempel".

Kehrt nun in die Calm Lands zurück. Steigt auf euren Chocobo und nehmt die Chocobo-Feder am nördlichen Rand um wieder zur Ebene zurückzuspringen. Von hier aus geht nach Nordosten, dort wo der rote Pfeil hinzeigt. Ihr werdet dort automatisch vom Chocobo absteigen. Beim Speicherpunkt überprüft noch mal euer Equipment. Nicht dass ihr noch irgendwelche der Waffen aus der Monster-Arena tragt. Außerdem solltet ihr noch mal überprüfen ob alle Charektere und Aeons im Overdrive-Modus sind. Dann geht über die erste der beiden Brücken.. Ihr werdet von zwei Guado-Wachen aufgehalten die euch auffordern mit ihnen zu Maester Seymour zu gehen. Natürlich lehnt die Truppe sofort ab. Da die Truppe aber nicht lebend gebraucht wird, hetzen die beiden Guado-Wachen einen riesigen Golem auf den Hals.

Boss: Defender X

HP: 65000
AP: 6600
Schwächen: keine
Stehlen: 4x Lunar Curtain
Hinterlässt: Lv. 2 Key Sphere
Extras: Piercing, Firestrike, Lightningtouch, Waterstrike, Icestrike, Strenght +3%, Magic +3%, Silenceproof, Sleep Ward, Magic Def +3%
Geld: 3500 Gil

Dieser Boss ist ein echter Grobian. Er kann nur eines und dass ist zuschlagen, auch seine Spezialangriffe sind Haudraufangriffe, und einstecken kann es auch noch, dank immenser Panzerung. Da der Gegner völlig aus Stein ist, ist er auch noch gegen die meißten Statusangriffe immun. Hier hilft nur eines: rohe Gewalt. Leute die nicht trainiert haben werden daher ziemlich bald dumm aus der Wäsche gucken. Elementarzauber verrichten bei ihm nur den halben Schaden wie sie sollten, daher setzt nicht allzu sehr auf sie, es sei denn ihr habt Level 3 Elementarzauber (Firaga, Waterga, Blizzaga, Thundaga). Zu Beginn solltet ihr am besten eine Party aus Yuna, Tidus und Auron haben, Tidus sollte Hastega (Haste für alle) beherrschen. Lasst ihn sofort Haste einsetzen, dann lasst Yuna Bahamut beschwören (eure Summons müssen alle im Overdrive-Modus sein). Lasst Bahamut sofort Mega Flare einsetzen. Überlebt er nun die folgenden Attacken von Defender X lasst ihn immerzu Level 3 Elementarmagien einsetzen bis er selbst entweder draufgeht oder wieder Mega Flare einsetzen kann. Auron lasst seinen zweiten und Tidus seinen ersten Overdrive-Angriff einsetzen. Wenn Yuna wieder kann beginnt das Spielchen von neuem. Lasst sie ein weiteres Aeon einsetzen dass wieder sein Overdrive benutzt. Einige Aeons werden draufgehen, aber so wird Defender X am schnellsten erledigt.

Besonderer Tipp: Lasst Tidus immer wieder Provoke auf Defender X einsetzen. Dieser wird dann Tidus andauernd mit einer Lebendenergie halbierenden Attacke angreifen, ihn aber nicht töten. So ist der Kampf viel leichter

Nun ist der Weg frei. Bei der zweiten Brücke angekommen, müsst ihr euch nun entscheiden. Der Weg über die Brücke führt aus den Calm Lands raus, der die Rampe runter führt ins Tal zu einem Side-Quest. Da das Side-Quest nicht sonderlich schwer ist, währe es ein guter Zeitpunkt es zu machen. Nur solltet ihr wenn es geht so um die 200000 Gil haben, wieso wird gleich erklärt. Geht die Rampe runter und dann zum Speicherpunkt. Wenn ihr von hier aus nach rechts geht, landet ihr nach einer kurzen Strecke in einer Sackgasse, hier findet ihr zwischen etwas Geröll das "Rusty Sword". Wieder beim Speicherpunkt angekommen, geht nun nach links. Hier findet ihr den Eingang zu einer Höhle, die Lulu in trauriger Erinnerung ist. Ihr allererster Summoner ist hier gestorben. Betretet nun die Höhle.

Höhle des gestohlenen Fayth

Die Gegner hier sind etwas schwer, was ein wenig daren liegt, dass sie ja sozusagen nicht auf eurem Weg liegen. Wenn ihr nicht klarkommt dann rennt mit Tidus Technik "Flee" einfach weg. Ein besonderer Gegner ist der Magic Pot. Dieser lebende Tonkrug hat doch sage und schreibe 999999 HP. Das liegt unter anderem daran dass ihr ihn auch eigentlich nicht bekämpfen, sondern ihm was geben sollt. Werft ihm ein Elixir entgegen und er wird euch mit einem oder mehreren mindestens genauso seltenen Gegenständen belohnen. Nun zum Weg durch die Höhlen, der Weg wird einmal nach rechts abknicken. Geht den Weg entlang und nehmt die erste Abzweigung nach rechts um in einer Sackgasse eine Kiste mit einem Megalixir zu finden. Geht zurück zum eigentlichen Weg und dann nach oben. Hier seht ihr nun eine Szene in der Rikku fragt, wieso ein Fayth gerade an diesem gruseligen Ort existiert. Lulu erklärt dass es einst gestohlen wurde. Vielleicht damit man Sin nicht mehr besiegen kann, vielleicht weil jemand verhindern wollte dass sich die Summoner in den Tod begeben Wie dem auch sei, geht den Weg weiter bis ihr wieder an eine Kreuzung kommt. Nehmt den rechten Weg, öffnet an dessem Ende die Kiste mit der Lv. 2 Key Sphere und geht dann zur Kreuzung zurück. Nun geht den Weg hoch bis ihr abermals an eine Kreuzung kommt. Geht erst nach oben um zur Kiste mit der Fortune Sphere zu kommen, dann geht zurück und nehmt den linken Weg. Irgendwann gelangt ihr an eine letzte Kreuzung. Gleich hinten findet ihr eine Kiste mit 2 Mega-Potions drin. Geht dann nach links, wo ihr auf dem Boden das "Al Bhed Primer Vol. XXV" findet. Zurück an der Kreuzung nehmt nun den rechten Weg bis ihr zu einem Speicherpunkt kommt. Hier solltet ihr abspeichern und noch mal überprüfen ob eure Aeons auch im Overdrive-Modus sind. Dann geht nach oben. Hier erscheint euch auf einmal eine Frau, die Lulu sofort als die verstorbene Lady Ginnem. Scheinbar hatte ihre Seele keine Ruhe gefunden und nun ist sie hier, alles Menschliche in ihr inzwischen erblasst. Sie greift euch an und hetzt ihr Aeons auf euch:
Boss: Yojimbo
HP: 33000
AP: 0
Schwächen: keine
Stehlen: -
Hinterlässt: -
Extras: keine
Geld: 0 Gil

Ein Kampf mit trauriger Hintergrundmusik. Lasst euch nicht verwirren, dies ist eigentlich ein recht einfacher Kampf, verglichen mit Defender X von gerade eben ein Klacks. Ganz zu Beginn erscheint ein Samurai-Krieger und sein schweinsförmiger Hund: Yojimbo. Alles worauf ihr achten müsst ist Yojimbo zu zerstören bevor er seine Overdrive-Attacke einsezten kann. Ruft Bahamut und lasst ihn Mega Flare einsetzen. Danach lasst ihn Boost einsetzen. In der ganzen Zeit sollte eigentlich nur der Hund angreifen. Wenn der Overdive-Balken voll ist setzt noch einmal Mega Flare ein, das war's.

Nachdem ihr Yojimbo besiegt habt, verschwindet Lady Ginnem. Im Raum vor euch befindet sich nun eine Plattform ähnlich derer die ihr schon aus Via Purifica kennt. Nur funktioniert die Platte so, dass euch immer in die Richtung teleportiert, in die ihr schaut, wenn ihr auf der Platte steht. Das könnt ihr leicht an dem Pfeil auf der Platte sehen, der dann immer seine Richtung ändert. Teleportiert euch zuerst nach Westen. In dem Raum in dem ihr nun seid findet ihr eine Kiste mit einem Flexible Arm. Nun teleportiert euch zurück und dann in den anderen Raum im Osten. Hier findet ihr in insgesamt zwei Truhen eine MP Sphere und zwei X-Potions. Nun teleportiert euch abermals zurück und dann nach Norden in die Kammer des Fayth. Diesmal ist Yuna mit Tidus alleine in der Kammer. Im Boden befindet sich die reliefartige Statue von Yojimbo, der nun auch in seiner ursprünglichen Gestalt mitsamt seinem Hund genau darüber erscheint. Wenn er fragt wozu ihr seine Dienste haben wollt, dann sagt ihm "um die stärksten Monster zu besiegen". Nun wird verhandelt, und zwar um Geld. Ja, ihr habt es anscheinend echt mit einem geldgierigen Fayth zu tun, gibt's denn so was? ^^ Sein Anfangsangebot sollte nun bei 250000 Gil liegen. Nun macht eurer Angebot, nehmt die Hälfte plus einem Gil, also in diesem Fall 125001 Gil. Er wird seinen Preis senken, steigert den euren nun um 1 Gil auf 125002 Gil. Er wird ihn erneut senken. Nun erhöht den Preis auf 155001 Gil. Er sollte ihn nun mit etwas Glück unter 200000 Gil bringen, wenn auch nicht viel (in der Regel auf 195000 Gil). Nun müsst ihr zusagen. Yojimbo gehört nun euch. Ach noch was, das Anfangsangebot kann schwanken, abhängig von eurer Geldmenge die ihr habt und der Stelle an der ihr im Spiel seid. 250000 Gil ist jedenfalls das geringste Anfangsangebot was er macht. Der Trick mit den 1 Gil klappt auch nur beim ersten Mal, also verbockt es nicht. Wen Geld eh nicht interessiert weil er nicht mehr weiß wohin damit kann versuchen ihm das Dreifache der verlangten Summe (auch der runtergehandelten Summe) zu geben. Yojimbo schließt sich euch dann nicht nur an, sondern gibt euch dann auch noch zwei Teleport Spheres. Nun verlasst die Kammer des Fayth und kehrt sofort zu ihr zurück, um die letzte Truhe an diesem Ort, mit einer Strenght drin, zu öffnen. Geht dann wieder raus und lasst euch zum ausgang teleportieren. Das Side-Quest ist damit beendet. Geht nun wieder die Rampe rauf und nehmt den Ausgang im Norden.

Mount Gagazet

Nach einem kurzen Tunnel landet ihr am Fuß des Mt. Gagazet. Hier werdet ihr auf einmal von den Ronso aufgehalten.

Zwischenszene:
Maester Klek erscheint und sagt dass Verräter wie sie hier nicht erwünscht sind. Was nun folgt ist eine herzzerreißende Rede von Yuna, die es endlich schafft Kelk von ihren Absichten zu überzeugen. Er lässt sie passieren und verspricht ihnen Rückendeckung zu geben.

Speichert ab und redet noch mal mit den Ronso. Ihr werdet u.A. erfahren wieso es zum Streit ziwschen Kimahri und Biran und Yenke kam, und wie er sein Horn verlor. Lauft nun den Weg weiter nach Norden, bis ihr von gerade diesen beiden aufgehalten werdet. Sie wollen alle passieren lassen nur nicht Kimahri. Er muss erste seine Stärke beweisen:

Boss: Biran Ronso & Yenke Ronso

HP: abhängig von Kimahri (beide)
AP: 9000
Schwächen: keine
Stehlen: Lv. 3 Key Sphere / 2x Lv. 3 Key Sphere (beide)
Hinterlässt: Return Sphere / Friend Sphere (beide)
Extras: Piercing, MP +20%
Geld: 3000 Gil

Dieser Kampf ist eigentlich ganz leicht, doch ihn alleine nur zu gewinnen, darum geht es hier eigentlich gar nicht. Ihr könnt hier eine Reihe alter und neuer Techniken für Kimahri lernen. Die beiden sind sozusagen ein Sammelbecken für Techniken. Ingesamt könnt ihr von Biran Thrust Kick, Self-Destruct, Doom und Mighty Guard lernen. Von Yenke erhaltet ihr Fire Breath, Water Breath, Stone Breath und White Wind. Benutzt einfach immer wieder Lancet. White Wind und Mighty Guard können jedoch nur erlernt werden wenn die HP des jeweiligen Gegners im kritischen Bereich ist. Sie werden dann die Technik selber einseten. Yenke neigt auch dazu Fire Breath und Water Breath einzusetzen. Wenn ihr eine feuerfeste bzw. wasserfeste Rüstung tragt solltet das euch aber nicht schaden können. Am Anfang stehen beide Gegner auf einer Seite. Hier könnt ihr nicht viel tun, da sich beide gegenseitig Decken. Wartet bis einer einen Angriff startet bei dem ihr am Ende jeweils einen Gegner auf einer Seite des Kampffelde habt. Dann schlagt zu. Heilen tut euch mit Hi-Potions oder X-Potions. Wenn einer der beiden besiegt ist, wird sich der andere automatisch selber stärker machen. Biran setzt Berserk ein und Yenke verwendet dann Haste. Am besten ihr erledigt zuerst Biran, da Yenke schwächer ist.

Immer zuerst angreifen:
Sagt, habt ihr bereits eine Waffe mit der Fähigkeit "First Strike"? Der Träger solch einer Waffe darf immer zuerst angreifen, selbst wenn die Truppe in einen Hinterhalt gerät. Sprich, wenn gerade Tidus solch eine Waffe trägt, hat er immer noch die Möglichkeit zu fliegen oder den Gegner zu erledigen bevor dieser was tun kann. Nein, ihr habt keine solche Waffe? Macht nichts, ihr könnt euch eine basteln. Ab diesem Punkt wäre es auch anzuraten, da die Gegner in der Region von Gagazet zielich hart werden können. Nach dem Kampf sollten Biran und Yenke eine Return Sphere hinterlassen, wenn nicht solltet ihr den Kampf vielleicht wiederholen. Über die drittletzte Option könnt ihr so nun eine Waffe, am besten eine von Tidus Waffen, möglichst neutral, mit der Fähigkeit "First Strike" ausstatten. Ein geplantes Trainieren ist nun viel eher möglich.

Nach dem Kampf akzeptieren Biran und Yenke nun die Stärke von Kimahri und sein Name ist reingewaschen. Kehr zum Speicherpunkt zurück und besteigt den Berg erneut. Erneut stoppen euch Biran und Yenke, diesmal aber um euch zu ehren und ein Lied zu singen (wenn man das Geknurre singen nennen kann ^^). Danach verschwinden die beiden wieder. Nun zeigt sich ob ihr genug trainiert habt. Als kleine Messlatte: Lulu sollte, wenn ihr mit dem Berg fertig seid, Level 3 Magien beherrschen können. Rechts auf dem Seitenhang findet ihr eine Kiste mit 20000 Gil. Etwas weiter hinten auf der linken Seite eine Zweite mit zwei Mega-Potions. Wieder weiter hinten findet ihr eine kleine Grabstätte. Eine Stätte für Summoner, die hier gestorben sind, ohne dass sie jemand hätte zur Farplane hätte schicken können. Geht nun den verrschlungenen Weg weiter. Wenn ihr auf der Karte eine Sackgasse nach Norden findet, geht dorthin und ihr findet am Ende eine Sphere, die Yunas Vater Braska ihr hinterlassen hat. Ihr seht nun eine Szene vo Braska seiner Tochter Mut zuspricht. Danach beherrscht Auron die neue Limit-Technik "Banisching Blade". Geht nun den regulären Weg weiter, bis ihr am Rand einen Felsen seht, eine weitere der Grabstätten. Gleich dahinter gabelt sich der Weg. Nehmt den Weg nach Norden, der wieder einmal in eine Sackgasse führt. Hier findet ihr ein Defending Bracer in einer Kiste. Zurück zur Gabelung und diesmal den Weg nach Osten genommen, trefft ihr irgendwann auf eine Person. Es handelt sich um Wantz. O'akas Bruder. Er erzählt dass O'aka gefangengenommen wurde, da er unseren Freunden immer wieder geholfen hatte. O'akas letzte Bitte an Wantz war, dass dieser ihnen auch hilft. LangeRede kurzer Sinn: ihr könnt bei Wantz zu O'aka-Preisen einkaufen. Geht nun weiter den Weg nach Süden. Doret wo er nach Westen abknickt, gibt es einer kleine geschnörkelte Rampe nach unten. Hier findet ihr zwei Kisten mit insgesamt einer HP Sphere und einer Lv. 4 Key Sphere. Geht nun den Weg weiter. Irgendewann landet ihr wieder bei einem Grab. Am Grab vorbei findet ihr irgendwann den rettenden Speicherpunkt. Hier solltet ihr nun folgendes Überprüfen: Habt ihr Lulus Lv. 3 Magien? Findet ihr die Gegner hier nicht mehr schwer? Haben alle eure Aeons (mit Ausnahme von Yojimbo) und eure Charektere ihre Overdrive-Balken voll? Habt ihr Yunas ultimative Waffe Nirvana in eurem Besitz und schon aufgepowert? Wenn ihr alle vier Fragen mit "ja" beantworten könnt, könnt ihr es wagen weiter nach Norden zu gehen. Alle anderen sollten hier um den Speicherpunkt herum trainieren. Wenn ihr weitergeht werdet ihr eine Szene sehen in der sich nun Tidus und Rikku unterhalten.

Zwischenszene:
Zarnakand ist so nah, und noch immer haben sie keine Lösung zum "Yuna darf nicht sterben" Problem gefunden. Da erscheint auf einmal Seymour, der die beiden anscheinend belauscht hatte. Er weiß nun dass Tidus der Sohn von Jecht ist, und er scheint zu wissen was mit Jecht passiert ist. Noch einmal erklärt er die Absicht Sin zu werden, die Welt zu zerstören und sie dadurch vor ihrem Leid zu erlösen, so wie er auf seinem Weg den Berg hoch auch alle Ronsos, die ihn aufhalten wollten, "erlöst" hat, und angeblich Kimahri nun der letzte Ronso ist. Er wolle nun auch ihn von seinen Qualen befreien. Das können die Freunde natürlich nicht zulassen, aber Seymour hat sich vorbereitet.

Boss: Seymour Flux

HP: 36000 (Syemour), 4000 (Mortiorchis)
AP: 10000
Schwächen: keine
Stehlen: 2x Tetra Elemental / 3x Tetra Elemental (Seymour)
Hinterlässt: Lv. 2 Key Sphere, 3500 Gil
Extras: Piercing, Firestricke, Lightningstrike, Waterstrike, Icestrike, SOS Shell
Geld: 6000 Gil

Seymour ist härter denn je. Langsam wird es wirklich nicht mehr lustig. Im Prinzip ist der Kampf dem gegen Seymour Natus recht ähnlich. Er hat immer noch die gleichen Fähigkeiten, auch ein Nachfolger für Mortibody ist wieder da: Mortiorchis. Nur hat Seymour Flux leider auch neue Fähigkeiten. Als erstes wäre da die "Lance of Atrophy", eine Technik die einen Charakter in einen Zombie verwandeln kann (Heilzauber heilen nicht mehr sondern schaden) und Full-Life, was Seymour aber nicht zur Heilung sondern zum Angriff verwendet, denn sobald der Kampf beginnt wird Seymour versuchen einen Charakter in einen Zombie zu verwandeln, und ihn dann sofort beim nächsten Zug mit Full-Life zu zerstören. In diesem Fall müsst ihr sofort den Zustand versuchen rückgängig zu machen. Außerdem neu im Programm: Slowga, ein Zauber der eure ganze Truppe lansamer macht. Ansonsten gilt die gleiche Taktik wie beim letzten Mal, zerstört Seymour bevor er groß Schaden anrichten kann. Lasst Tidus mit Hastega die Tuppe beschleunigen. Wenn dann ein wenig Zeit ist, lasst Kimahri und Yuna mit ihm sprechen (insbesondere Yuna), ansonsten lasst sie sofort Bahamut rufen, der auch gleich sofort sein Mega Flare einsezten können muss. Als nächstes lasst Yuna Valefor einsetzen. Ich hoffe ihr habt Yunas ultimative Waffe "Nirvana" gefunden und aufgepowert. Denn wenn ja, lasst Valefor seine zweite Overdrive-Attacke Energy Blast einsetzen. Diese sollte nun auch 5-stelligen Schaden verursachen. Ab jetzt wird es gefährlich. Wie beim letzten Mal mit Mortibody hat Mortiorchis, Seymours Begleitung, nur 4000 HP und wie beim letzten Mal stiehlt Mortiorchis Seymour etwas Lebensenergie wenn es stirbt um so am Leben zu bleiben. Ist es nun zweimal gestorben geht Mortiorchis in einen speziellen Angriffsmodus über. Einige Züge später wird es eine ultimative Vernichtende Angriffstechnik namens "Total Annihilation" starten, nach der es wohl "Game Over" heißt. Lasst es nicht dazu kommen. Verwendet ab nun nur Techniken, die auch Mortibody so schnell wie möglich vernichten, damit die ganze Sache etwas hinausgezögert werden kann. Am besten feuert einen Summon mit seinem Overdrive nach dem anderen ab. Am Ende sollte Seymour nicht mehr sonderlich viel Lebensenergie übrig haben. Der Rest sollte mit Overdrive-Techniken eurer Charektere und mit Lulus Level 3 Zaubern zu schaffen sein.

Zwischenszene:
Nachdem Seymour erledigt ist, will die Truppe weitergehen, aber Yuna, die die Sache mit Jecht teilweise mitbekommen hat, will nun Klarheit. So erzählt Tidus ihr dass Jecht, sein Vater, zu Sin geworden ist. Wakka reagiert kaum noch darauf, ihn wundert wohl schon gar nicht mehr. Yuna meint aber dass sie Sin dennoch bekämpfen muss, was Tidus sehr wohl versteht, denkt er ja auch dass es das ist was sein Vater von ihm will.

Geht nun den Weg weiter. Ihr werdet an einigen Säulen vorbeikommen. Zwischen zwei linken Säulen findet ihr in einer Kiste das Saturn Crest. Weiter hinten ist ein Speicherpunkt. Hinweis: Es empiehlt sich nun den Zombie-Angirff und jede Menge Phoenix Downs zu haben. Es ist kein Muss, aber eine große Hilfe. Spielt ihr mit dem Standart-Board, sollte der Zombie-Angriff irgendwo in Aurons Gebiet auf dem Sphere Board liegen, durch ein Lv. 4 Schloss abgeriegelt, was bedeutet dass ihr dazu natürlich auch eine Lv. 4 Key Sphere braucht. Wer nicht genug Phoenix Downs hat, muss nicht den ganzen Weg zurückgehen. Geht den Berg bis zum letzten Grab zurück. Hier müsste nun eine Plattform sein, die euch bis zum Anfang des Berges teleportiert. Kehrt ihr zu den Calm Lands zurück, sollte in den meißten Fällen der Chocobo-Trainer links der Eingangs, von dem ihr gerade gekommen seid, stehen, so dass ihr auch sofort ein Chocobo mieten könnt. Nun aber zurück zum Gipfel des Berges. Nachdem ihr oben abgespeichert habt, geht den Weg weiter nach Norden und ihr landet vor einer sehr obskuren Szenerie.

Gagazet, Versammlungsort der Fayth

Zwischenszene:
Was nun folgt ist der Auftakt zu einem der mysteriösten und irgendwie auch traurigsten und erschreckendsten Stellen im ganzen Spiel. Die Tuppe steht vor der Mauer einer Runie und sieht ein erschreckendes Bild überall scheinen Körper aus der Mauer herauszuragen, so als ob die Menschen mit dem Gestein verschmolzen währen. Im Wasser daneben erstreckt sich eine Säule weit in den Himmel, und Yuna erkennt dass er sich bei den Körper alles um Fayth handelt. Anscheinend benutzt jemand die Fayth für eine einzige gewaltige Beschwörung. Tidus berührt einen der Fayth und fällt in Ohnmacht. 

Traumwelt Zarnakand

Als er wieder aufwacht befindet er sich in Zarnakand, seinem Zarnakand, genaugenommen an der Stelle an der das Spiel begonnen hat, am Hafen, aber es ist menschenleer. Geht in das Schiff und ihr trefft hier auf den Jungen mit das Kapuze wieder. Ihr wisst ja schon dass das der Fayth von Bahamut ist. Tidus erkennt dass das hier ein Traum ist, und dann erfährt Tidus die ganze schreckliche Wahrheit. Er träume nicht sondern er sei selber der Traum. Nachdem Bahamut verschwunden ist, verlasst das innere des Schiffs wieder um ihn oben an Deck zu finden.

Zwischenszene:
Bahamut erklärt nun dass eins Zarnakand und Bevelle im Krieg waren, einen Krieg den Zarnakand und seine Summoner nicht gewinnen konnten. Zarnakand wurde zerstört, und um wenigstens etwas von dem was mal Zarnakand war zu retten, haben die letzten Summoner und Stadtbewohner versucht Zarnakand zu retten, wenigstens als Erinnerung. Sie wurden alle zu Fayth. Sie fielen alle in einen tiefen Schlaf und in ihren Träumen erschufen sie Zarnakand, mit all seinen Bewohnern, nach. Auch Tidus und Jecht sind nichts weiter als Träume und wenn die Summoner aufhören sollten zu Träumen würde der Traum wie eine Seifenblase zerplatzen. Tidus interessiert das nicht. Er mag diese Stadt, aber Bahamut entgegnet dass die Fayth inzwischen erschöpft sind und nicht mehr können. Sie wollen vom Träumen erlöst werden. Tidus und Jecht, beides eigentlich Träume, sind dennoch inzwischen mehr als das, mehr als einfach nur Träume, was dadurch kam, dass sie mit Sin in Berührung kamen. Und vielleicht ist Tidus ja der Traum, durch den die Fayth endlich von ihrem Schicksal erlöst werden.

Gagazet, Versammlungsort der Fayth

Damit wacht Tidus auf. Die anderen sind beunruhigt, sie wissen ja nicht was passiert ist. Tidus jedoch entgegnet nur dass er Geschlafen und geträumt hat, mehr nicht. Nach diesen dramatischen Erkenntnissen verlasst das Gebiet und geht an den von Menschenkörpern übersahten Felsen immer weiter nach Norden.

Mount Gagazet, Berghöhlen

Ihr befindet euch nun auf einer Route, die durch Mount Gagazet hindurchführt. Geht den Weg entlang und achtet auf die Gegner. Einige sind besonders hart wie z.B. Dark Flan (ein dunkles Reisenschleimmonster). Ein Trick ihn leicht zu besiegen ist ihn mit der Zombie-Attacke in einen Zombie zu verwandeln und dann ein Phoenix Down auf ihn zu werfen. Ein anderer übler Zeitgenosse ist Behemoth. Seid vor ihm auf der Hut, auch wenn Kimahri White Wind von ihm lernen kann. Das dritte Riesenmonster ist Mandragora, ein riesiges Pflanzenwesen á la Ochu. Auch das ist gefährlich, lässt sich aber mit Tidus Delay-Angriffen zeitlich sehr leicht nach hinten treiben. (sprich, das Monster kommt nicht zum Zug). Mandragora lohnt sich das es sehr viel AP hergibt, aber nicht so gefährlich ist wie Behemoth. Bald kommt hier an einen Speicherpunkt bei dem sich auf der Weg mehrmals gabelt. Der Weg nach Norden ist durch ein Loch blockiert. Nehmt die erste Abzweigung nach links (die kleine Abzwigung nach rechts auf dem Weg ist auch durch ein Loch blockiert), bis ihr an einen unterirdischen Fluss kommt. Ab hier können nur Tidus, Wakka und Rikku weiter. Schwimmt durch das Wasser bis ihr wieder eine Stelle zum Aussteigen findet. Etwas weiter hinten kommt nun ein kleines Mini-Spielchen auf euch zu:

Das erste Rätsel von Gagazet:

Ihr seht eine leuchtende Kugel und die zwei Menbranen herumliegen, die sich drehen. Sowohl die äußere als auch die innere Membran hat Löcher. Ihr müsst nun Wakkas Ball gegen das Gebilde werfen. Schafft ihr es die Kugel in der Mitte zu treffen, das Loch im Boden beim Speicherpunkt verschwinden.

Nach dem kleinen Mini-Spielchen geht noch mal nach Norden wo ihr nun eine Kiste mit einer Lv. 1 Key Sphere vorfindet. Nun kehrt zum Speicherpunkt zurück und geht die Stufen hoch und dann bei der Abzwigung nach links. Irgendwann erreicht ihr wieder Wasser. Schwimmt abermals hindurch und ihr trefft auf das zweite Rätsel.

Das zweite Rätsel von Gagazet:

Ihr seht drei leuchtende Flächen an der Wand, eine grüne, eine rote und eine Blaue. Lasst Rikku die grüne Fläche, Tidus die blaue und Wakka die rote Fläche berühren.

Nachdem ihr das Rätsel gelöst habt, taucht gleich bei den drei Lichtern nach unten (O-Taste) um an eine Kiste mit einer Fortune Sphere zu kommen. Kehrt nun zum Speicherpunkt zurück. Geht erneut die Treppen hoch und diesmal nach rechts. Irgendwann kommt ihr zum dritten Mal an ein Gewässer. Schwimmt hindurch und ihr findet am anderen Ende auf dem Trockenen zwei Kisten. Eine enthält eine Return Sphere, die andere einen Recovery Ring. Nun kehrt erneut zum Speicherpunkt zurück. Nehmt den Weg, den ihr zum ersten Rästsel gegangen seid, biegt aber diesmal in die Sackgasse rechts ab. Das Loch sollte verschwunden sein. Hinten findet ihr eine Kiste mit einem Pep Talk. Kehrt nun ein letztes Mal zum Speicherpunkt zurück und nehmt noch einmal den Weg in Richtung zum zweiten Rätsel. Kurz vor dem Wasser solltet ihr merken dass es nun einen zweiten Weg links vom alten Weg gibt. Geht diesen hoch und ihr werdet eine Szene sehen in der Auron sagt dass "sie" die Truppe bald testen wird. Meinen tut er damit Lady Yunalesca, die erste Summonerin. Sie ist zwar tot hat aber ebenfalls noch nicht die Reise zur Farplane angetreten. Bald darauf findet ihr einen Speicherpunkt. Speichert ab, trainiert vielleicht noch ein bisschen (dies ist ein hervorragender Ort zum trainieren) und dann verlasst die Höhle nach Norden.

Mount Gagazet, Gipfel

Wie Auron es schon geahnt hatte, erscheint ein Monster auf dem Gipfel. Es kommt zum Kampf.

Boss: Sanctuary Keeper

HP: 40000
AP: 11000
Schwächen: keine
Stehlen: Turbo Ether / 2x Turbo Ether
Hinterlässt: Return Sphere
Extras: Piercing, Half MP Cost, MP +10%
Geld: 6500 Gil

Der Boss kann hart sein, wenn man sich nicht vorbereitet hat. Hoffentlich habt ihr ihr den Aufenthalt in der Höhle dazu genutzt um euch aufzuleveln. Natürlich sollten wieder alle Personen und Aeons im Overdrive-Modus sein. Im Prinzip gilt es auch hier den Kampf möglichst schnell zu beenden. Sanctuary Keeper wird versuchen die Gruppe mit Photon Wings anzugrefien, einer Technik die nicht nur der Lebensenergie schadet sondern auch multiple Statusveränderungen hervorrufen kann. Wendet Hastega auf die Truppe an um sie schneller zu machen. Daneben kann Tidus versuchen mit dem Delay Buster den Sanctuary Keepe ein paar Runden nach hinten zu pushen. Ansonsten lasst wie gewohnt Yuna Bahamut, Valefor und deren Overdrives einsetzen, gefolgt von den anderen Aeons. Danach sollte der Sanctuary Keeper schnell erledigt sein.

Die Truppe muss weiter, doch Rikku wird immer verzweifelter, da der Tag von Yunas Ende naht. Auch Tidus ist nachdenklich. Auron verrät dass er das gleiche damals mit Braska empfunden hatte. Nach der Szene geht weiter nach Westen

Zwischenszene:
Vom Gipfel aus sind nun die Ruinen von Zarnakand zu erkennen. Die Jahrhunderte haben die alten Gebäude erbleichen lassen. Rikku ist den Tränen nahe, doch Yuna muss weitermachen. Ihr seht nun wie Tidus seine Gedanken um diesen Moment umherschweifen lässt. Am Ende lässt Yuna eine Sphere fallen.

Hebt nun die Sphere auf. Ihr seht eine Art Abschiedsnachricht von Yuna, die wohl zur Zeit geschrieben wurde, als die Truppe auf der Mi'ihen Road war. Ihr erfahrt in dieser doch etwas längeren Szene so einiges über Yunas Vergangenheit, am Ende könnt ihr in der Sphere noch sehen wie sich Tidus Yuna nähert. Nach dieser Szene geht den Weg weiter. Ihr seid bereits auf der Straße, die direkt nach Zarnakand führt.

Die Ruinen von Zarnakand

Zwischenszene:
Der Kreis schließt sich. Ihr seht nun ganz genau die Szene, die ihr am Anfang des Spiels sehen konntet. Die Truppe sitzt vor einem Lagerfeuer und Tidus geht auf einen Hügel und erzählt seine Geschichte. Am Anbend sitzten dann alle vor dem Lagerfeuer, es ist dunkel geworden. Die Gruppe beschließt aufzubrechen.

Ihr befindet euch nun in den Ruinen. Folgt den anderen bis zu einer Straße, oder was davon noch übrig ist. Ab nun ist dder Weg erst mal ziemlich geradelinig. Auf dem Weg solltet ihr an einer Kiste mit einer Fortune Sphere vorbeikommen. Wenn ihr dann noch etwas weitergeht bleibt die Truppe erst mal stehen. Irgendwo weit vorne sehen sie eine Art Dom, oder besser gesagt die Ruine davon. Wakka bemerkt dass ihn das an die Farplane erinnert. Nun geht den Weg weiter. Irgendwo wo die Straße nach rechts abknickt könnt ihr links noch eine Kiste mit einer Spiritual Targe finden. Dann geht immer weiter bis ihr irgendwann direkt vor dem Dom ankommt. Hier speichert ab.

Yevon Dom in Zarnakand

Am Eingang begrüsst euch eine unbekannte Person, die euch sagt dass Lady Yunalesca bereits wartet, dann verschwindet die Person. Betretet nun den Dom. Ab hier werden die Gegner um einiges schwerer, also Vorsicht. Besonders der Defender Z ist hart. Vielleicht solltet ihr einen Bogen um ihn machen. Ganz zu Beginn seht ihr eine Szene mit zwei Erscheinungen, eine Summonerin und ein weiblicher Guardian, der irgendwas davon sagt dass er bereitwillig sein Leben gibt, wenn es sein muss. Auron erklärt dass dieser Ort voller Pyreflies ist. Der ganze Dom ist wie eine gewaltige Sphere vollgestopft mit den erhaltenen Erinnerungen ehemaliger Summoner, die hier durchkamen. So war diese Erscheinung eine Erinnerung an Lady Yocun. Wenn ihr den Weg weitergeht gibt es irgendwann einen kleine Rampe auf der rechten Seite, die ihr hoch und dann oben den Weg zurück gehen könnt wo ihr dann eine Kiste mit 10000 Gil finden könnt. Nun wieder zurück zum Hauptweg. Bald erreicht ihr einen Speicherpunkt und seht etwas dahinter eine zweite Szene. Ein kleiner Junge weint, da sich seine Mutter entschlossen hat zu einem Fayth zum Wohle Spiras zu werden. Er soll sie benutzen und damit Sin besiegen. Der Name des kleinen Jungen: Seymour. Wo die Szene mit Seymour war, ist nun wieder eine Kreuzung. Nehmt zu erst den rechten Weg zur Kiste mit der Friend Sphere. Nun nehmt den Weg nach Nordwesten. Wenn ihr auf eine Art Brücke kommt seht ihr Erscheinungen von Braska, Jecht und dem jungen Auron an euch vorbeilaufen. Bevor ihr ihnen folgt, geht die Rampe runter zu der Kiste mit der Lv.3 Key Sphere. Nun geht zu den drei Erscheinungen. Ihr seht eine Disskussion mit Braska. Jecht und insbesondere Auron wollen nicht dass er sein Leben opfert. Geht nu nweiter nach Norden und folgt im nächsten Abschnitt den Erscheinungen von Branska und Co. Vergesst aber auf dem Weg nicht die Kiste mit der Luck Sphere zu öffnen. Am Ende seht ihr eine Szene wie Braska, Auron und Jecht die Hallen der Prüfungen in Zarnakand betreten, und ihr steht nun auch gerade vor dem Eingang. Speichert ab und betretet die Hallen.

Zarnakand, Hallen der Prüfungen

Ihr befindet euch in einem Raum mit einer verschlossenen Tür, einem Monitor hinten ander Wand und Kacheln auf dem Boden, einige Kacheln sind mit weißen Punkten markiert, eine Kachel direkt vor euch mit einem grünen Punkt. Stellt euch auf den grünen Punkt und auf dem Monitor erscheinen merkwürdiuge Figuren (hmm, die Spielmacher haben wohl zu viel Tetris gespielt ^^). Eigentlich ist es ganz einfach. Ihr müsst euch auf die weiß markierten Plattformen stellen, wodurch ein Figur nun auf dem Boden erscheint. Habt ihr genau die Figuren gefunden, die auf dem Monitor angegeben sind, geht's weiter. Ansonten resetet das Rästel und ihr könn von vorne beginnen. Da die Sache eigentlich ganz leicht ist und nur etwas Erinnerungsvermögen erfordert, soll das rätsel nicht weiter erklärt werden. An Ende geht dann jedenfalls die Tür auf und an sechs stellen im Raum öffnen sich die Wände und Podeste erscheinen, drei links und drei rechts. Die Tür führt in einen großen Nachbarraum, das ähnlich aufgebaut ist wie der erste Raum. Schiebt eines der Podeste in die Wand (ihr könnt nicht die Podeste in der Mitte verschieben), um im Nachbarraum ein weiteres Tetris-Rätsel zu starten Habt ihr das geschafft wird ein Lichtspiel auf einem der sechs blauen Felder, die um das Loch in der Mitte angeordnet sind, erscheinen. Nun kehrt zurück, schiebt ein zweites Podest in die Wand um wieder ein Rätsel zu starten und so weiter und so fort. Seid ihr fertig geht noch mal zum Monitor des zweiten Raum. Nehmt links die Kilika Sphere aus dem Podest und legt sie im ersten Raum auf das linke Podest. Dann kehrt wieder zurück und nehtm auf der rechten Seite die Besaid Sphere beim Monitor aus dem Podest (ihr könnt sie im Gegensatz zur Kilika Sphere erst rausnehmen wenn ihr alle Tetris-Rätsel gelöst habt) und legt sie im ersten Raum auf das rechte Podest. Danach sollte im ersten Raum der Boden nun völlig aufleuchten und ein Speicherpunkt erscheinen. Speichert ab und kehrt zum zweiten Raum zurück. Eine böse Überraschung erwartet euch. Ein Monster erscheint.

Boss: Spectral Keeper

HP: 52000
AP: 12000
Schwächen: keine
Stehlen: Ether / Turbo Ether
Hinterlässt: Lv. 4 Key Sphere
Extras: Piercing, Firestricke, Lightningstrike, Waterstrike, Icestrike, Fireproof, Waterproof, Lighningproof, Iceproof
Geld: 7000 Gil

Der Kampf ist nicht schwer wenn man die Regeln kennt. Um den Spectral Keeper herum gibt es sechs Felder, drei vor ihm und drei hinter ihm. Bei jedem Angriff wird der Spectral Keeper als Konterattacke die drei Felder vor ihm angreifen. Was ihr tun müsst ist mittels Trigger Command zu den drei Feldern hinter ihm zu springen. Ein weiterer Angriff von ihm ist Berserk Tail, der euch in Tobsucht bringen kann, also behebt das schnell. Ansonsten greift ihn an mit allem was ihr habt. Geht seine Lebensenergie zuneige, beginnen Minen auf den Feldern zu erscheinen, was man am Blinken der Felder sehen kann. Ihr müsst so schnell wie möglich von diesen Feldern fort, oder der entsprechende Charakter ist erledigt. Ansonsten sollte es mit dem Spectral Keeper keine Schwierigkeiten geben.

Nachdem ihr den Spectral Keeper zerstört habt, erscheint eine Plattform in der Mitte des Raumes, die nach unten führt. Yuna steigt alleine auf die Plattform und fährt nach unten, als plötzlich Jechts Stimme etönt der einen Satz sagt, der in etwas folgt lautet: "Was meinst du damit? Kein Final Aeon?". Yuna kommt wieder hoch und bittet dass die anderen mit ihr kommen sollen. Ihr fahrt nun nach unten. Unten angekommen, folgt den anderen nicht sondern fahrt wieder gleich nach oben. Hier verrlasst die Hallen der Prüfungen. An etwa an der Stelle wo ihr die letzte Truhe gefunden hattet, findet ihr nun auf der linken Seite eine Plattform mit Pfeilen. Schaut nach Süden und bestätigt mit X. Nun seid ihr wieder vor dem Dom. Sorgt dafür dass alle wieder ihre Overdrives haben und trainiert eventuell ein wenig. Danach mit Hilfe der Schwester-Plattform, die sich vor dem Dom befindet zurück. Geht in die Hallen der Prüfungen und nehmt die Plattform nach unten. Hier speichert noch mal ab. Seid ihr durch den Durchgang durch, befindet ihr euch nun in der Kammer des Fayth.

Zwischenszene:
Yuna muss feststellen dass die Statue im Boden leer ist, kein Fayth in ihr drin. Dann erscheint der Mann von vorhin wieder und erklärt dass die Statue schon vor langer Zeit ihre Macht verloren hat. Dies sei die Statue von Lord Zaon, dem ersten Fayth für das Final Summoning, die Seele von Lord Zaon sei aber schon lange fort. Aber man soll unbesorgt sein. Mit Lady Yunalescas Hilfe wird ein Final Aeons beschworen werden können. Dann verschwindet der alte Mann und die anderen verlassen den Raum.

Geht den anderen einfach hinterher. Ihr landet nun in einer großen Halle.

Zwischenszene:
Lady Yunalesca erscheint. Sie gratuliert Yuna zu ihrer erfolgreich bestandenen Pilgerfahrt. Das Final Aeon soll nun ihr gehören. Sie soll wählen, was Yuna nicht ganz versteht. Yunalesca erklärt dass sich jemand opfern muss um zum Final Aeon zu werden. Es muss jemand sein der ihr nahe steht, wie z.B. ein Freund. Vor tausend Jahren hatte Lady Yunalesca selber ihren Ehemann Zaon als Fayth ausgewählt. Yuna solle keine Angst haben. Beschwört sie das Final Aeon endet ihr Leben, und ihre Qualen mit ihm. Was folgt sind Szene wie eins Yunas Vater Lord Braska genau diesen Weg gewählt hatte. Lulu und Wakka erklären sich nun bereit selbst zum Fayth zu werden, aber Tidus ist dagegen, das würde de Teufelskreis nicht beenden. Es muss einen anderen Weg geben. Damit verlässt die Gruppe nun die Halle durch die Tür am oberen Ende der Treppe.

Auch hier folgt den anderen einfach, speichert am besten davor noch kurz ab..

Zwischenszene:
Die Truppe landet nun in einem merkwürdigen Raum. Yunalesca erwartet sie bereits. Bevor sich Yuna jedoch entscheidet, fragt sie Yunalesca ob Sin dennoch zurückkehren wird. Was Yunalesca ihr daraufhin entgegnet ist erschreckend: Sin sei ewig, und jedes Aeon das Sin besiegt, würde an seiner Stelle zu Sin werden. Nun wissen alle wie es sein kann dass Jecht zu Sin wurde. Sin könne nicht besiegt werden, aber man könnte so den Menschen Hoffnung geben. Man darauf eine Szene aus der Vergangenheit in der junge Auron nach Braskas Tod und Jechts Opfer sichtlich verzweifelt genau die gleichen Fragen an Yunalesca stellt, und sie am Ende erfolglos angreift. Erneut fordert sie Yuna aus sich für eine Person zu entscheiden. Yuna weigert sich aber. Sie willt nicht dass sich jemand für eine falsche Hoffnung opfert. Sie lebt lieber mit Trauer als mit einer Lüge. Da verliert Yunalesca die Gedult. Sie sagt dass sie lieber alle hier in Hoffnung tötet als sie im Schmerz weiterleben zu lassen.

Auron verkündet dass nun der Zeitpunkt sei den eigenen Weg zu gehen. Es kommt zum Kampf mit Lady Yunalseca.

Boss: Yunalesca

HP: 24000 (Phase 1), 48000 (Phase 2), 60000 (Phase 3)
AP: 14000
Schwächen: keine
Stehlen: Mega-Potion / Farplane Wind
Hinterlässt: Lv. 3 Key Sphere
Extras: Piercing, Zombiestrike, Zombieproof
Geld: 9000 Gil

Dieser Kampf kann härter sein als alle vorherigen, was aber hauptsächlich daran liegt dass er sehr lange dauert. Hier ist Durchhaltevermögen gefragt und die richtige Taktik. Der Kampf besteht wieder einmal aus drei Phasen:

Phase 1: Yunalesca hat die Gestalt einer Frau mit einer übermäßig viel langen Haaren. Sehr stark ist sie hier eigentlich nicht. Über ihre normalen Attacken werdet ihr im Moment noch zumindest lachen. Verschwendet hier möglichst keine Energien. Beschleunigt eure Tuppe mit Hastega. Das kann sie zwar mit Dispel neutralisieren, aber das geschieht recht selten. Dann hat einfach mit euren stäksten Attacken drauf, keine Overdrives, keine Aeons in dieser Phase.

Phase 2: Yunalesca hat sich nun mehr in ein Monster verwandelt. Die Phase ist Phase 1 relativ ähnlich, nur dass sie nun Drain einsetzt (entzieht den Charakteren Lebensenergie und führt sie sich selbst zu) und eine neue Technik namens "Hell Bitter" beherrscht, die alle Charaktere in Zombies verwandelt. Heilt diesen Status auf keinem Fall, es sei denn ein Charakter braucht unbedingt Heilung. Ihr werdet gleich erfahren wieso. Ihr solltet hier außerdem den Zauber Reflect beherrschen. Wendet ihn auf eure Kireger an. Yunalesca neigt nänlich dazu ab und an einen Heilzauber einzusetzen, der bei Zombies schädlich wirkt. Ansonsten gebt alles was ihr habt, auch Overdrives, bis auf eure Aeons, die braucht ihr noch für Phase 3.

Phase 3: Yunalesca ist zu einem riesigen und hässlichen Medusenkopf mutiert. In dieser Phase ist sie am gefährlichsten. Sie wird als allererstes "Mega Death" einsetzen, eine Technik die alle killt, außer der- oder diejenige ist untot. Daher solltet ihr euch vorhin nicht heilen. Eine weitere Technik, die sie nun einsetzt ist Mind Blast, eine Technik die einen Genger schädigt und verwirrt. Zuguterletzt kann sie nun auch MP absorbieren. Hier wird es Zeit nun die schweren Geschütze auszufahren. Verwendet Bahamuts, dann Valefors Ovberdrive (Ihr seid jetzt wohl doch endlich in der Lage mit ihm 5-stelligen Schaden anzurichten? Wenn nicht: schämt euch). Am Ende feuert einen Summon nach dem anderen ab. Bald sollte Yunalesca klein beigeben.

Kleiner Hinweis: Der Kampf ist um einiges leichter wenn Yuna den Zauber Holy und Lulu den Zauber Flare beherrscht. Aber das ist nur eine Empfehlung. Mit der obigen Taktik geht es auch ohne die beiden Zaubersprüche.


Lady Yunaleska ist im Begriff sich aufzulösen. Sie sagt dass ihr nun Spiras letzte Hoffnung zerstört habt, denn ohne sie gibt es auch kein Final Aeon mehr. Ohne das würden sie Sin niemals besiegen können, und selbst wenn doch, Yu Yevon würde immer wieder einen neuen Sin erschaffen. Bevor ihr diese Plattform verlasst, schaut euch etwas um. Ihr werdet zwei Treppen finden, die scheinbar ins Nichts führen. Betretet ihr eine Treppe, landet ihr bei der jeweils anderen Treppe. Wiederholt das ein paar Mal, bis eine Kiste neben der hinteren Treppe erscheint, und geht dort hin um das Sun Crest aus der Truhe zu nehmen, dann kehrt zu großen Halle zurück.

"Warnung! Für Spieler von Final Fantasy X International oder einer PAL-Version. Holt euch das Sigil jetzt und sofort. Wenn ihr erst später hierher zurückkehrt wird dieser Ort von einem Dark Aeon bewacht, einem extrem harten optionalen Sondergegner, dem ihr möglicherweise nicht gewachsen seid."

Zurück in der Halle stoppt Auron nun Tidus, während die anderen schon weitergehen.

Zwischenszene:
Auron muss mit Tidus reden. Er verrät ihm dass auch er eine der ruhelosen Seelen ist, die den Weg zur Farplane nicht angetreten haben. Nachdem Braska und Jecht sich seiner Meinung nach sinnlos geopfert haben, ist Auron zu Lady Yunalesca zurückgekehrt und wollte sich rächen, doch sie verletzte ihn schwer. Er kam mit Mühe und Not über das Gagazet-Gebrige und schleppte sich bis vor die Tore von Belvelle. Hier fand ihn Kimahri bevor er starb, doch seine Seele blieb im Diesseits. Doch tot zu sein hatte auch seine Vorteile. So konnte er unbehelligt Sin dazu benutzen um zu Tidus Zarnakand zu gelangen. Es war der letzte Wunsch von Jecht dass sich Auron um seinen Sohn, also Tidus kümmert.

Nun verlasst die Hallen der Prüfungen und den Dom. Draußen angekommen gibt es für Tidus eine Überraschung.

Zwischenszene:
Sin ist da, doch Sin greift nicht an. Dann erscheint das Luftschiff am Himmel und fliegt glatt an Sin vorbei, ohne das Sin auch nur Notiz davon nimmt. Stattdessen zieht sich Sin einfach zurück. An Board des Schiffes gibt es eindlich ein Wiedersehen mit Cid.
(Brother: Where to now? - Brother: Where? Where?) Die Freunde fragen sich nun was sie tun sollen. Sin ist Jecht und damit Tidus Vater. Vielleicht liegt darin der Schlüssel. Dann stehen sich das erste Mal nach langem Cid und Yuna wieder gegenüber. Keiner sagt ein Wort, nur Cid guckt traurig.

EIN NEUER WEG

Auf dem Luftschiff, die Zweite

Speichert nun ab. Ihr werdet merken dass ein neuer Menüpunkt hinzugekommen ist. Von nun an könnt ihr von jedem Speicherpunkt aus das Luftschiff betreten, außer natürlich von den Speicherpunkten, die auf dem Schiff sind. Redet mit jedem, dann verlasst das Cockpit und macht einen Rundgang durch das ganze Schiff, genauso wie beim ersten Mal. Ihr trefft hier auch wieder auf Mister Rin, der euch wieder was verkauft wenn ihr wollt. Geht zur großen Halle. Dort werdet ihr wieder auch Yuna und Kimahri treffen. Yuna scheint Depressionen zu haben. Alles an das sie geglaubt hatte war falsch, doch Kimahri muntert sie auf. Er schlägt vor zu Mika zu gehen und ihm zum Reden zu bringen. Das ist doch schon mal ein Anfang. Geht nun zurück zum Cockpit.

Zwischenszene:
Hier wird Tidus auch schon erwartet. Wakka, Lulu und Rikku haben ebenfalls eine Idee die helfen könnte. Wie es scheint hat Jecht die Hymne der Fayth immer geliebt. Damals auf dem Grund des Sees von Macalania war Sin anwesend, hatte aber nichts weiter getan als der Hymne zu lauschen. Vielleicht kann man mit dieser Hymne ja Sin beruhigen bevor man angreift.

Luftschiffkontrolle:

Ab nun habt ihr die Möglichkeit das Schiff frei zu fliegen, oder besser gesagt fliegen zu lassen. Redet mit Cid und eine Karte wird eingeblendet. Hier kann man dann alle Landepunkte auf der Karte in einer Liste auswählen. Außerdem gibt es noch weitere Optionen, aber dazu später. Wählt als erstes aus der Liste die Highroad aus, das ist der Ort direkt vor Belvelle, die Stadttore sozusagen.

Rückkehr nach Belvelle

Ihr landet nun vor den Toren Belvelles, wo ihr aber von Wachen aufgehalten werdet. Kurz bevor diese Angreifen können erscheint Shelinda. Sie ist nachdem niemand anderes mehr wollte der neue Kapitän der Wachen und will dass den Freunden kein Leid angetan wird. Laut Mika sei die Sache mit den Verrätern auf einmal nur noch ein Gerücht, das die Al Bhed verstreut hätten.

Zwischenszene:
Von Shelinda erfahrt ihr dass, nach der Sache mit Seymour und dem Tod der meißten Maester, in Bevelle das Chaos ausgebrochen ist. Nach der Sache mit Seymour und dem Tod der meißten Maester bricht die Führung von Yevon allmählich auseinander. Shelinda lässt die Freunde für eine Audienz mit Maester Mika glücklicherweise passieren. Bei Mika angekommen will er dass Yuna ihre Pilrgefahrt fortsetzt und zwigt sich entsetzt als er erfährt dass Yunalesca nun fort ist. Nun sei alles aus. Sie hätten mir einer tausend Jahren alter Tradition gebrochen und Spira nun zum Untergehen verdammt. Und auch Mika verwendet den Namen Yu Yevon. Er will das alles nicht mehr mit ansehen und das Diesseits nun endgültig verlassen. Mika wird vorher noch gefragt wer diese Yu Yevon ist. Er entgegnet dass er es ist der die Seelen der Toten verwendet um eine unheilige Rüstung zu schaffen: Sin. Damit verschwindet Mika. Nach einer nun folgenden Szene mit Shelinda erscheint auf einmal Bahamuts Fayth vor den Augen von Tidus und Yuna. Die beiden sollen in seinen Raum gehen.

Belvelle, Hallen der Prüfungen

In der Kammer des Fayth trefft ihr dann wieder auf den Fayth von Bahamut. Dieser wird euch nun eine Fragen stellen. Bei der ersten Frage ob man einen Weg gefunden hat Sin zu besiegen, erzählt ihm von der Hymne der Fayth (die erste Antwort). Wenn er danach fragt was man danach machen will, sagt ihm dass ihr Yu Yevon besiegen wollt (die zweite Antwort).

Das Geheimnis um Sin:
Vom Fayth erhaltet ihr während des Gesprächs ein paar sehr wertvolle Informationen. So soll Yu Yevon einst ein Summoner, der größte alle Summoner gewesen sein. Doch nun lebt er nur noch um zu beschwören. Er hat Sin als Schutzschild für sich erschaffen und lebt in ihm. Sollte Sin vom Final Aeon zerstört werden, verschmilzt er einfach damit und wandelt das Final Aeon so in einen neuen Sin um, und führt seine nie enden wollende Beschwörung (gemeint ist natürlich das Traum-Zarnakand) fort. Wenn man Sin endgültig besiegen will muss man Yu Yevon töten, und dazu wollen die Aeons nun helfen. Wenn es soweit ist soll Yuna sie beschwören.

Zwischenszene:
Shelinda kann Mika einfach nicht mehr finden, kein Wunder. ^^ Rikku schlägt vor dass Shelinda die anderen dazu bringen soll zu helfen. Wenn ein großes Schiff am Himmel auftaucht das die Hymne der Fayth spielt, dann sollen alle mitsingen, am besten alle auf Spira. Shelinda versteht nicht, aber als man mir erklärt dass es dazu dient Sin zu besiegen, stimmt sie dem Vorhaben zu.

Auf dem Luftschiff, die Dritte

Wieder auf dem Schiff habt ihr nun die freie Wahl. Von Rin könnt ihr Geschichte um Yunas Mutter hören (sie war Cids Schwester, eines Tages versenkte Sin ihr Schiff und sie starb). Redet ihr mit Wakka könnt ihr sehen wie er sich erstmal für sein Verhalten gegenüber den Al Bhed entschuldigt. Ihr könnt danach hinfliegen wohin ihr wollt. Euer Ziel ist natürlich Sin, aber ihr solltet euch gut vorbereiten und ein paar Side-Quests schaffen. Hier ein paar Orte, die ihr besuchen solltet.

ZEIT FÜR OPTIONALE SIDE-QUEST

Besaid, Besaid Tempel

Geht ins Dorf und dort in das Zelt der Crusader. Dort trefft ihr auf Gatta wieder. Nach der Unterhaltung geht zum Tempel. Rechts vom Tempel findet ihr eine Jecht Sphere die die Ankunft von Jecht und den anderen in Besaid zeigt. Betretet den Tempel und geht erneut in die Hallen der Prüfungen. Löst hier alle Rätsel noch mal bis ihr zur Kammer des Fayth kommt. Dann betretet die Kammer. Hier begegnet ihr nun dem Fayth von Valefor. Valefor sagt euch dass Sin verfluicht ist. Sin betet für den völligen Zerfall. Es hat träume von seiner eigenen Zerstörung. Die Freunde sollen ihn von Yu Yevon befreien, den Fayth, der zu Sin geworden ist. Nach dieser Szene erhaltet ihr eine Evasion Sphere. Schaut euch noch in der Kammer um. Ihr werdet in insgesamt vier Kisten. Eine Hi-Potion, eine White Magic Sphere, ein Elixir und zwei Potions finden. Dann verlasst wieder die Hallen, den Tempel und das Dort. Geht zum Strand von Besaid Strand und nehmt eine Fahrt mit der S.S. Liki. Während der Schiffreise könnt ihr Clasko auf dem Deck wiederfinden, falls ihr ihm damals geraten habt den Job als Crusader aufzugeben und Chocobo-Züchter zu werden. Am Ende gibt er euch eine Friend Sphere als kleines Dankeschön. Im Steuerraum findet ihr außerdem noch eine Jecht Sphere, die Jecht und die anderen bei einer Schiffreise zeigt. Geht dann unter Deck um die Reise zu beenden.
"Warnung! Besitzer von Final Fantasy X International oder eine PAL-Version sollten vielleicht erstmal davon Abstand halten den Hügel Richtung Dorf Besaid runterzugehen oder ihr werdet von einem der übermäßig harten und optionalen Dark Aeon aus dem Hinerhalt angegriffen. Die Schiffsfahrt könnt ihr aber machen."

Kilika, Kilika Tempel

Nachdem ihr in Kilika gelandet seid, macht euch auf dem Weg zum Tempel. Löst auch hier wieder alle Rätsel um in die Kammer der Fayth vorzudringen. Hier begegnet ihr nun dem Fayth von Ifrit. Er erzählt dass Sin im Meer nahe Zarnakand schwamm. Vielleicht haben die wachen Träume sein Leid gelindert. Tidus Vater berührte Sin und wurde in dem Moment Wirklichkeit. Er trieb in den Meeren von Spira. Tragisch nur dass er nun in der Spirale des Todes gefangen ist. Er ist Sin, er ist verloren. Nach dem Gespräch erhaltet ihr eine Luck Sphere. Schaut euch auch in diesem Raum noch einmal um. Ihr findet hier drei Kisten mit eine Agility Sphere, einer Defender Sphere und eine Accuracy Sphere. Dann verlasst auch diesen Tempel.

Luca

Geht iim Stadium zu eurer alten Mannschaftskabine. Hier findet ihr vor der Kabina wieder eine Jecht Sphere, die eine Unterhaltung mit Jecht über Blitzball in Luca zeigt. Im Hafengebiet findet ihr einige der Blitzballmannschaften wieder, inklusive der Ronso-Mannschaft (von wegen die Ronso sind ausgestorben und Kimahri sei der letzte ^^). (Al Bhed am Hafen: I will not ride the airship. I get airsick easily) Ihr könnt einige der Spieler sogar abwerben. Im Sphere Theater findet ihr den guten alten O'aka wieder. Der ist anscheinend freigekommen. Leider hat er sein Geschäft aufgegeben und alles seinem Bruder Wantz überlassen. Dafür könnt ihr nun im sphere Theater ein paar Movie und Music Spheres kaufen. Das Geld habt ihr ja nun.

Mi'ihen Highroad, Mushroom Rock

Ihr landet mit dem Luftschiff direkt in Rins Laden. Hier mietet ein Chocobo und reitet dorthin wo ihr das Mars Crest gefunden habt. Also den ganzen Weg hoch und dann den rechten Parallelweg wieder nach Süden runter. Hier findet ihr eine weitere Jecht Sphere. In der ihr sehen könnt wie die drei gerade sich einem Chocobo Eater stellen wollen. Dann reitet wieder bis zum Eingang der Mushroom Rock Road, steigt von eurem Chocobo ab und geht nach Norden. Auf der Mushroom Rock Road könnt ihr nun den Weg nach Norden nehmen der vorher versperrt war. Hier geht den Canyon entlang und ignoriert dabei die Abzweigung nach Nordwesten bis ihr an einen Strand kommt. Hier findet ihr eine Kiste mit vier Soft. Geht zurück und nehmt nun die Abzweigung, die in eine Sackgasse führt wo ihr eine Plattform seht. Fahrt mit dieser Plattform nach oben und ihr werdet eine Statue von Lor Mi'ihem sehen. Habt ihr das Rusty Sword? Ja? Dann benutzt nun das Schwert. (Einen Tipp dazu gab eine Person in der Nähe der anderen Statue im Süden der Mi'ihem Road). Ein Symbol an der Wand erscheint. Der Celestial Mirror Reagiert. Benutzt diesen und ihr erhaltet die Masamune, die ultimative Waffe für Auron (natürlich noch unaufgeladen). Dann kehrt zurück und nehmt genau den Weg, den ihr damals genommen habt um zum Kommandozentrum zu kommen. In der Nhähe des Al Bhed Fahrstuhls findet ihr dann Aurons Sphere, die eine Aufzeichung zwischen Auron und Kinoc zeigt, als er noch stellvertretender Kommandant war.

Djose Highroad, Djose Tempel

Folgt der Djose Highroad wie damals bis zur Weggabelung und nehmt den rechten Pfad. Beim Tempel angekommen trefft ihr auf erneut auf Dona und ihren Guardian, die ihre Pilgerfahrt augegeben haben. Dann betretet den Tempel und redet mit dem Priester damit er euch durchlässt. Löst die Rätsel alle noch einmal und betretet dann die Kammer der Fayth. Hier trefft ihr auf den Fayth von Ixion. Er erzählt dass sie vor langer Zeit vergessen haben voran zu gehen. Tidus hätte sie wieder daran erinnert. Am Ende erhaltet ihr eine Luck Sphere. Außerdem sind im Raum noch zwei Kisten, eine mit einer Agility Sphere und eine mit einder Magic Def Sphere.

Guadosalam

Ihr landet vom Luftschiff aus mittem im Hotel. Nachdem ihr das Gebäude verlassen habt, seht ihr Tromell wieder. Er fragt euch was ihr hier verloren habt, aber er ist nicht in der Stimmung für auseinandersetzungen. Wie fast alle Bewohner ist er in eine tiefe Depression gefallen (Mischung aus Schuld und Hoffnungslosigkeit, fast alle jüngeren Guados sind tot). Im ist alles egal. Folgt ihm in Richtung Farplane. In der Farplane selbst findet ihr noch eine Kiste. Ihr ihr befindet sich das Venus Crest. Sofern ihr Yojimbo erhalten habt, könnt ihr übrigens auch Lulu hier sehen, wie sie mit Lady Ginnem redet.

Wälder und See von Macalania

Ihr landet vom Schiff aus in Rins Laden am See. Verlasst den Laden und holt euch rechts die 4000 Gil in der Truhe, falls ihr das nicht schon vorhin gemacht hattet. Dann geht nach Süden zum Wald. Bei der Y-Kreuzung unten nehmt den Weg nach Südosten und geht über den Lichtweg zum Anfang des Waldes. Ganz am Anfang kurz vor den Thunder Plains findet ihr O'akas Bruder Wantz wieder. Von ihm könnt ihr nun neue Wafefen und Rüstungen kaufen. Der Clou: alle Waffen und Rüüstungen haben vier leere Slots, die ihr nach Belieben mit Fähigkeiten und Eigenschaften ausrüsten könnt. So viel freie Slots haben natürlich auch ihren Preis. Ganze 100000 Gil kostet auch nur eines dieser Stücke. Vielleicht solltet ihr hier später noch mal zurückkehren. Eine weitere Sache, die ihr in diesem Wald machen könnt ist das Schmetterlingsspiel. Die Anzahl der roten Schmetterlinge ist sichtlich gestiegen, was das Ganze nun ein wenig in ein Frustspiel ausarten lässt. Aber die Mühe lohnt sich. Einer der Preise ist das Saturn Sigil. Ihr solltet es beim südlichen Spiel (dort wo der Vogelmensch ist) erhalten. Aber das kann sich nach Situation anscheinend auch ändern. Danach macht euch von hier auf nach Norden zum See und dann zum Tempel. Betretet die Hallen der Prüfungen und geht gleich weiter zur hinteren Tür und dann zur Kammer der Fayth. Hier begegnet ihr dem Fayth von Shiva. Sie erklärt dass wenn der Traum enden sollte, auch Tidus verschwinden wird, verschwinden in Spiras Meer, Spiras Himmel. Doch er soll nicht verzweifeln oder zornig werden. Auch sie selbst waren man Menschen, weshalb sie auch träumen müssen. Lasst sie ein Meer in einer neuen Traumwelt beschwören, ein neues Meer nur für ihn. Nach diesen etwas merkwürdigen Worten erhaltet ihr eine Magic Sphere. Außerdem befinden sich in dem Raum auch noch zwei Kisten mit einer Magic Def Sphere und eine Accuracy Sphere. Nun kehrt zurück. Denkt daran dass ihr in diesem Tempel die Prüfung noch beim Rückweg ablegen müsst, wie beim letzten Besuch des Tempel.

"Warnung! Besitzer von Final Fantasy X International oder eine PAL-Version sollten vielleicht erstmal davon Abstand halten zu versuchen den Tempel  zu betreten oder ihr werdet von einem der übermäßig harten und optionalen Dark Aeon angegriffen."

Mount Gagazet

Wenn ihr nach Mount Gagazet zurückkehrt, werdet ihr Maechen am Eingang der Berge finden. Sprecht ihn insgesamt dreimal an und ihr werdet nun sehr viele Zusammenhänge über das was damals passiert ist erfahren.

Über Sin, Yu Yevon, Lady Yunalesca und Zarnakand:
Von Maechen hört man nun so einiges. So soll Yu Yevon der Herrscher von Zarnakand gewesen sein. Als die gegnerischen Truppen jedoch Zarnakand endgültig erobern wollten, fanden sie es jedoch zerstört vor. Stattdessen vernahmen sie das erste Mal die Hymne der Fayth und wurden auf der Flucht das erste Mal von Sin angegriffen. Yu Yevons Tochter Lady Yunalesca nutze dann offenbar die Angst vor Yu Yevon und seiner Kreatur Sin und begann die Lehren von Yevon und den Mythos um die Pilgerfahrt der Summoner zu verbreiten. Der Zusammenhang über den Ursprung von Sin ging dann mit der Zeit verloren, und Sin wurde so zu einer göttlichen Bestrafung und Yevon, wie man Yu Yevon nun nannte, vom Feind Bevelles zu einer Art Heiligen, der die Menschen vor Sin schützen wollte. Auch die Hymne der Fayth mutierte auf diese Weise von einem Anti-Bevelle Gesang zu einem Lied für die Toten.

Zarnakand, Zarnakand Tempel

Geht zurück nach Zarnakand und in die Hallen der Prüfungen. Hier gibt es ganz im Stillen nun ein letztes Rätsel zu lösen. Wie ihr vielleicht bereits gemerkt habt, waren die weißen quadratischen Tetris-Figuren bei den vorherigen Rästseln dort immer nur Nieten. Diesmal müsst ihr sie finden, wie der Monitor zugegebenermaßen nicht sonderlich deutlich anzeigt. Findet alle vier wießen Quadrahte im großen Raum und drei weiße Quadrahte im kleinen Raum. Habt ihr das geschafft öffnet sich im kleinen Raum die Stelle wo der Monitor ist, und eine Destruction Sphere erscheint. Nehmt sie an euch und setzt sie rechts vom Monitor im großen Raum in die Halterung ein. Eine Kiste erscheint. In ihr der geheime Gegenstand dieser Hallen: eine Magistral Rod.

Höhle des gestohlenen Fayth

Kehrt zur Höhle des gestohlenen Fayth zurück. Am besten landet ihr dabei am Landepunkt bei Mount Gagazet. Der Weg ist der kürzeste. In der Höhle benutzt die Plattform zum Abkürzen. Dann betretet mit dem selben Trick wieder einmal die Kammer des Fayth. Den Fayth von Yojjimbo kennt ihr ja bereits. Er sagt zu Tidus dass er nur ein verblassender Traum ist, aber einer der mit Realität in Berührung kam. Spira würde seine Realität nicht vergessen, noch denjenigen der es gerettet hat. Dann sagt er noch etwas dass Tidus hinter das große Erwachen und ins Tageslicht vordringen soll. Nach diesen wieder mal mysteriösen Sätzen erhaltet ihr eine Strenght Sphere.

"Warnung! Besitzer von Final Fantasy X International oder eine PAL-Version sollten vielleicht erstmal davon Abstand halten die Höhle zu betreten oder ihr werdet möglicherweise von einem der übermäßig harten und optionalen Dark Aeons aus dem angegriffen."

Noch mehr Side-Quests

Es gibt natürlich noch viel mehr zu entdecken. Versucht die letzten beiden optionalen Aeons zu ergattern. Versucht die Chocobo-Rennspiele zu gewinnen. Versucht in das Dorf der Cactuar in der Sanubia-Wüste einzudringen. Versucht die sieben legendären Waffen zu ergattern, die Omega-Ruinen zu finden und vieles vieles mehr...

DER FINALE SHOWDOWN

Auf dem Luftschiff, die Vierte

Achtung, bei allem was nun kommt wird vorrausgesetzt dass ihr folgende Bedingungen bereits erfüllt:

1. Ihr habt Yuna den Spruch Holy (ein heiliger Angriffszauber) beigebracht.
2. Ihr habt alle Aeons inklusive Anima und den Magus Sisters in eurem Besitzt.
3. Alle Overdrive-Balken bei allen Charakteren und Aeons müssen voll sein.
4. Ihr habt die sieben legendären Waffen in eurem Besitzt.
5. Ihr habt mindestens Yunas legendäre Waffe gefunden und sie zweimal aufgeladen

Habt ihr alles da und reichlich trainiert, dann gebt als nächstes Ziel im Boardcomputer nun Sin ein. Nun wird es ernst. Nach einer kleinen Unterhaltung schmeißt Cid die Music Box an und die Hymne der Fayth beginnt zu spielen. Der Plan ist klar, eine Öffnung ins Innere von Sin zu finden bzw. notfalls eine zu erschaffen. Begebt euch nun auf das Außendeck.

Zwischenszene:
Wie man außerhalb des Decks nun hören kann, singt ganz Spira mit. Tidus ist voller Zuversicht, und daher wird Yuna ihre Abschied-Sphere wohl auch nicht mehr brauchen. Er wirft sie vor Yunas Augen über Bord. Doch Sin ist wohl doch nicht so ganz eingeschlafen. Jedenfalls demonstriert Sin bald seine Macht. Er lässt eine, zum Glück auf kein bestimmtes Ziel gerichtete, Giga Graviton Attacke los. Die Auswirkungen sind sogar noch aus dem Orbit deutlich zu erkennen. Teile von Spira sind nun sichtlich verwüstet.

Tidus zeigt sich durch diese Machdemonstration natürlich nur mäßig beeindruckt. Es kommt zum Kampf zwischen Sin und den Freunden. Ein Kampf bei dem auch wieder Cid mithilft.

Boss: Left Fin (Sin)

HP: 65000
AP: 16000
Schwächen: keine
Stehlen: Mega-Potion / Supreme Gem
Hinterlässt: HP Sphere
Extras: Piercing, Poison Strike, Poisonproof
Geld: 6000 Gil

Bei diesem Kampf gilt es eine Schwachstelle direkt unter Sins linke Flosse zu attackieren. Diese Schwachstelle arbeitet aber selber auch wie ein Gegner. Ihr könnt wie beim Kampf gegen Evrae mit Tidus oder Rikku das Schiff an Sin heran oder von ihm wegsteuern. Wennj ihr wollt könnt ihr Aeons einsetzen, aber eigentlich ist das nicht nötig. Stattdessen lasst Tidus zuerst die Gruppe mit Hastega beschleunigen und dann Yuna permanent Sin mit Holy angreifen. Durch ihre voll aufgepowerte Waffe Nirvana sollte jedesmal 5-stelligen Schaden zu kosten von nur einem MP verursachen. Sins linke Flosse ist somit ein Kinderspiel. Achtet lediglich auf den Angriff Gravija von Sin, ihr merkt es wenn die zu bekämpfende Stelle anfängt zu blinken, außerdem kann Sin mit dem Flügel das Schiff rammen, was jedem Schadet. Daher haltet möglichst Abstand und geht nur ran wenn es sein muss. Hier solltet ihr Sin nicht zu nahe sein. Wenn ihr getroffen sein heilt mit Rikkus Al Bhed Potions. Eine letzte Technik die ihr beachten solltet ist Negation. Diese Schadet euch nicht, löscht aber alle Statusveränderungen, also auch euer Hastega.

Zwischenszene:
Ihr könnt nun sehen wie Cid und die Al Bhed ihre Geheimwaffe auspacken. Eine riesige Waffe wird vom Luftschiff aus abgefeuert und trennt die linke Flosse von Sin ab.

Kurz darauf fliegt das Luftschiff nun zur anderen Seite, die rechte Flosse ist dran.

Boss: Right Fin (Sin)

HP: 65000
AP: 17000
Schwächen: keine
Stehlen: X-Potion / Shining Gem
Hinterlässt: Lv. 3 Key Sphere
Extras: Pierching, Stone Strike, Stoneproof
Geld: 10000 Gil

Tja, was gibt es hier zu sagen? Dieser Kampf ist das exakte Spiegelbild des letzten Kampfes und daher ist hier die gleiche Taktik einzusetzen. Auch hier isr der Einsatz von Aeons nicht nötig.

Zwischenszene:
Ihr könnt nun sehen wie vom Luftschiff aus die Kanone erneut abgefeuert wird und auch die rechte Flosse Richtung Boden segelt. Leider ist die Kanone damit auch kaputt. Die Freunde sind nun auf sich alleine gestellt.

Cid will die Truppe schon zurückrufen, aber die wollen nun dieber den Kasten zu machen, sprich so kurz vor dem Ziel die Sache auch zuende bringen. Die Gruppe springt von Bord auf den Rücken von Sin, wo auch schon die letzte von Sins Schwachstellen in Sichtweite ist

Boss: Sin, Sinspawn Genais

HP: 36000 (Sin), 20000 (Sinspawn Genais)
AP: 19800
Schwächen: Feuer (Genais)
Stehlen: 3x Stamina Spring / 4x Stamina Spring (Sin), Star Curtain / Shining Gem (Sinspawn Genais)
Hinterlässt: MP Sphere, Return Sphere
Extras: Piercing, Slowstrike, Slowproof, Zombiestrike, Zombieproof
Geld: 20000 Gil

Gleich zu Beginn erschafft Sin das Sinspawn Genais um seine letzte verwundbare Stelle zu verdecken. Solange Sinspawn Genais existiert, ist Sin vor nicht nur vor physischen, sondern auch vor jeglichen magischen Attacken geschützt. Also gilt es erst diese Störungsquelle auszuschalten. Auch hier braucht ihr keine Aeons einsetzen. Verwendet einfach wieder Hastega und lasst dann Yuna mit Holy attackieren. Nachdem Sinspawn Genais aus dem Weg geräumt ist, wiederholt die selbe Taktik mit Sin. Sins einzige Attacken hier scheinen übrigens wieder Gravija und Negation zu sein, also eigentlich kein Problem.

Zwischenszene:
Ihr habt es geschafft. Sin ist immens geschwächt und stürtzt schwer verletzt in der Nähe von Bevelle zu Boden. Doch noch ist es nicht vorbei. Noch ist Sin nicht tot.

Nun habt ihr die Möglichkeit zu speichern und nochmal mit allen zu reden. Unterhaltet euch mit euren Freunden und geht noch mal bei Rin einkaufen wenn ihr wollt. Ihr solltet insbesondere mit Rikku reden, da diese den Hinweis gibt dass Sin noch lebt. Sobald ihr alles erledigt habt geht nach draußen auf das Deck. Hier folgt nun eine kurze Unterhaltung mit Yuna über die Aeons und Tidus Geheimnes, das er ihr anscheinend immer noch nicht verraten will. Da ertönt die Stimme von Rikku. Sin ist wieder erwacht.

Zwischenszene:
Aus Sin heraus beginnen Flügel zu wachen. Sin erhebt sich und klemmt sich an den höchsten Turm von Bevelle, bereit für den nächsten Schlag.

Ihr habt nun noch einmal die Möglichkeit eure Angelegenheiten zu regeln und einzukaufen. Sogar mit dem Schiff fliegen könnt ihr. Geht an irgendeinen Ort um eure Charaktere und Aeons wieder in Schuss zu bringen, falls es nötig ist. Danach speichert ab, geht wieder an Bord und dort auf Deck und stellt euch Sin.

Boss: Sin

HP: 140000
AP: 20000
Schwächen: keine
Stehlen: Ether / Supreme Gem
Hinterlässt: Lv. 3 Key Sphere
Extras: keine
Geld: 12000 Gil

In diesem Kampf ist sowohl magische Kraft und Schnelligkeit gefragt. Irgendwelchen Schutz oder Lebensenergie braucht ihr nicht zu beachten. Sin macht eigentlich nicht viel weiter als euch an euch ranzuziehen und seinen Limit-Balken aufzufüllen. Kommt ihr ihm zu nahe wird er seine Attacke Giga Graviton einsetzen. Ihr solltet aus der Zwischenszene ja bereits wissen was diese anrichten kann. Um es kurz zu machen, kommt es zu diesem Angriff ist es aus, aus und vorbei. Hier hilft euch dann auch kein Aeon, der den Schlag abfängt. Also gilt es hier ihm all seine Lebensenergie zu entziehen, bevor der Balken ganz voll ist, das ist alles und auch gleichzeitig die Schwierigkeit. Von Vorteil wäre es hier wenn Lulu auch mit ihm Boot wäre und Flare beherrscht. Ganz edel wäre es wenn ihr ultimative Waffe auch komplett aufgepowert wurde, aber das ist alles kein Zwang wenn ihr woanders Ausgleich habt. Lasst am besten Tidus Hastega aussprechen und dann Yuna und halt eventuall Lulu Holy und Flare aussprechen. Lulu vielleicht sogar noch mit ihrer Overdrive-Technik. Kein Ultima, das ist als Massenzauber ein wenig zu schwach. Sobald euch Sin dreimal an sich herangezogen hat lasst Yuna über ihre Overdrive-Technik ihre voll aufgepowerte Anima beschwören. Beschwört ihr Anima, wenn sie bereits eh einen vollen Overdrive-Balken hat, mit Yunas Overdrive-Technik, kann sie den Overdrive nun sogar zweimal hintereinander aussprechen. Das sollte ausreichen um Sin endgültig zu besiegen.

Zwischenszene:
Nachdem Sin besiegt wurde, könnt ihr sehen wie sich direkt bei ihm eine Art Riss im Raum bildet. Wärend das Luftschiff sich diesem Portal näher, sehen die Freunde eine Menge Pyreflies an sich vorbeischwirren. Plötzlich erscheint das Bild Seymours am Himmel. Als es verschwindet, befinden sich die Frende plötzlich in einer fremden und mysteriösen Welt.

Im Inneren von Sin

Euer Luftschiff ist nun gelandet. Keine Sorge, ihr könnt jederzeit zurück und wieder raus. Das ist kein Problem. Gleich bei euch ist ein Speicherstand. Danach verlasst das Gebiet und ihr gelangt am erstem Ort innerhalb Sins, dem sogenannten Meer der Trauer. Der Weg hier ist fast nicht zu erkennen, überall nur Nebel. Zudem funktioniert die Karte hier nur eingeschränkt. Sie zeigt wie bei den Omega-Ruinen nur Wege, die ihr bereits beschritten habt. Zudem erwarten euch auf alle Abschnitte bezogen hier nun wirklich die schlimmsten Gegner, fast alle in Boss-Stärke. Ihr habt ihr dafür aber auch nun die Gelegenheit zumindest theoretisch beliebig viele Lv. 3 und Lv. 4 Key Sohares zu erhalten. Der Demonolith, dieses Wesen in Stein hinterlässt in seltenen Fällen die Lv.3 und der Land Worm in seltenen Fällen die Lv. 4 Key Spheres. Nun aber zum Weg. Anfangs steht ihr auf einem Lichtspiel im Boden, um euch herum, nochmal spiralförmige Lichtspiele. Geht den Weg entlang bis ihr zu einem weiteren Lichtspiel kommt. Hier habt ihr nun die Wahl zwischen Nordosten durch eine Lichtspiel-Spirale oder Westen. Eigentlich ist es egal, da sich die Wege eh wieder am Ende treffen. Geht dennoch nach Westen bis ihr wieder an ein Lichtspiel kommt. Hier gabel sich abermals der Weg. Der Weg nach Westen führt zu einem Wasserfall und einer Kiste, an die ihr aber nicht herankommt. Also geht nach Norden. Beim nächsten Lichtspiel Habt ihr nun die Wahl zwischen Norden und Osten. Die ist die Stelle wo sich die Wege von vorhin wieder treffen. Geht nach Norden. bis ihr abermals an eine Weggabelung, diesmal ohne Lichtspiel kommt. Der Weg nach Osten führt abermals zu einem Wasserfall mit einer Kiste. Geht nach Westen durch die Lichtspiel-Spierale, bis sich der Weg nach Norden und Süden aufteilt. Nehmt den Weg nach Süden durch die Lichtspiel-Spirale bis zum nächsten Lichtspiel. Hier gibt es einen kleinen Weg nach Nordosten in eine Sackgasse wo sich eine Kiste mit einem Phantom Ring drin befindet. Ansonsten geht nach Süden bzw. etwas später nach Südosten bis ihr wieder beim ersten Wasserfall landet. Diesmal befindet ihr euch jedoch oberhalb des Wasserfalls und kommt auch an die Kiste ran. Öffnet die Kiste für eine Special Sphere und rutscht dann den Wasserfall nach unten. Nun nehmt den bereits bekannten Weg nach Norden, nochmal Norden und dann Westen. Beim Lichtspiel nehmt diesmal nicht den Weg nach Süden sondern den nach Norden. Kurz darauf findet ihr auch schon das nächste Lichtspiel. Hier findet ihr in einer kleinen Sackgasse im Nordwesten eine Kiste mit einem Elixir. Nehmt nun den Weg nach Nordosten durch die beiden Lichtspiel-Spiralen bis ihr, ihr könnt es sicherlich schon erraten, wiedermal ein Lichtspiel im Boden findet. Hier nehmt wählt den Weg nach Süden durch die Lichtspie-Spirale bis ihr an der Oberseite des zweiten Wasserfalls ankommt. Hier öffnet die Kiste mit der Wizard Lance drin. Rutscht diesmal nicht den Weg nach unten sondern geht zurück nach Norden bis zum letzten Lichtspiel im Boden. Geht nun nach Osten und ihr landet quasi sofort an einem weiteren Lichtspiel ganz nahe dem bei dem ihr gerade wart. Der Weg ist hier etwas breiter. In einer Nische im Süden findet ihr eine letzte Kiste in diesem Abschnitt, diesmal mit einer Lv. 3 Key Sphere drin. Nun geht zurück zum Lichtpiel rechts und geht den Weg nach Norden. Hier gibt es keine Gabelungen mehr. Geht einfach immer weiter, über das letzte Lichtspiel hinweg, bis ihr an einer Treppe, die nach oben führt, einen Speicherpunkt findet. Im nächsten Abschnitt, dem sogenannten Garten der Schmerzen, werdet ihr auch schon von jemandem erwartet.

Zwischenszene:
Seymour blockiert den Weg. Dieser denkt er währe von Sin auserwähltworden , auch wenn man ihm entgegnet er sei lediglich absorbiert worden. Wie dem auch sei, Seymour versucht bereits einen Weg zu finden Sin zu kontrollieren und so seinen Traum wahrwerden zu lassen, und nach dem Tod von Yunalesca stehen ihm nur noch die Freunde im Weg.

Boss: Seymour Omnis

HP: 80000
AP: 24000
Schwächen: (siehe Text)
Stehlen: Shining Gem / Supreme Gem
Hinterlässt: Lv. 3 Key Sphere
Extras: Piercing, Magic +20%, SOS Haste, SOS Shell, SOS Protect
Geld: 12000 Gil

An der Kampfmusik könnt ihr es eigentlich schon erkennen. Dies ist nun die endgültige letzte Konfrontation mit Seymour. Je nachdem wie ihr euch vorbeiretet habt, gibt es, natürlich nach dem obligatorischem Hastega für eure Party, mehrere Möglichkeiten ihm zu begegnen. Euch sind sicherlich die vier Mortiphasm um Seymour herum aufgefallen. Diese vier dem Glücksrad ähnlichen Gebilde, oder besser gesagt die darauf abgebildeten Farben die Seymour am nächsten stehen, spiegeln Seymour Stärken un Schwächen wieder. Anfangs ist die rot, das bedeutet das sich Symour nun auf Feuerzauber konzentriert (die er übrigens mehrmals hintereinander aussprechen kann, also passt auf und benutzt eventuell den Schutzzauber Shell) und Eis nicht abkann. Nutzt diese Schwäche aus und attackiert ihn mit euren stärksten Eiszaubern oder beschwört Shiva. Nach einer Weile wird Seymour die Mortiphasm nach seiner Wahl umstellen und damit seine elementare Zugehörigkeit ändern. Ihr könnt das ändern indem ihr die Mortiphasm attackiert, wobei an das obere Motiphasm nur mit Wakka herankommt. Mit jedem Schlag dreht sich jedes Motiphasm einmal um 90° bis ihr halt die gewünschte Stellung erreicht habt. Bedenkt immer dass möglichst vier gleiche Farben Seymour am nächsten stehen müssen, sonst bringt die ganze Sache nichts. Eine gute Taktik ist sicherlich die immer das Aeon einzusetzen, das das genau entgegengesetzte elemtantare Attribut hat wie Seymour selbst. Dann setzt einfach die Overdrive-Attacke ein um maximalen Schaden zu erhalten, auch wenn das wohl heißt dass Seymour, der nach einem Overdrive-Angriff meißt so vier Schläge hintereinander nun zu Verfügung hat, das Aeon wohl nun plätten wird. Sind eure elementaren Aeons verbraucht wechselt zu Anima oder sonstigen nicht-elemantaren Aeons. Ach noch was: Sollte Seymours Lebensenergie sich neigen wird Seymour auf einmal anfangen im Kampf zu reden, was eine Warnung sein sollte, denn nun wird er Dispel, gefplgt von seinem stärksten Zauber, Ultima, einsetzen. Es wäre hier gut wenn dieser Angriff von einem Aeon abgefangen wird, sonst könnte es unter Umständen übel ausgehen.

Hinweis: Versucht einfach mal Anima ins Spiel einzubringen und genießt den Moment ihn dem Seymour bemerkt, dass nun sogar seine eigene Mutter gegen ihn ist. :)

Nachdem Seymour nun endgültig besiegt ist, hat Yuna endlich die Möglichkeit ihn für immer zur Farplane zu schicken. Nach dierser Szene landet ihr nun erneut in einem neuen Abschnitt, genannt die Stadt der sterbenden Träume. Der ganze Ort sieht wie aus lauter Containern zusammengesetzt aus, und ihr habt abermals keine voll funktionsfähige Karte. Gleich zu Beginn wird der Weg eine ganz kleine Tendenz nach Osten und dann nach Westen haben. In diesem Knick der dadurch entsteht, werdet ihr auf der rechten Seite der Wand ein Lichtspiel sehen. Berührt es, um die Regeln eines ganz kleinen Nebenspielchens zu erfahren. Besiegt in dieser Gegend die am Lichtspiel angegebene Anzahl von Feinden ohne dabei den Abschnitt zu verlassen. Wer Schwierigkeiten bei den Gegnern in dieser Gegend hat sollte einfach die großen Brocken meiden und sich auf die kleineren Gegner konzentrieren, die meißt zu dritt erscheinen, und so auch die Anzahl der erforderten Gegner gleich um drei verkürzen. Hilfe ist hier übrigens Ultima, aber das bleibt euch überlassen. Nach 10 Gegnern geht zum Lichtspiel zurück und die Wand verschwindet, nur damit ihr eine zweite Wand nun sehen müsst, die diesmal 9 Gegner erfordert. Ist auch diese Wand weg müsst ihr nun noch einmal 15 Gegner besiegen. Habt ihr das geschafft geht auch diese dritte und letzte Wand weg und gibt den Weg zu einer Kiste mit einer Lv. 4 Key Sphere frei. Geht nun den eigentlichen Weg weiter bis ihr zu einer Mini-Brücke bestehend aus nur einer kleinen Plattform kommt. Bleibt auf dieser Plattform stehen und drückt die X-Taste um die Plattform hochschweben zu lassen. Ihr gelang zu einem Vorsprung mit einer Kiste mit einem Four-on-One, einer Waffe für Wakke, die Feuer-, Wasser-, Eis- und Blitzschlag hat. Nehmt die gleiche Plattform um zurückzugelagen, und geht weiter bis ihr gleich darauf am Rande des Wegs eine weitere Plattform dieser Art im Boden findet. Klickt auch hier die X-Taste damit ihr Tidus veranlasst die Wand dahinter umzukippen. Der Weg ist frei zu einer Kiste mit einem Defending Bracer. Geht nun den eigentlichen Weg weiter bis sich dieser zu einem Platz aufweitet. Hier geht an der linken Wand entlang nach Norden, wo ihr leicht versteckt in einer Sackgasse das Yevon-Symbol an einer Wand findet. Berührt es und die Wand verschiebt sich und gibt den Weg zu einer Kiste mit einem Megalixir frei. Im Platz selbst findet ihr eine Vertiefung, die ihr runtergehen könnt um eine Kiste mit 20000 Gil zu finden. Außerdem findet ihr wieder eine dieser Plattformen im Boden, die euch weit nach Oben zu einer Kiste mit einer HP Sphere und gleich in der Nähe zu einer weiteren Kiste mit einer Defense Sphere führt. Neben der zweiten Kiste findet ihr auch schon die nächste Plattform, die euch wieder nach unten befördert. Aus dem Platz wieder raus, geht den Weg weiter bis ihr zu einem weiteren Platz fommt, an dem vor euch an verschiedenen Stellen Bodenstücke emporschießen. Keine Sorge, die Teile können euch nichts tun. Geht ihr den Platz nach Osten kommt ihr zu einem Graben an dessen Grund ihr noch eine letze Kiste findet an die ihr nicht rankommt. Eine Methode ist es den Ausgang über die Wegkippende Planke im Nordwesten des Platzes zu benutzen. Hier landet ihr im nächsten Gebiet, genannt Turm der verdammten, und an einen Speicherpunkt. Hier geht einfach nach rechts weiter zurück zur Stadt der sterbenden Träume und klettert Stück für Stück die Mauern runter. Ein anderer Weg ist in die Südwestliche Ecke des Platzes zu gehen und die Schräge dort runterzurutschen. Sie führt euch geradewegs zur Kiste. Welchen Weg ihr auch nun wählt, in der Kiste findet ihr ein Laevatein. Klettert nun die hinteren Wände Stück für Stück hoch und betretet das Gebiet Turm der Verdammten. Hier speichert am Speicherpunkt nun ab. Bitte beachtet, dass dies nun der allerletzte Speicherpunkt vor dem großen Finale ist, also solltet ihr euch gut vorbereiten und nochmal alles durchchecken. Seid ihr fertig nehmt den Weg nach hinten. Hier sollte nun ein seltsamer Turm, bestehend aud dem gleichen Schrott, der die Stadt gebildet hat, herunterstürzen. Berührt das Emblem direkt vor euch um zum vorletztem Gebiet, dem Nukleus, vorzudringen. Das kreisrunde offene Gelände, dass den Nukleus bildet sollte euch bekannt vorkommen. Es ist der surreale Ort den Tidus einmal kurz gesehen hatte, als er nach der misslungenen Operation Mi'ihen Sin nachgeschwommen ist. Ihr habt hier nun die Aufgabe zehn Kristalle, die immer wieder mal an verschiedenen Stellen erscheinen und dann wieder verschwinden, aufzusammeln. Während dieser Aufgabe werden an verschiedenen Stellen kristallene Dornen aus dem Boden schießen, außerdem dreht sich das ganze Gebiet andauernd um seine eigene Achse, was die Orientierung erschwert. Berührt ihr einen der Dornen, kommt es zum Kampf gegen eine normale Gegnergruppe. Ihr könnt davon fliehen wenn ihr wollt. Berührt ihr hingegen einen der Kristalle rechtzeitig, bekommt ihr jedesmal noch einen zufälligen Gegenstand geschenkt. Mit etwas Glück könnt ihr u.A. folgende Gegenstände erhalten: Prism Ball, Stillblade, Mage's Staff, Skill Sphere, White Magic Sphere, Knight Lance, Wicket Cait Sith, Infinity, Hrunting, Attribute Sphere. Habt ihr die 10 benötigtem Kristalle aufgesammelt, werdet ihr zum letzten Gebiet gebracht, dem Ende des Traumes. Auch dieser Ort sollte euch bekannt vorkommen. Es ist das Gebiet in dem Tidus sich befand nachdem er Zarnakand verlassen, aber bevor er Spira betreten hatte. Und hier findet er ihn nun: seinen Vater Jecht.

Zwischenszene:
Nun ist es soweit, nach 10 Jahren sieht Tidus endlich wieder seinen Vater wieder. Leider ist diese Begegnung keine sehr erfreuliche. Sowohl Tidus als auch Jecht wissen was nun bevorsteht. Nach einer kurzen Unterhaltung, wollen beide die Sache zuende bringen. Jecht bündelt seine Energien und springt dann über die Klippe in den Abgrund. Kurze Zeit später erscheint wieder, doch diesmal nicht als Jecht, sondern in seiner neuen Gestalt als Final Aeon.

Boss: Braska's Final Aeon

HP: 60000 (Phase 1), 120000 (Phase 2)
AP: 0
Schwächen: keine
Stehlen: Turbo Ether
Hinterlässt: -
Extras: -
Geld: 0 Gil

Das ist er also, der finale Endkampf. Begleitet vom coolen Song Other World, müsst ihr nun einen Kampf, der aus zwei Phasen besteht, erfolgreich überstehen. Während der ganzen Zeit wird Jecht von zwei Yu Pagodas begleitet, die ihn immer wieder mit 1500 HP Energie versorgen, seine Statusveränderungen heilen und seinen Limit-Balken ein Stück auffüllen. Ist dieser voll wird Jecht beim nächsten Zug seine Overdrive-Attacke "Jecht Bomber" einsetzen. Keine Sorge, die Attacke ist zwar stark, aber so stark ist nun nun auch wieder nicht. Setzt notfall ein Aeon als Schutzschild ein. Nicht zu schwach, sollte es diesen Angriff locker überleben. Die Yu Pagodas könnt ihr übrigens nicht zerstören, nur für eine kurze Zeit anhalten, wenn euer Angriff dazu stark genug ist. Nun zu den einzelnen Phasen.
Phase 1: Jecht sollte hier kein besonderes Problem darstellen. Sein Schlag zieht etwa 2000 HP ab, was ihr heilen könnt. Alternativ hat er auch noch den Jecht Beam, der einen versteinern kann, was aber auch heilbar sein sollte. Füllt sich der Balken von Jecht über die Hälfte auf könnt ihr Tidus Trigger Command "Talk" benutzen um mit Jecht zu reden, was zur Folge hat, dass der Balken bei der nächsten Runde wieder fast auf null geht. Das könnt ihr insgesamt zweimal machen, also verschwendet diese Möglichkeit nicht. Setzt Hastega ein und lasst, nachdem ihr etwa zwei Drittel seiner Lebensenergie abgezogen hab, eure einfacheren Aeons auf Jecht los. Damit diese ihre Overdrive-Techniken einsetzen können. Doch verschwendet die Aeons nicht, ihr braucht sie gleich noch.
Phase 2: Jecht beginnt sich nun ein gewaltiges Schwert aus dem Körper zu ziehen. Nun solltet ihr vorsichtiger sein. Mit dem Schwer kann Jecht nun alle Charaktere auf einmal angreifen und diese stellenweise in Zombies verwandeln, was er nun auch öfter tun wird. Ansonsten bleiben seine Angriffe mit Jecht Beam und erventuell Jecht Bomber die gleichen. Natürlich könnt ihr auch hier wieder den Jecht Bomber mit Tidus Trigger Commando verhindern, falls ihr von Phase 1 noch etwas davon übrig habt. Ihr solltet hier nun auf einer stärksten Aeons setzen. Setzt Anima, Magus Sisters, oder was ihr auch sonst noch so habt ein. Packt alles aus und kleckert nicht sondern klotz mit euren Spezialangriffen. Trotz seiner sichtlich höheren Lebensenergie sollte Jecht irgendwann dann das zeitliche Segnen.

Nachdem Jecht besiegt ist, steigt ein Feuerball auf und verlässt seinen Körper. Man kann sich denken dass es sich bei dem Feuerball um Yu Yevon handelt.

Zwischenszene:
Jecht ist nun endlich frei vor der Kontrolle von Yu Yevon. Tidus ist wieder mal im Begriff vor seinem Vater zu weinen. Yuna will Jechts Seele fortschicken, doch dazu ist keine Zeit. Jecht sagt dass sie sich beeilen und die Aeons rufen müssen. Sie müssen sie rufen... und jeder weiß, sie müssen sie rufen um sie zu zerstören, so dass Yu Yevon keinen Fluchtort mehr hat und kein Sin mehr entstehen lassen kann. Dann stirbt Jecht und Yu Yevon schlägt in dem hinterlassenen Schwert ein.


Ihr befindet euch nun in der völligen Leere und auf dem inzwischen riesig gewordenem Schwert. Nun ist es an Yuna die Aeons zu rufen.

Gegner: Valefor, Ifrit, Shiva, Ixion, Bahamut...

HP: (so viele wie vor dem Kampf)
AP: -
Schwächen: keine
Stehlen: -
Hinterlässt: -
Extras: keine

Um gleich ein paar Leute zu beruhigen, der Kampf gegen Jecht war wirklich der Endkampf. Ihr könnt diese Kämpfe nun nicht verlieren. Euch werden sicherlich die Heiligenscheine über den Köpfen eurer Charaktere auffallen. Jeder Charakter ist nun mit Auto-Life aus gestattet. Stirbt er wird er also sofort wiederbelebt, und erhält zudem noch ein neues Auto-Life. Das einzige was passieren kann ist, dass der Kampf bei schwachen Charakteren sehr lange dauern kann. Ihr seht nun eine Liste aus der ihr ein Aeons wählen müsst. Jedesmal wenn ihr ein Aeon wählt, wird Yu Yevon kommen und von ihm Besitz ergreifen. Danach wird sich das besessene Aeon gegen euch richten. Habt ihr Magus Sisters, solltet ihr sie zuerst aufrufen und ein anderes Aeon auf sie hetzen. Ansonsten klappert einfach die Liste von Oben nach unten ab und greift die Aeons am besten mit Magie an, da sie ansonsten recht gut Schlägen ausweichen können. Achtet darauf ihnen genug Energie abzuziehen, da ansonsten die Yu Pangodas, die auch hier wieder dabei sind, ihnen Energie zurückgeben. Aber eigentlich sollte das alles kein Problem sein. Habt ihr wie schon früher gefordert Yuna mit Holy ausgestattet, sollte bei nicht übermäßig starken Aeons ein einziger Angriff mit dem Zauber ausreichen. Kämpft die Liste leer bis kein Aeon mehr übrig ist.

Nachdem die Aeons alle besiegt wurden, bleibt Yu Yevon kein Zufluchtsort mehr. Der Feuerball kommt nun runter und erlischt, so dass er damit Yu Yevon endlich preisgit. Tidus kann seinen Freunden noch schnell sein Schicksal erzählen, dass ihn nach diesem Kampf erwartet. Doch bevor sie überhaupt begreifen können was er meint kommt es auch schon Kampf.

Boss: Yu Yevon

HP: 99999
AP: 0
Schwächen: keine
Stehlen: -
Hinterlässt: -
Extras: keine
Geld: 0 Gil

Es ist kaum zu glauben, aber diese wabbelnde fliegende Küschenschabe ist echt der Grund für all das Übel. Wie dem auch sei, abermals habt ihr permanentes Auto-Life, und abermals sind die Yu Pagodas wieder mit dabei. Der Kampf ist einfach, auch wenn er vielleicht etwas dauert. Das Problem ist dass Yu Yevon nach wirklich jedem Angriff mit Curaga kontert und sich 9999 HP heilt. Hier setzt nun Reflect oder besser noch einen Zombie-Angriff ein. Dieser sorgt dann dafür dass Yu Yevon sich dann immer mit Curaga selbst schadet anstatt sich zu heilen.

Nachdem Yu Yevon besiegt ist, könnt ihr noch genüsslich mit ansehen wie der kleine von seinen eigenen Yu Pagodas zerschmettert wird, bevor diese sich mit ihm auflösen. Herzlichen Glückwunsch! Ihr habt Final Fantasy X erfolgreich beendet. Lehnt euch zurück und genießt den Abspann.



Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!